Gründercafé

Dein Informations- und Networking-Event an der JKU.

Das StartUp-Center am Institut für Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung lädt dich einmal im Jahr zu einem kostenlosen Frühstück ein, bei dem du dich mit StartUps und ExpertInnen aus dem Gründungsumfeld austauschen und dabei alles fragen kannst, was du schon immer über UnternehmerInnen wissen wolltest – kostenlos und ohne Anmeldung!

FACTS:

  • Lerne die oö. GründungshelferInnen persönlich kennen
  • Hör dir Start-up Stories an
  • Sei im Publikum wenn IUG-Studierende beim Pitching Contest antreten und küre das Siegerteam
  • Netzwerke am Buffet und lass dich kostenlos beraten

JKU Gründercafe 2020
- virtuell -

Info- und Netzwerkevent

1. Dezember 2020
09:00 - 12:00
virtuell

Frühstück und Kontakte

Experten Talk, Start-up Stories und Beratung

Ansprechpartnerin

Christine Blanka

Virtuelles Gründercafe 2020 - ein online Format für Gründungsinteressierte

Das StartUp-Center am Institut für Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung lädt einmal im Jahr zu einem gemeinsam Netzwerkevent, um Gründerstories sowie neuen Ideen zu lauschen und Informationen rund ums Gründen zu erhalten. Heuer bot das Institut den Studierenden, AbsolventInnen, MitarbeiterInnen und allen Gründungsinteressierten am 1. Dezember 2020 eine virtuelle Variante des beliebten Gründercafes.

Auch auf virtuellem Wege konnte das Gründercafe einen hervorragenden Einblick in die Gründerlandschaft Oberösterreichs ermöglichen. Gemeinsam mit den JKU Startups Mox Innovation und qapture wurden in einer virtuellen Umgebung sowohl Messestände zum Informieren, eine Bühne mit einem Videovortrag bzw. Keynote als auch eine Alumni Lounge zum Netzwerken gebaut.

Einen tollen Einblick in die Founderjourney bot die Keynote von Show My Size Gründerin Etienne Koo. Nach den Tipps und Tricks wurde in virtuellem Format gepitcht und vom Publikum abgestimmt. Die Ideen Jabata, try.art und Envision stellten sich der Expertenjury und dem Publikum. Im Rahmen des Pitching Wettbewerbs wurde Jabata, eine Plattform für online Liveworkouts, als Sieger des Publikumsvoting gekürt.

Neben dem virtuellen Vortrag wurde auch bei den Infoständen der oö. GründungshelferInnen mittels Video-Calls eifrig über Gründungsideen und Unterstützungsmöglichkeiten gesprochen. Wir danken allen Partnern für die kostenlosen Beratungsgespräche: dem Netzwerk von Hub,ert (akostart, Creative Region Linz & Upper Austria, tech2b, WKO Gründerservice, JKU, Entrepreneur.Base und Institut für Unternehmensgründung) und der Sparkasse OÖ mit ihrer Gründeranlaufstelle - der Startrampe.

Auch in diesem Online-Format waren viele Gründungsinteressierte mit dabei, informierten sich, lernten das Unterstützungsnetzwerk kennen und nutzten gleich online die Gelegenheit sich beraten zu lassen.

Das virtuelle Gründercafe ist Teamwork:
Wir hatten großartige Unterstützung, um für dich alles in den virtuellen Raum zu übertragen - von Vorträgen über Keynotes, Pitching Contest und Messestände der GründungshelferInnen. Die entsprechende virtuelle Umgebung wurde von den Start-ups qapture GmbH mit Sitz im LIT Open Innovation Center und MOX Innovations GmbH umgesetzt – beide gute Beispiele dafür was sich aus dem Gründercafe entwickeln kann!
Und die Sparkasse OÖ und ihre Startrampe hat als Sponsor dieses Projekt erst möglich gemacht! Einen herzlichen Dank natürlich auch an unsere Netzwerk-Partner aus der Gründerlandschaft, die fix bei jeder Ausgabe des Gründercafes dabei sind!

Besucherrekord beim Gründercafe 2019

Am 3. Dezember 2019 lud das StartUp-Center am Institut für Unternehmensgründung und Unternehmensentwicklung Studierende, AbsolventInnen, MitarbeiterInnen und alle Gründungsinteressierte bereits zum 11. Mal an die JKU zum Gründercafé ein.


Einen hervorragende Einblick in die Gründerlandschaft Oberösterreich bot das diesjährige Gründercafé. Die mit neuem Besucherrekord gefüllte Halle C der JKU bot Möglichkeit das Gründernetzwerk hub,ert mit den verschiedensten Vertretern kennen zu lernen. Besonders erfreulich war, dass Frau Prof. Ahu Genis-Gruber (Institut für Strategisches Management) mit ihren Studierenden das Gründercafé besuchte.

Die Jungunternehmer von Newsadoo und dem JKU Spin-off Datavisyn gaben Einblicke zur Gründung und zum Aufbau eines Start-Ups. Folgend darauf präsentierten Studierendengruppen ihre Ideen aus den Kursen des Instituts für Unternehmensgründung.
Eine weiblich besetzte Experten-Jury und das Publikum mittels Online-Voting kürte die Sieger „Extendible Heel“ und „share help“!

Im Anschluss an den offiziellen Teil des Gründercafés wurde sowohl am Buffet als auch bei den Infoständen der oö. GründungshelferInnen eifrig über Gründungsideen und –möglichkeiten gesprochen. Wir danken allen Partnern für die kostenlosen Beratungsgespräche:
das Netzwerk von Hub,ert (akostart, Creative Region Linz & Upper Austria, tech2b, WKO Gründerservice, JKU, Entrepreneur.Base und Institut für Unternehmensgründung), Sparkasse OÖ, TECHHOUSE und ösb Consulting.

Der diesjährige Andrang bei den kostenlosen Beratungsgesprächen veranschaulichte auch heuer wieder die Wichtigkeit des Gründercafés um Studierenden und MitarbeiterInnen die Möglichkeit zum Diskutieren ihrer Ideen zu bieten. Vielen erfolgreichen GründerInnen bot diese Veranstaltung bereits in der Vergangenheit Platz, um ihre Idee weiter auszureifen und die nächsten Schritte zu unternehmen!

Bilder vom Gründercafe 2019

Information und Netzwerken beim Gründercafe an der JKU