schließen

Forschungsprojekte

Die Angehörigen des Instituts betreiben sowohl Grundlagenforschung als auch angewandte Forschung im gesamten österreichischen sowie europäischen Arbeitsrecht und Sozialrecht. Das geschieht in enger Abstimmung mit anderen Forschungseinrichtungen der JKU, Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Wirtschaft sowie Interessenvertretungen und NGOs. Auch die wissenschaftliche Begleitung der Legistik gehört seit jeher zum Portfolio des Instituts. Besondere Forschungsschwerpunkte bilden das österreichische kollektive Arbeitsrecht, insbesondere das Betriebsverfassungsrecht, sowie das europäische Sozialrecht. Die Mitglieder des Instituts sind federführend an allen großen österreichischen Kommentarprojekten zum Arbeitsverfassungsgesetz beteiligt und auf Unionsebene in das von der Europäischen Kommission finanzierte Forschungsnetzwerk MoveS eingebunden, das sich mit Fragen der Arbeitnehmerfreizügigkeit und Sozialrechtskoordinierung beschäftigt. Darüber hinaus beschäftigt sich das Institut mit zentralen Zukunftsfragen, wie den Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt oder der sozialversicherungsrechtlichen Absicherung atypischer Erwerbsbiographien.