Zur JKU Startseite
FLINK in Mathe
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

Das ist FLINK.

 

FLINK - "Förderung von Lernenden durch Interaktive Materialien für einen nachhaltigen Kompetenzerwerb“ ist eine Initiative des Center for Open Digital Education, öffnet in einem neuen Fenster der JKU und des BMBWF, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Adresse

Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 68
4040 Linz

Standort

Science Park 5, 4. Stock

E-Mail

flink@jku.at

  1. Wer steht hinter FLINK?

    Wir, ein Team aus erfahrenen Lehrer*innen, Studierenden und Fachdidaktiker*innen erstellen qualitätsgesicherte, kostenlose digitale Lern- und Lehrressourcen (Open Educational Resources) ab der 1. Klasse (5. Schulstufe). Die digitalen Materialien eignen sich sowohl für den Einsatz im Unterricht als auch für das eigenständige Entdecken und Üben zu Hause. Wir möchten damit insbesondere die sinnvolle Nutzung digitaler Endgeräte für Schüler*innen unterstützen. 

     

     

  2. Warum Technologie im Mathematikunterricht?

    In unseren Augen soll der Einsatz digitaler Materialien jeweils dann erfolgen, wenn er sinnvoll zum Erreichen der Lernziele beiträgt und ist ein Mehrwert im Vergleich zum alleinigen Arbeiten mit traditionellen Werkzeugen gegeben ist.

    Der Einsatz digitaler Technologien im Projekt FLINK zielt auf die Unterstützung des Lernens von Mathematik ab. Die Materialien fokussieren auf das Entwickeln von Vorstellungen, sowie auf das Üben von Fertigkeiten. Insbesondere liegt das Potential von Technologieeinsatz im Mathematikunterricht im Explorieren, Entdecken und Entwickeln von Vorstellungen.