Bachelorarbeiten.

Programm zur Visualisierung von Pole und Nullstellen der s- und z-Übertragungsfunktion

Maximilian Wildfellner

Die digitale Signalverarbeitung ist ein, in den letzten fünfzig Jahren, stetig wachsendes Fachgebiet und man findet ihre Anwendung in nahezu allen elektronischen Systemen. Deshalb ist es für Technikerinnen und Techniker wichtig, besonders im Bereich der Elektronik, die Grundlagen dieses Fachgebietes zu verstehen.
Um an der Universität diese Grundlagen einfacher lehren zu können, wurde im Rahmen dieser Arbeit ein Programm mit grafischer Benutzeroberfläche geschaffen, mit dem wichtige Zusammenhänge zwischen den Änderungen von Übertragungsfunktionen und dem resultierenden Übertragungsverhalten visuell dargestellt werden können.

Ausgehend von einer Analyse der Anforderungen an die Software wurde eine grafische Benutzeroberfläche erarbeitet und die Software anschließend in der Matlab-Umgebung programmiert.
Das resultierende Programm enthält ein interaktives Pol-Nullstellen-Diagramm, indem die Pole und Nullstellen mit dem Mauszeiger ausgewählt und verschoben werden können. Weiters wurden zusätzliche Funktionen zum Approximieren von Filtern, zum Vergleichen von Übertragungsfunktionen und zum Testen des Übertragungsverhaltens implementiert. Außerdem wurde zum Steigern der Benutzerfreundlichkeit eine Möglichkeit zum Abspeichern und Laden der eingestellten Übertragungsfunktionen geschaffen.

Abbildung 1: Grafische Benutzeroberfläche des Programms

Schlagwörter: Matlab, Übertragungsfunktionen, Pol-Nullstellen-Diagramm, Bode-Diagramm

12. September 2020