schliessen

Willkommen am Institut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung (FAW).

Daten – Information – Wissen, das sind generellen Bereiche unserer Lehre, Forschung und Entwicklung.

Etwas Detaillierter sind unsere Themen:

  • Intelligente Informationssysteme
  • Integrierte Informationssysteme
  • Semantische Informationsintegration (Ontologien)
  • Semantic Web
  • Wissenszentrierte Systeme
  • Web Engineering und Web Retrieval
  • Information Engineering, Datenmodellierung
  • Data Mining, Text Mining
  • Qualität in Informationssystemen
  • Business Intelligence, Data Warehousing
  • Entscheidungsunterstützung
  • Process-Aware Information Systems
  • Ähnlichkeitsabfragen

Seit der Gründung 1991 als reines Forschungsinstitut „Forschungsinstitut für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung (FAW)“ – entwickelt und initiiert von Univ.-Prof. Dr. Roland Wagner – ist Anwendungsorientierung ein wichtiger Aspekt in unserer Arbeit. Weit über 100 Projekte gemeinsam mit Partnern aus der Forschung, Industrie, Wirtschaft und Verwaltung wurden erfolgreich abgeschlossen. Diese Kooperationen bilden eine Basis für die ausführlichen Forschungsarbeiten und Praxis-orientierte Lehre an der Universität.

Seit Februar 1992 ist das FAW an der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) und im Softwarepark Hagenberg, 25 km nord-östlich von Linz angesiedelt.

Seit 1990 ist das FAW Mit-Organisator der jährlichen internationalen Tagungsreihe DEXA (Database and Expert Systems Application), die sich zu einem weltweit anerkannten Treffpunkt entwickelt hat, wo neueste Forschungs- und Entwicklungsergebnisse vorgestellt und ausgetauscht werden.

Logo Institut Anwendungsorientierte Wissensverarbeitung

Institut für
Anwendungs-
orientierte
Wissensverarbeitung

LEITUNG

a. Univ.-Prof. Dr. Josef Küng

ADRESSE

Johannes Kepler
Universität Linz
Altenberger Straße 66b
4040 Linz

STANDORT

Science Park 3, 3. Stock,
Raum 0344-2

TELEFON

+43 732 2468 4180

ÖFFNUNGSZEITEN
SEKRETARIAT

MO-DO: 08.30 - 12.00

1997 wurde das FAW in die Kern-Organisation der JKU aufgenommen und ist nun ein reguläres Institut der Johannes Kepler Universität Linz (JKU). Aber wir haben die inzwischen sehr anerkannte Abkürzung FAW und das entsprechende Logo beibehalten.

Seit 1999 ist das FAW akademischer Partner des Software Competence Center Hagenberg (SCCH).

2005 wurde die FAW-GmbH gegründet – ein Spin-Off im Softwarepark Hagenberg, das eine Brücke zwischen Forschungsergebnissen (unter anderem vom FAW-Institut) und deren Anwendung in Industrie, Wirtschaft und Verwaltung bildet.