schließen

Infrastruktur für Metabolomik-Forschung und medizinische Chemie (INTERREG V-A AT-CZ)

Das Projekt Infrastruktur für Metabolomik-Forschung und medizinische Chemie (INTERREG V-A AT-CZ) ist ein gemeinsames Projekt des Instituts für Analytische Chemie der JKU sowie des Biologiezentrums der tschechischen Akademie der Wissenschaften in Budweis und wird von der Europäischen Union im Rahmen des Interreg Programms gefördert. Ziel des Projektes ist es in Kooperation mit den strategischen Partnern (Krankenhäuser sowie Universitätsinstitute in Österreich und Tschechien)  zwei Zentren für Metabolomikforschung und medizinisch relevante analytische Fragestellungen in Linz und Budweis zu etablieren. Durch die EU Förderung stehen nunmehr die neuesten Gerätegenerationen für analytische Hochleistungstrennverfahren gekoppelt mit hochauflösender Massenspektrometrie zur Verfügung. Am Institut für Analytische Chemie der JKU finden im Rahmen dieses Projekts bereits Forschungen zum Thema Analytik von Lipiden in biologisch relevanten Flüssigkeiten (Lipidomics) statt, um mögliche Korrelationen mit bestimmten Krankheitsbildern aufklären zu können.   Weiters werden an der JKU Methodenentwicklungen zur Bestimmung von Arzneimitteln in Gehirnflüssigkeit, Rückenmarkflüssigkeit und Serum durchgeführt. Bei letzterem Thema liegt der Schwerpunkt auf der Verteilung intravenös verabreichter Medikamente im Körper bzw. der Bestimmung des Anteils, welcher die Blut-Hirnschranke überwindet.

Institut für Analytische Chemie

Adresse

Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 69
4040 Linz

Standort

TNF-Turm, 2. Stock

Projektleitung

o.Univ.-Prof. DI Dr. Wolfgang Buchberger

Telefon

+43 732 2468 9701

E-Mail

wolfgang.buchberger@
jku.at

Website

jku.at/iac