schließen

Joint Master Comparative Social Policy and Welfare (COSOPO).

Das Masterstudium COSOPO dient der Erweiterung der wissenschaftlichen Vorbildung und der Vermittlung einer Expertise über wohlfahrtsstaatliche und sozialpolitische Theorien und Modelle.

Ausbildungsziel:

Der Masterstudiengang COSOPO qualifiziert Studierende zur eigenständigen Forschung, Beratung und Systementwicklung im Hinblick auf sozialpolitische und wohlfahrtsstaatliche Fragestellungen im internationalen Kontext. Hierzu werden wohlfahrtsstaatliche Theorien und Modelle auf internationaler, regionaler und lokaler Ebene, eine fundierte Expertise über wohlfahrsstaatliche Theorien und sozialpolitische Felder, sowie Kompetenzen in sozialwissenschaftlichen Forschungsmethoden mit besonderer Berücksichtigung des vergleichenden Ansatzes vermittelt.

Überdies bietet das Masterstudium COSOPO durch die internationale Kooperation mit den renomierten Partneruniversitäten University of Tampere (UTA) und der Mykolais Romeris University (MRU) ein anregendes Umfeld zur Entfaltung interkultureller Kompetenzen und ganzheitlicher Perspektiven.

Zulassung:

Der Masterstudiengang COSOPO ist ein zulassungsbegrenzter Studiengang. Interessierte finden nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren und den Bewerbungsvoraussetzungen hier.

COSOPO


Joint Master
"Comparative Social Policy and Welfare"
(JKU - UTA - MRU)

Abschluss

Master of Social Sciences (MSSc)

Dauer

4 Semester

Programmstart

im 2-Jahres-Takt (Herbst 2020)

Sprache

Englisch

Zulassung

Bewerbung erforderlich