schließen

Publikationen und Schriftenreichen aus dem Institut

Vollständige Dokumentation von Publikationen auf dieser Seite finden Sie unter 


Aufsätze in Fachzeitschriften

Fachaufsätze von 2018 bis 2019 (* peer reviewed)  

2019

* Mätzke M (2019) Comparative Perspectives on Childcare Expansion in Germany: Explaining the Persistent East-West-Divide. Journal of Comparative Policy Analysis 21/1: 47-64. 

* Wegscheider A und Schaur M (2019) Arbeit und Beschäftigung von arbeitsmarktfernen Menschen mit Behinderungen in Oberösterreich. SWS Rundschau 1/59: 46-65.

* Wiß T (2019) Reinforcement of Pension Financialisation as a Response to Financial Crises in Germany, the Netherlands and the United Kingdom. Journal of European Public Policy 26/4: 501-520.

* Wiß T und Greve B (2019) A Comparison of the Interplay of Public and Occupational Work-Family Aolicies in Austria, Denmark, Italy and the United Kingdom. Journal of Comparative Policy Analysis 2019: 18. 

* Wiß T, Hassel A und Naczyk M (2019) The Political Economy of Pension Financialisation: Public Policy Responses to the Crisis. Journal of European Public Policy 26/4: 483-500.

Mätzke M (2019): Policy Sectors and Professions: The Institutional Foundations of Activist Public Health Policy. Journal of Public Administration Research and Theory 29/4: 642-646.

Stelzer-Orthofer C und Woltran I (2019) Sozialhilfe reloaded: Vom Wohlfahrtschauvinismus zum Sozialabbau für alle. Kurswechsel - Zeitschrift für gesellschafts- wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen 1/2019: 88-93.

Wegscheider A, Schwanninger F und Bachmayer S (2019) Inklusives Gedenken an NS-Euthanasieanstalten. Zeitschrift Erwachsenenbildung und Behinderung 30/1. 18-27. 

2018

* Lang R und Stöger H (2018) The Role of the Local Institutional Context in Understanding Collaborative Housing Models: Empirical Evidence from Austria. International Journal of Housing Policy 18/1: 35-54.

* Leibetseder B (2018) Social Investment Policies and the European Union: Swimming Against the Neoliberal Tide?. Journal of Comparative European Politics 16/4: 581–601.

* Wiß T (2018) Divergent Occupational Pensions in Bismarckian Countries: The Case of Germany and Austria. Transfer – Journal of The European Review of Labour and Research 24/1: 91-107.

Stelzer-Orthofer C und Tamesberger D (2018) Die arbeitsmarktpolitische Agenda der türkis-blauen Regierung: Symbolische Politik oder radikaler Umbau?. WISO – Wirtschafts- und Sozialpolitische Zeitschrift des ISW 3/2018: 15-43. 

Wegscheider A und Breinlinger (2018) In Arbeit kommen und bleiben. Geschützte Arbeit und Supported Employment in vergleichender Perspektive. WISO – Wirtschafts- und Sozialpolitische Zeitschrift des ISW 1/18, 41. Jahrgang: 53-70.

Fachaufsätze von 2016 bis 2017 (* peer reviewed)  

2017

* Leibetseder B, Gubrium E, Dierckx D, Fluder R, Hauri R und Raeymaeckers P (2017) Subsidiarity and Social Citizenship: Social Assistance Schemes in Austria, Belgium, Switzerland and Norway. International Journal of Social Welfare 26/4: 353-365. 

Meisterhans N (2017) Das Unbehagen im Neoliberalismus. Postideologisches Denken und Rechtspopulismus – eine heimliche Liaison? Psychologie und Gesellschaftskritik 41/163: 23-45. 

Stelzer-Orthofer C und Woltran I (2017) Konzepte und Reformen zur Bedarfsorientierten Mindestsicherung. Einsparungsvarianten und Anreizmodelle zur Diskussion. WISO – Wirtschafts- und Sozialpolitische Zeitschrift des ISW 1/2017: 31-44. 

Stöger H (2017) Wohnungsversorgung als öffentliche Verantwortung? Das Beispiel des sozialen Wohnungssektors. WISO - Wirtschafts- und Sozialpolitische Zeitschrift des ISW 40/3: 99-117.

2016

Leibetseder B (2016) Die Sozialinvestitionsperspektive der Europäischen Union - ein neoliberaler Wolf im keynesianischen Schafspelz?. SWS-Rundschau 56/1: 48-66.

Pühringer S und Stelzer-Orthofer (2016) Neoliberale Think Tanks als (neue) Akteure in österreichischen gesellschafts- und sozialpolitischen Diskursen. Das Beispiel des Hayek Institut und der Agenda Austria. SWS-Rundschau 56/1: 75-96.

Pühringer S und Stelzer-Orthofer C (2016) Replik zur Replik: Von Vorwürfen der Unwissenschaftlichkeit. SWS-Rundschau 56/3: 447-449.

Seckauer H und Peböck M (2016) Study & Health - Gesunde Lebenswelt für Studierende. Österreichische Gesellschaft für Public Health. ÖGPH-Newsletter 2016: 3-4.

Wegscheider A (2016) „Die der Gemeinde obliegende Armenpflege …“ Armut und das System kommunaler Fürsorge in der Zwischenkriegszeit. Oö. Heimatblätter 1/2016: 73-89.

Fachaufsätze von 2014 bis 2015 (* peer reviewed)  

2015

* Altreiter C und Leibetseder B (2015) Constructing Inequality: Deserving and Undeserving Clients in Austrian Social Assistance Offices. Journal of Social Policy 44/1: 127-145. 

* Leibetseder B (2015) Activation in the Austrian Social Assistance Scheme – Unproductive Pressure and Low Support. Journal of Social Policy and Administration 49/5: 549-570.

* Leibetseder B, Altreiter C und Leitgöb H (2015) The New Means-tested Minimum Income in Austria: Discretion and Regulation in Practice. Journal of Poverty and Social Justice 23/1: 57-70. 

* Wiß T (2015) From Welfare States to Welfare Sectors: Explaining Sectoral Differences in Occupational Pensions with Economic and Political Power of Employees. Journal of European Social Policy 25/5: 489– 504. 

* Wiß T (2015) Pension Fund Vulnerability to the Financial Market Crisis: The Role of Trade Unions. European Journal of Industrial Relations 21/2: 131-147.

Meisterhans N (2015) Die neoliberale Mär vom wohltätigen Unternehmertum: Der Philanthro- kapitalimus als Herrendiskurs. Zeitschrift  für Psychologie und Gesellschaftskritik, Sozialer Wandel und Subjektivität 38/2: 15-38. 

Naue U und Wegscheider A (2015) Politische Partizipation von Menschen mit Behinderungen in Österreich. Zeitschrift für Kritik/ Recht/ Gesellschaft 1/2015: 85-96.

2014

* Leibetseder B (2014) Gender und Sozialpolitik: Ein Transformationsansatz. Österreichische Zeitschrift für Soziologie 39/1: 23-41. 

* Leibetseder B (2014) Social Assistance in Austria: Regulating the Poor as In-between. European Journal of Social Work 17/1: 104-117. 

* Oliver R und Mätzke M (2014) Childcare Expansion in Conservative Welfare States: Policy Legacies and the Politics of Decentralized Implamentation in Germany and Italy. Social Politics: International Studies in Gender, State and Scoiety 21/1: 1-27.

Kaiser A (2014) Linzer Forum - Gesundheit und Gesellschaftspolitik. Die neue Rolle des Patienten. Soziale Sicherheit - Fachzeitschrift der österreichischen Sozialversicherung 2014/12: 550-552. 

Leibetseder B und Leitgöb H (2014) Fordern und Fordern in der Bedarfsorientierten Mindestsicherung. Empirische Befunde aus Oberösterreich und der Steiermark. SWS-Rundschau 54/3: 251-275. 

Meisterhans N (2014) An alternative model of governance?. Development and Cooperation (D+C) 7/2014: 296-298. 

Meisterhans N (2014) Feministische Netzwerkbildung - eine (selbst-)kritische Bestandsaufnahme. Femina Politica 1/2014: 161-162.

Seckauer H und Weidenholzer J (2014) Schatten über Europa. Über die arbeitsmarktbezogenen Folgen neoliberaler Politik. WISO – Wirtschafts- und Sozialpolitische Zeitschrift des ISW 37/1: 59-74. 

Stöger H (2014) Sozialräumliche Spaltungstendenzen in den Städten. Kurswechsel 29/3: 60-73.

Fachaufsätze von 2012 bis 2013 (* peer reviewed)  

2013

* Leibetseder B (2013) Parental Leave Benefit in Austria. Stratified Take-up in a Conservative Country. International Review of Sociology 23/3: 542-563.

*Wegscheider A (2013) Politische Partizipation von Menschen mit Behinderungen. SWS-Rundschau 53/2: 216-234.

Meisterhans N (2013) Die Naturzustandskonstruktion als Erzählung? Zum Versuch einer anti- metaphysischen Anwendung. Zeitschrift für Menschenrechte/Journal for Human Rights 7/1: 152-163. 

Stelzer-Orthofer C (2013) Lebensqualität und Sicherheit in den Städten: Eine wohlfahrtsstaatliche Annäherung. Euro-Kommunal-Europäisches Magazin für österreichische Städte und Gemeinden. 6/2013: 4.

2012

* Leibetseder B und Kranewitter H (2012) Activation and the Austrian Social Assistance: Permanent Entry. International Journal of Social Policy and Sociology 32/7: 448-460.

* Mätzke M (2012) The Institutional Resources for Communicable Disease Control in Europe: Diversity across Time and Place. Health Politics, Policy, and Law 37/6: 967-976.

* Mätzke M und Greer S (2012) Bacteria without Borders: The Politics of Communicable Disease Control in Europe. Health Politics, Policy, and Law 37/6: 887-914.

* Wiß T (2012) Der Ausbau der betrieblichen Altersvorsorge: Soziale Ungleichheiten für Beschäftigte bei gleichzeitiger Wiederbelebung der Sozialpartner. Sozialer Fortschritt 61/7: 165-171. 

* Wiß T (2012) Rentenprivatisierung in Bismarck-Ländern: Zur Rolle der Sozialpartner als Vetospieler. Politische Vierteljahresschrift 2012/3:467-492.

*Wegscheider A (2012) Die institutionelle Versorgung von Menschen mit Behinderungen in Oberösterreich 1918-1938. Virus H. 11/2012: 132-155.

Gerhartinger P und Stelzer-Orthofer C (2012) Betriebliche Leistungspolitik in Oberösterreich. Autonomiedilemma oder Zugewinn?. WISO-Wirtschafts- und Sozialpolitische Zeitschrift des ISW 2/2012: 161-178.

Leibetseder B (2012) Spaltung oder gesellschaftliche Stratifizierung durch Sozialpolitik?. Kurswechsel 4/2012: 21. 

Mätzke M (2012) Sozialpolitik in der Staatsschuldenkrise: Zwischen Daseinsvorsorge und sozialer Disziplinierung. Kurswechsel - Zeitschrift für gesellschafts-, wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen 4/2012: 8-18. 

Stelzer-Orthofer C (2012) Gesetzlicher Mindestlohn: Armutsbremse oder Alibiaktion?. Arbeitsmarktpolitik aktiv-Vereinszeitung des Wiener Dachverbandes für sozial-ökonomische Einrichtungen 2012: 8. 

Fachaufsätze von 2010 bis 2011 (* peer reviewed)  

2011

* Leibetseder B und Kranewitter H (2011) Perspektiven des Einstiegs. Gemeinsam Erfahrungsräume von Menschen in Aktivierungsmaßnahmen der Sozialhilfe. SWS-Rundschau 51/2: 168-185.

* Mätzke M (2011) Amerikanische Sozialpolitik zwischen starkem Markt und starkem Staat. der moderne staat: Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management 4/2: 297-314.

* Mätzke M (2011) Individuelles Verhalten und sozialpolitische Anreize: Das fordernde Element im Wohlfahrtsstaat. WSI-Mitteilungen 64/1: 3-10.

* Mätzke M (2011) Political Competition and the Politics of Unequal Social Rights. Journal of Public Policy 31/1: 1-24.

* Mätzke M (2011) Staatsbürger als Wirtschaftssubjekte und als demografische Ressource: Die Ziele staatlicher Akteure in der Sozialpolitik. Leviathan 39/3: 385-406.

Leibetseder B (2011) Social Technology. A Critical Review on the Concept of Social Technology. Research Journal of Social Technology 1/1: 7-24.

Stelzer-Orthofer C (2011) Zuckerbrot und Peitsche. Zukunft. Die Diskussionszeitschrift für Politik, Gesellschaft und Kultur 1/2011: 24-28.

2010

* Mätzke M (2010) The Organization of Health Policy Functions in the German Federal Government. Social Policy and Administration 44/2: 210-241.

* Mätzke M und Ostner I (2010) Introduction: Change and Continuity in Recent Family Policies. Journal of European Social Policy 20/5: 387-398.

* Mätzke M und Ostner I (2010) Postscript: Ideas and Agents of Change in Time. Journal of European Social Policy 20/5: 468-476.

* Mätzke M und Ostner I (2010) The Role of Old Ideas in the New German Family Policy Agenda. German Policy Studies 6/2: 119-162.

Meisterhans N (2010) Normativität und Narration. Wie Unrechtsgeschichten den Menschen- rechtsdiskurs vorantreiben. Kritische Justiz 1/2010: 22-28. 

Stelzer-Orthofer C und Lengauer K (2010) Bildungskarenz und Bildungskarenz plus - Inanspruchnahme und Zufriedenheit in Zeiten der Wirtschaftskrise. WISO – Wirtschafts- und Sozialpolitische Zeitschrift des ISW 33/4: 65-77.

Aufsätze in Sammelbänden

Beiträge von 2018 bis 2019

2019

Anderson KM, van der Zwan N und Wiß T (2019) Betriebliche Altersversorgung und nachhaltiges Investment. Eine vergleichende Analyse der Niederlande und Dänemark. In: Hurrelmann K, Karch H und Traxler C (Hrsg.) MetallRente Studie 2019: Jugend, Vorsorge, Finanzen. Weinheim: Beltz Juventa, S. 142–149.

Pfister S (2019) Deutungsmuster der Katastrophe als Regulativ der Angst. In: Rieken B (Hrsg.) Angst in der Katastrophenforschung. Interdisziplinäre Zugänge (Psychotherapiewissenschaft in Forschung, Profession und Kultur). Münster: Waxmann, S. 139-154.

Stelzer-Orthofer C (2019) Regionale Armutsgefährdung im Kontext unterschiedlicher Sozialstaatsmodelle. Eine explorative Annäherung. In: Österreichisches Komitee für Soziale Arbeit (Hrsg.) Gemeinsame Sozialpolitik in Europa? Dokumentation der ÖKSA Jahreskonferenz 2018, S. 61-74.

2018

Stelzer-Orthofer C (2018) Die sozialpolitische Agenda der türkis-blauen Regierung 2017-2022. In: Dimmel N und Schmid T (Hrsg.) Zu Ende gedacht. Österreich nach Türkis-Blau. Wien: Mandelbaum Verlag, S. 256-259. 

Stelzer-Orthofer C (2018) Entwicklungen und Herausforderungen: Der österreichische Sozialstaat im 21.Jahrhundert. In: Österreichische Verwaltungswissenschaftliche Gesellschaft (Hrsg.) Verwaltung im Sozialstaat des 21. Jahrhunderts. Dokumentation der Herbsttagung 2017 der Österreichischen Verwaltungswissenschaftlichen Gesellschaft, S. 43-60. 

Beiträge von 2016 bis 2017

2017

Kepplinger B (2017) Der OÖ Landeswohltätigkeitsverein und Schloss Hartheim. In: Schwaiger W (Hrsg.) Option Lebensvielfalt. 125 Jahre Engagement für Menschen am Rande. Linz: Wagner Verlag, S. 88-98.

Mätzke M und Wiß T (2017) Paradoxical Decisions in German Long-Term Care: Expansion of Benefits as Cost-Containment Strategy. In: Greve B (Hrsg.) Long-Term Care for the Elderly in Europe. Development and Prospects. London/New York: Routledge, S. 126-144.

Wegscheider A (2017) Soziales Engagement im Wandel der Zeiten. In: Schwaiger W (Hrsg.) Option Lebensvielfalt. 125 Jahre Engagement für Menschen am Rande. Linz: Wagner Verlag, S. 22-87.

2016

Leibetseder B (2016) Exkludierende Inklusion: Sozialpolitische Herstellung einer gesellschaftlichen Ordnung am Beispiel der Mindestsicherung. In: Helmut Staubmann (Hrsg.) Soziologie in Österreich - Internationale Verflechtungen. Soziologie in Österreich – Internationale Verflechtungen. Innsbruck: University Press, S. 241-260.

Wegscheider A (2016) ... bitte ich deshalb auch um Zuweisung von 1 Paar Winterschuhe. Kommunale Armenfürsorge im Inn- und Hausruckviertel in der Zwischenkriegszeit. In: Museum Innviertler Volkskundehaus (Hrsg.) Ried: Der Bundschuh. Heimatkundliches aus dem Inn- und Hausruckviertel, Serie Schriftenreihe des Museums Innviertler Volkskundehaus 19. Ried i. Innkreis: Moserbauer Druck & Verlag, S. 117-124.

Wegscheider A (2016Zwischen Heilanstalt und Armenhaus? Menschen mit Behinderungen in Oberösterreich 1918 – 1938. In: Oberösterreichisches Landesarchiv (Hrsg) Oberösterreich 1918 - 1938 IV. Linz: Verlag des Oberösterreichischen Landesarchivs, S. 261-324.

 

Beiträge von 2014 bis 2015

2015

Greer S und Mätzke M (2015) Health Systems in the European Union. In: Kuhlmann E, H. Blank R, Lynn Bourgeault I und Wendt C (Hrsg.) The Palgrave International Handbook of Healthcare Policy and Governance. Basingstoke: Palgrave Macmillan, S. 254-269.

Kepplinger B (2015) Die Auseinandersetzung um die Alterssicherung in der Ersten Republik. In: Hansjörg S, Kepplinger B und Stelzer-Orthofer C (Hrsg.) Das Vorgefundene und das Mögliche. Beiträge zur Gesellschafts- und Sozialpolitik zwischen Ökonomie und Moral. Wien: Mandelbaum Verlag, S. 77-89. 

Kepplinger B (2015) Zur Geschichte der sozialen Sicherung in Österreich. In: Amt der OÖ Landesregierung (Hrsg.) hilfe. LebensRisiken. Lebenschancen. Soziale Sicherung in Österreich. Begleitpublikation zur Landessonderausstellung. Wien: Trauner Verlag, S. 46-62.

Mätzke M und Stöger H (2015) Health Care Federalism in Austria. In: Katherine Fierlbeck, Howard Palley: Comparitive Health Care Federalism: Competition and Collaboration in Multi-State Systems.Altershot et al.: Ashgate Press, S. 15-28. 

Riegler E und Wegscheider A (2015) Zur Geschichte der Armenfürsorge in Oberösterreich 1890-1938. In: Amt der OÖ Landesregierung (Hrsg.) hilfe. LebensRisiken. Lebenschancen. Soziale Sicherung in Österreich. Begleitpublikation zur Landessonderausstellung. Wien: Trauner Verlag, S. 63-86. 

Schuster E (2015) Gesellschaftskritik zwischen Wissenschaft und sozialer Praxis. In: Hansjörg S, Kepplinger B und Stelzer-Orthofer C (Hrsg.) Das Vorgefundene und das Mögliche. Beiträge zur Gesellschafts- und Sozialpolitik zwischen Ökonomie und Moral. Wien: Mandelbaum Verlag, S. 89-99. 

Stelzer-Orthofer C (2015(A-)Typische Frauenarbeit: Zu den blinden Flecken der Prekarisierungsforschung. In: Frauenabteilung der Stadt Wien (Hrsg.) Trotz Arbeit arm. Frauen und Segregation am Arbeitsmarkt. Wien: MA 57, S. 32-37.

Stelzer-Orthofer C (2015) Die alternde Gesellschaft: Sozialstaat und Generationengerechtigkeit. In: Hansjörg S, Kepplinger B und Stelzer-Orthofer C (Hrsg.) Das Vorgefundene und das Mögliche. Beiträge zur Gesellschafts- und Sozialpolitik zwischen Ökonomie und Moral. Wien: Mandelbaum Verlag, S. 157-168. 

Stelzer-Orthofer C (2015) Herausforderung. Wohlfahrtsstaat. In: Amt der OÖ Landesregierung (Hrsg.) hilfe. LebensRisiken. Lebenschancen. Soziale Sicherung in Österreich. Begleitpublikation zur Landessonderausstellung. Wien: Trauner Verlag, S. 103-111.

Stöger H (2015Meilenstein ASVG. Kontinuität und Wandel des österreichischen Wohlfahrtsstaates. In: Amt der OÖ Landesregierung (Hrsg.) hilfe. LebensRisiken. Lebenschancen. Soziale Sicherung in Österreich. Begleitpublikation zur Landessonderausstellung. Wien: Trauner Verlag, S. 90-101.

Wegscheider A (2015) Zwischen Bevormundung und Erleichterung. Betroffene berichten über ihre Sachwalterschaft. In: Gumpinger M (Hrsg.) Sozialarbeitsforschung. Projekte 2015. Schwerpunkt Sachwalterschaft, Serie Schriften zur Sozialen Arbeit 31. Linz: pro mente edition, S. 9-51.

Weidenholzer J und Seckauer H (2015) Sozialpolitik - die europäische Dimension. In: Amt der OÖ Landesregierung (Hrsg.) hilfe. LebensRisiken. Lebenschancen. Soziale Sicherung in Österreich. Begleitpublikation zur Landessonderausstellung. Wien: Trauner Verlag, S. 148-156.

Wiß T (2015) Geringere Verluste von Betriebspensionen in Finanzmarktkrisen durch den Einbezug von Gewerkschaften. In: Hansjörg S, Kepplinger B und Stelzer-Orthofer C (Hrsg.) Das Vorgefundene und das Mögliche. Beiträge zur Gesellschafts- und Sozialpolitik zwischen Ökonomie und Moral. Wien: Mandelbaum Verlag, S. 243-266.

2014

Schönwiese V, Flieger P und Wegscheider A (2014) Behindertenpädagogik und Behindertenhilfe im Spannungsfeld zwischen alten Mustern und neuen Wegen. In: Halbrainer H und Vennemann U (Hrsg.) Es war nicht immer so. Leben mit Behinderung in der Steiermark 1938 bis heute. Graz: Clio Verlag, S. 189-211.

Stöger H und Schoibl H (2014) Armutsfalle Wohnen. Wohnpolitik und Armutsrisiken. In: Dimmel N, Schenk M und Stelzer-Orthofer C (Hrsg.) Handbuch Armut in Österreich. Innsbruck/Wien/Bozen: Studienverlag, S. 309-320. 

Wegscheider A (2014Alternative Sichtweisen auf Behinderung und Gerechtigkeit. In: Sedmak C (Hrsg.) Gerechtigkeit. Vom Wert der Verhältnismäßigkeit. Darmstadt: wbg Academic, S. 173-183.

Beiträge von 2012 bis 2013

2013

Meisterhans N (2013) Der Amoklauf als entfremdeter und androzentrischer Anerkennungswunsch, in: Brunner M und Lohl J (Hrsg.) Normalungetüme: School Shootings aus psychoanalytisch-sozialpsychologischer Perspektive. Gießen: PsychoSozial Verlag, S. 35-58. 

Meisterhans N (2013) Neue Ordnungsmuster in Recht und Politik der globalen Sicherheit, in: Ordnungsmuster der globalen Sicherheit. In: Fischer-Lescano A und Mayer P (Hrsg.) Recht und Politik globaler Sicherheit: Bestandsaufnahme und Erklärungsansätze. Berlin: Campus, S. 363-383. 

Wegscheider A und Schwanninger F (2013) Auf dem Weg zu einer gesünderen Arbeitswelt. „Acht Stunden Arbeit, acht Stunden Freizeit, acht Stunden Schlaf“. In: Oö. Gebietskrankenkasse (Hrsg) Gesundheit Gesellschaft Chronik. Linz: Forum Gesundheit, S. 44-86.

2012

Gröbl-Steinbach (verh. Schuster) E (2012) Der Standpunkt der Gesellschaftskritik, In: J.A. Schülein, G. Mozetics (Hrsg.) Handlung. Neue Versuche zu einem klassischen Thema. Wiesbaden: Springer VS Verlag, S. 223-244. 

Gröbl-Steinbach (verh. Schuster) E (2012) Gesellschaftskritik- philosophisch oder soziologisch? In: Dunshirn A, Nemeth E und Unterthurner G (Hrsg.) Crossing Borders. Grenzen (über)denken. Thinking (across) Boundaries, Beiträge zum 9. Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Philosophie, S. 245 – 254.

Gröbl-Steinbach (verh. Schuster) E (2012) Wissenschaft oder Ideologie. Die Albert-Habermas Debatte des Positivismusstreits. In: Giuseppe F (Hrsg.) Der Kritische Rationalismus als Denkmethode und Lebensweise. Klagenfurt/Wien: Kitab Verlag, S. 239-254.

Gröbl-Steinbach (verh. Schuster) E (2012) Zur Verteidigung kritischer Rationalität: Kritischer Rationalismus heute. in: Neck R, Stelzer H (Hrsg.) Kritischer Rationalismus heute. Frankfurt/Main: Peter Lang Edition, S. 149 – 162. 

Mätzke M (2012) Federalism and Decentralization in German Health and Social Care Policy. In: Costa-Font J und S.L. Greer (Hrsg.) Federalism and Decentralization in Health and Social Care. Basingstoke: Palgrave MacMillan, S. 190-207.

Stelzer-Orthofer C (2012) Neue Arbeitsformen, Arbeitslosigkeit und Armut. Befunde zu Prekarisierung der österreichischen Arbeitswelt. In: Weiss A (Hrsg.) Soziale Frage im Wandel. Probleme und Perspektiven des Sozialstaats und der Arbeitsgesellschaft. Wien: ÖGB-Verlag, S. 47-56.

Beiträge von 2010 bis 2011

2011

Gröbl-Steinbach (verh. Schuster) E (2011) Was will und was kann Ideologiekritik? In: Gadenne V und Neck R (Hrsg.) Philosophie und Wirtschaftswissenschaft. Tübingen: Mohr Siebeck Verlag, S. 179-197.

Leibetseder B (2011) Existenzsicherung für Alleinerziehende - Entwicklung eines Prekariats? In: Rohn H, Scheer L und Zenz E (Hrsg) Frauen in/trans Formation, Wien: Planet-Verlag, S. 58-69.

Leibetseder B und Kranewitter H (2011) Verwirklichungschancen oder soziale Rechte? Aktivierende Maßnahmen aus Sicht der Betroffenen. In: Stelzer-Orthofer C, Weidenholzer J (Hrsg.) Aktivierung und Mindestsicherung. Nationale und europäische Strategien gegen Armut und Arbeitslosigkeit. Wien: Mandelbaum Verlag, S. 276-295.

Leibetseder B und Woltran I (2011) Aktivierung. Ein zentrales Element in der Sozialhilfe und Bedarfsorientierten Mindestsicherung. In: Pfeil W und Wöss J (Hrsg.) Handbuch zur Bedarfsorientierten Mindestsicherung. Wien: ÖGB Verlag, S. 65-80.

Weidenholzer J (2011) Gewerkschaftliche Bildungs- und Kulturarbeit. In: Bauer O und Kaiser E (Hrsg.) Eine schlagkräftige Bewegung bilden. Wien: ÖGB Verlag, S. 117-133.

2010

Leibetseder B (2010) Sozioökonomische Situation von Migrant/innen in Österreich. Von den Außenseiter/innen zu den Etablierten?. In: Glatz, A, Pammer C (Hrsg.) Migration, Kultur und Gesundheit. Linz: Sozialwissenschaftliche Vereinigung, S. 86-94.

Stelzer-Orthofer C (2010) Jugendarbeitslosigkeit ein soziales Problem unserer Zeit. In: Hauer M, Hirsch S, Rittberger M und Vana I (Hrsg.) arbeitslos - aussichtslos? Probleme und (fehlende) Perspektiven arbeitsloser Jugendlicher. Innsbruck: Studienverlag, S. 9-17.

Stelzer-Orthofer C (2010) Paradigmenwechsel in der Armutspolitik? - Von der Armenfürsorge zur (bedarfsorientierten) Mindestsicherung. In: Pfeil W, Wöss J (Hrsg.) Handbuch - bedarfsorientierte Mindestsicherung. Wien: ÖGB Verlag, S. 173-185.

Buchpublikationen

Veröffentlichungen von 2018 bis 2021

Anke Hassel / Tobias Wiß (Hg.): The Political Economy of Pension Financialisation. Abingdon, Routledge 2019

Sabine Fuchs / Florian Schwanninger / Angela Wegscheider (Hg.): Von der Selbsthilfe zur Oö. Gebietskrankenkasse. 150 Jahre Soziale Krankenversicherung. New Academic Press, Wien 2019

Veröffentlichungen von 2014 bis 2017

Flavia Martinelli / Anneli Anttonen / Margitta Mätzke (Hg.): Social Services Disrupted. Changes, Challenges and Policy Implications for Europe in Times of Austerity. Edward Elgar Publishing, Cheltenham 2017, open access: http://dx.doi.org/10.4337/9781786432117

Hansjörg Seckauer / Christine Stelzer-Orthofer / Brigitte Kepplinger (Hg.): Das Vorgefundene und das Mögliche. Beiträge zur Gesellschafts- und Sozialpolitik zwischen Moral und Ökonomie. Festschrift für Josef Weidenholzer, Mandelbaum Verlag, Wien 2015

Amt der OÖ Landesregierung, Direktion Kultur / Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik der Johannes Kepler Universität / Irene Dyk-Ploss / Brigitte Kepplinger (Hg.): hilfe. LebensRisken.LebensChancen. Soziale Sicherung in Österreich. Begleitpublikation zur Landessonderausstellung 2015, Trauner Verlag, Linz 2015

Bertrand Perz / Thomas Albrich / Elisabeth Dietrich-Daum / Hartmann Hinterhuber / Brigitte Kepplinger / Wolfgang Neugebauer / Christine Roilo / Oliver Seifert / Alexander Zanesco (Hg.): Schlussbericht der Kommission zur Untersuchung der Vorgänge um den Anstaltsfriedhof des Psychiatrischen Krankenhauses in Hall in Tirol in den Jahren 1942 bis 1945, Universitätsverlag Wagner, Innsbruck 2014

Nikolaus Dimmel / Martin Schenk / Christine Stelzer-Orthofer (Hg.): Handbuch Armut in Österreich. Zweite, vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage, Studien Verlag, Innsbruck / Wien / Bozen 2014

Veröffentlichungen von 2010 bis 2013

Brigitte Kepplinger, Gerhart Marckhgott, Hartmut Reese (Hg.): Tötungsanstalt Hartheim, 3. Auflage, Oberösterreichisches Landesarchiv / Lern- und Gedenkort Schloss Hartheim, Linz 2013

Christine Stelzer-Orthofer / Josef Weidenholzer (Hg.): Aktivierung und Mindestsicherung. Nationale und europäische Strategien gegen Armut und Arbeitslosigkeit, Mandelbaum Verlag, Wien 2011

Harald Stöger: Abstieg oder Aufbruch? Europäische Betriebsräte zwischen Marginalisierung und transnationalem Einfluss, LIT-Verlag, Berlin / Münster / Wien 2011

Veröffentlichungen von 2006 bis 2009

Brigitte Kepplinger / Josef Weidenholzer (Hg.): Februar 1934 in Oberösterreich. "Es wird nicht mehr verhandelt …", korrigierte und ergänzte Auflage, Bibliothek der Provinz, Heidenreichstein 2009

Bettina Leibetseder / Josef Weidenholzer (Hg.): Integration ist gestaltbar. Strategien erfolgreicher Integrationspolitik in Städten und Regionen, Braumüller-Verlag, Wien 2008

Christine Stelzer-Orthofer / Irmgard Schmidleithner / Elisabeth Rolzhauser-Kantner (Hg.): Zwischen Wischmopp und Laptop. A typische Frauenarbeit, ÖGB-Verlag, Wien 2008

Angela Wegscheider / Brigitte Kepplinger / Josef Weidenholzer (Hg.): Lebensbilder. Menschen mit und ohne Behinderung. Gesellschaftspolitische Texte des Lern- und Gedenkorts Schloss Hartheim, Linz 2008

Christine Stelzer-Orthofer / Josef Weidenholzer (Hg.): Partizipation und Gerechtigkeit. Festschrift für Irene Dyk-Ploss, Trauner Verlag, Linz 2007

Museum Arbeitswelt Steyr / Josef Weidenholzer (Hg.): „working_world.net. Arbeiten und Leben im Zeitalter der Globalisierung“, Verlag Turia + Kant, Wien 2006

Christine Stelzer-Orthofer (Hg.): Arbeitsmarktpolitik im Aufbruch. Herausforderungen und innovative Konzepte, Mandelbaum Verlag, Wien 2006

Schriftenreihen aus dem Institut

Kontraste - Presse- und Informationsdienst für Sozialpolitik

Die Zeitschrift Kontraste wurde von März 2000 bis Dezember 2014 von der Sozialwissenschaftlichen Vereinigung in Zusammenarbeit mit dem Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik der JKU Linz herausgegeben. Die Zeitschrift erschien bis 2011 zehn Mal pro Jahr und danach acht Mal jährlich mit jeweils einer referierten Ausgabe im Dezember. Zuvor (bis 1999) war die Zeitschrift von einer Wiener Redaktion herausgegeben worden.

Als Presse- und Informationsdienst für Sozialpolitik lag die Hauptaufgabe der Zeitschrift in der Bereitstellung relevanter Informationen für an Sozialpolitik Interessierte. Thematisch erstreckte sich die Berichterstattung über sämtliche Bereiche der Sozialpolitik, von der Armuts- und Arbeitsmarktpolitik über Probleme des Gesundheitswesens und der Sozialversicherung bis hin zu Frauenpolitik und Menschenrechtsfragen. In jedem Heft wurde ein Themenkreis schwerpunktmäßig behandelt (siehe Themenliste). Zudem wurden Beiträge abseits des jeweiligen Themenschwerpunkts (in der Rubrik „Spektrum“) sowie Buchtipps und fallweise Rezensionen publiziert.

Die Ausgaben ab 2004 sind (mit Ausnahme der Ausgaben 3/2004, 1/2011 und 9/2011) im Archiv nunmehr online verfügbar:


Hefte 2004 - 2014 zum Download

Kontakt:
hansjoerg.seckauer@jku.at
 

Gesundheitswissenschaften

Die Reihe Gesundheitswissenschaften wurde vom Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik in Kooperation mit der OÖ Gebietskrankenkasse herausgebracht. Bestellungen von Hard-Copy-Ausgaben zum Preis von EUR 3,00 bitte an: gespol.office@jku.at, Tel.: 0732 2468 7161. Die Bände (auch ältere Ausgaben) sind mittlerweile unter nachstehendem Link downloadbar:

GKK, Reihe Gesundheitswissenschaften

Gesellschafts- und Sozialpolitische Texte