schließen

Margitta Mätzke

Prof.in Margitta Mätzke, Ph.D.

Institutsleitung

Sprechstunde während des Semesters:
Dienstag 11:00 - 12:00 Uhr und nach Vereinbarung
Vorlesungsfreie Zeit: nach Vereinbarung

{{ dict().Publications }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Lectures }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().ResearchProjects }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Scs }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Innovations }}

{{ typ[0].TYP }}

Curriculum Vitae

Beruflicher Werdegang

Datum Tätigkeit

Seit 10/2015
                                  

Fachbereichssprecherin des Fachbereichs Sozial- und Kulturwissenschaften an der Johannes-Kepler Universität

Seit 08/2011

Johannes Kepler Universität Linz:
Professorin am Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik

11/2005 – 07/2011

Georg-August-Universität Göttingen
Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Soziologie; Abteilung Politische Soziologie und Sozialpolitik

03/2010 – 08/2010

University of Michigan School of Public Health:
Jean-Monnet Postdoctoral Fellow

01/2004 – 10/2005

Graduate School of Social Sciences, Universität Bremen:
Gast-Fellow

09/2001 – 08/2002

Max-Planck-Institut für Gesellschaftsforschung, Köln:
Gastwissenschaftlerin

09/1998 – 12/2003

Northwestern University, Evanston, Illinois, USA:
Übungsleiterin in diversen Lehrveranstaltungen in den Bereichen quantitative Forschungsmethoden, vergleichende Politikwissenschaft, politische Theorie

08/1996 – 06/1997

University of California Berkeley, USA:
Education Abroad Graduate Exchange Programm

01/1995 – 08/1996

Soziologisches Forschungsinstitut (SOFI) Göttingen
Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Projekt „Innovation in der Halbleiterfertigung“ (Projektleiter: Prof. Volker Wittke) und im Projekt „ Strukturwandel der Industriearbeit im Prozess der industriellen Restrukturierung“ (Projektleiter: Prof. Michael Schumann, Prof. Herbert Oberbeck)

10/1992 – 12/1994

Studentische Hilfskraft im Projekt „ Berufliche Transformation von Arbeiter- und Angestelltenbelegschaften in den Neuen Bundesländern (Projektleiter: Prof. Martin Baethge)

10/1991 – 09/1994

Volkswirtschaftliches Seminar, Universität Göttingen
Wissenschaftliche Hilfskraft; Übungsleiterin in Veranstaltungen des Grund- und Hauptstudiums, in der volkswirtschaftlichen Ausbildung von Studenten sozialwissenschaftlicher Studiengänge (Prof. Leonhard Männer)

Ausbildung

Datum Ausbildung

2005 – 2012
                                  

Habilitation
Georg-August-Universität Göttingen
Habilitationsschrift:
Reforminhalte und staatliche Akteure in sozialpolitischen Entscheidungen

1997 – 2005

Ph.D. Programm in Political Science
Northwestern University, Evanston, Illinois, USA
Dissertationsschrift:
Man-Made Distinctions in the Welfare State: Political Decisions about Inequality in Major German Social Policy Reforms

1990 – 1995

Diplomstudiengang Volkswirtschaftslehre
Georg-August-Universität Göttingen

1989 – 1994

Staatsexamensstudiengang (Lehramt an Gymnasien)
Georg-August-Universität Göttingen und Philipps Universität Marburg
Hauptfächer: Sozialkunde, Englisch
Nebenfächer: Pädagogik, Pädagogische Psychologie
Staatsexamensarbeit:
Einfluss wirtschaftstheoretischer Konzeptionen auf Vorschläge zur Privatisierung staatssozialistischen Eigentums

05/1987

Abitur
Albert-Schweitzer-Schule Hofgeismar

Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen

{{ labelInLang('cid') }} {{ labelInLang('title') }} {{ labelInLang('registration') }} {{ labelInLang('type') }} {{ labelInLang('hours') }} {{ labelInLang('teachers') }} {{ labelInLang('rhythm') }}
{{ item._id }} ({{ item.term }}) {{ item.title }}
{{ labelInLang('moreinfo') }}
{{ labelInLang('expand') }} {{ labelInLang('collapse') }}
{{ labelInLang('register') }} {{ item.type }} {{ item['hours-per-week'] }} {{ teacher.firstname }} {{ teacher.lastname }} {{ item.teachers.teacher.firstname }} {{ item.teachers.teacher.lastname }} {{ item.rhythm }}
{{ item._id }} ({{ item.term }})
{{ labelInLang('title') }} {{ item.title }}
{{ labelInLang('moreinfo') }}
{{ labelInLang('expand') }} {{ labelInLang('collapse') }}
{{ labelInLang('registration') }} {{ labelInLang('register') }}
{{ labelInLang('type') }} {{ item.type }}
{{ labelInLang('hours') }} {{ item['hours-per-week'] }}
{{ labelInLang('teachers') }} {{ teacher.firstname }} {{ teacher.lastname }} {{ item.teachers.teacher.firstname }} {{ item.teachers.teacher.lastname }}
{{ labelInLang('rhythm') }} {{ item.rhythm }}
 

Betreute Qualifikationsarbeiten

Dissertationen

Titel Datum

Governance und Deutung von Krisen: Public Health und Naturkatastrophen
(Erstbetreuerin)

Gemeldet
seit Winter 2017/18

Flucht in den Westen: Beweggründe, Erwartungen & Ressourcen
(Erstbetreuerin)

Gemeldet
seit Winter 2013/14

Das Konsumverhalten von BerufsschülerInnen in Oberösterreich - Eine empirische Untersuchung
(Erstgutachterin)

Abgeschlossen
Sommer 2017

 

Masterarbeiten im internationalen Studiengang COSOPO

Titel Datum

Selectivity in Family Policies in Argentina, the UK, and Finland

Gemeldet
seit Winter 2017/18

System of Vocational Rehabilitation in  Austria and Germany: A Comparative Analysis of Reform Processes

Gemeldet
seit Winter 2017/18

The Determinants of the Policy-Making towards a Common European Asylum System

Gemeldet
seit Winter 2017/18

Flexibilty of Personal Insolvency Laws in Central and Eastern Europe

Gemeldet
seit Winter 2015/16

Social Determinants of Women`s  Health in Different Welfare States’ Environments

Abgeschlossen
11/2016

Technological Unemployment and its Consequences

Abgeschlossen
08/2016

How is the School-to-Work Transition shaped by the Active Labour Market and Structure of the Educational System? Evidence and Comparison from Austria, Finland and Great Britain

Abgeschlossen
07/2016

The impact of socioeconomic conditions on the health of aging population in Shanghai (China)

Abgeschlossen
05/2016

The Social Cost of Part Time Employment in Austria and the Netherlands.

Abgeschlossen
04/2016

Mental Models in Party Politics: Social Democratic Movement in Latvia

Abgeschlossen
01/2016

Flexicurity in Austria and Denmark

Abgeschlossen
03/2015

The Relevance of social Entepreneurship in the mixed Economy of Welfare

Abgeschlossen
04/2014

Pension Reforms in Poland and the Czech Republic

 

Abgeschlossen
01/2013

Sexual Health in Austria. Sex Work, Sexuality Education, and HIV & Aids in the Light of State Intervention

Abgeschlossen
05/2012

Masterarbeiten im Studiengang Sozialwirtschaft

Titel Datum

Die Bedeutung von sozialer Sicherung in Österreich. Schwächen des Sozialsystems

Gemeldet
seit Winter 2017/18

Die Entwicklung der österreichischen Migrationspolitik in der 2. Republik unter dem Einfluss politischer Institutionen und Akteur/innen

Abgeschlossen
05/2018

Die soziale Krankenversicherung in Österreich. Prozesse, Veränderungen und Reformen im Spannungsfeld zwischen Gesellschaft, Finanzierung und Politik

Gemeldet
seit Sommer 2016

Ideologische Konvergenz der traditionellen österreichischen Mitgliederparteien

Abgeschlossen
02/2017

Leistungsanalyse österreichischer Burnout Rehabilitationszentren anhand der Betreiberstruktur und leistungsauszahlender Stelle

Abgeschlossen
12/2016

Health Impact Assessment, als interdisziplinäre Methode für die Erfassung von Gesundheitsdeterminanten

Abgeschlossen
07/2016

Steigende Ungleichheit und demokratiepolitischer Wandel in den USA

Abgeschlossen
05/2015

Sozialpolitik durch Steuerpolitik - Österreich und Deutschland im Vergleich

 

Abgeschlossen
01/2015

Möglichkeiten und Grenzen integrativer Beschäftigung für Menschen mit Behinderungen im Spannungsfeld von Inklusion, Exklusion und Aktivierung

Abgeschlossen
02/2014

Welfare for All? How Oil shaped Political Dynamics of Redistributive Social Policies in Venezuela

 

Abgeschlossen
04/2013

Diplomarbeiten und BA-Arbeiten im Studiengang Sozialwirtschaft

Titel Datum

Unterbringung von Asylwerber/innen in Oberösterreich im Jahr 2015

Abgeschlossen
07/2016

Entwicklung der Familienpolitik und der Einfluss von Leitbildern und von Pfadabhängigkeit. Österreich und Frankreich im Vergleich

Abgeschlossen
07/2016

Entgrenzung der Arbeit

Abgeschlossen
05/2016

Familienpolitik und  Frauenerwerbstätigkeit - Dänemark und Deutschland im Vergleich

Abgeschlossen
03/2016

Psychosoziale Erkrankungen in der Arbeitswelt - Die Bedeutung von Stressfaktoren am Arbeitsplatz für das Entstehen psychischer Störungen

Abgeschlossen
3/2014

Vor- und Nachteile von Generika in Österreich aus gesundheitspolitischer Perspektive

Abgeschlossen
10/2012

Frühkindliche Förderung - Situation von Österreich im Licht der internationalen Debatten

Abgeschlossen
10/2012

Free Movement in the EU: Boon or Burden for the Member States

Abgeschlossen
2012

Die duale Berufsausbildung in der österreichischen Tourismusbranche

Abgeschlossen
(BA-Arbeit)

Forschung

Forschungsschwerpunkte

  • Vergleichende Politikwissenschaft, Schwerpunkt Wohlfahrtsstaatsforschung
  • International vergleichende Policy-Forschung
  • Sozialpolitische Institutionen und Sozialpolitische Willensbildung im Vergleich
  • Vergleichende Gesundheitssystemforschung
  • Analyse des familienpolitischen Wandels in Europa
  • Qualitative Methoden der empirischen Sozialforschung, Methodologie und Design vergleichender Analysen bei kleinen und mittleren Fallzahlen

Neue Publikationen

Sammelband (Open Access):
„Social Services Disrupted. Changes, Challenges and Policy Implications for Europe in Times of Austerity." Edited by Flavia Martinelli, Anneli Anttonen and Margitta Mätzke; Edward Elgar Publishing 2017.
https://www.elgaronline.com/view/9781786432100.xml?rskey=9hr5wD&result=1

Zeitschriftenaufsatz:
Margitta Mätzke (2018): Comparative Perspectives on Childcare Expansion in Germany: Explaining the Persistent East‒West Divide, Online First Access: Journal of Comparative Policy Analysis: Research and Practice.
https://doi.org/10.1080/13876988.2017.1416817
 

Publikationen

Aufsätze (*peer reviewed)

* Mätzke M (2018) Comparative Perspectives on Childcare Expansion in Germany: Explaining the Persistent East-West Divide. Journal of Comparative Policy Analysis Online First Access

Mätzke M and Wiß T (2017) Paradoxical Decisions in German Long-Term Care: Expansion of Benefits as Cost-Containment Strategy. In: Greve B (Hrsg.) Long-Term Care for the Elderly in Europe. Development and Prospects. London and New York: Routledge, S. 71-91.

Mätzke M, Anttonen A, Brokking P and Javornik J (2017) Public Policy Conceptions: Priorities of Social Service Provision in Europe. In: Martinelli F, Anttonen A and Mätzke M (Hrsg.) Social Services Disrupted. Changes, Challenges, and Policy Implications fpr Europe in Times of Austerity. Cheltenham: Edward Elgar Publishing, S. 126-144.

Mätzke M (2017) The Role of the State in the Development of Social Services. In: Martinelli F, Anttonen A and Mätzke M (Hrsg.) Social Services Disrupted. Changes, Challenges, and Policy Implications fpr Europe in Times of Austerity. Cheltenham: Edward Elgar Publishing, S. 376-390.

* Mätzke M and Stöger H (2015) Health Care Federalism in Austria. In: Fierlback K and Palley H (Hrsg.) Comparative Health Care Federalism: Competition and Collaboration in Multistate Systems. Aldershot et al.: Ashgate Press, S. 15-28.

* Greer S L and Mätzke M (2015) Health Systems in the European Union. In: Kuhlmann E, Blank, Robert H., Bourgeault I L and Wendt C (Hrsg.) The Palgrave International Handbook of Healthcare Policy and Governance. Basingstoke: Palgrave Macmillan, S. 245-269.

* Oliver R and Mätzke M (2014) Childcare expansion in conservative welfare states: Policy legacies and the politics of decentralized implementation in Germany and Italy. Social Politics: International Studies in Gender, State & Society 21/2: 167-193.

Mätzke M and Stöger H (2014) Föderalismus und Gesundheitspolitik: Österreich in vergleichender Perspektive. Kontraste 2014/8: 33-43.

Mätzke M (2012) Sozialpolitik in der Staatsschuldenkrise: Zwischen Daseinsvorsorge und sozialer Disziplinierung. Kurswechsel – Zeitschrift für gesellschafts- wirtschafts- und umweltpolitische Alternativen 4/2012: 8-18.

* Mätzke M (2012) The Institutional Resources for Communicable Disease Control in Europe: Diversity across Time and Place. Journal of Health Politics, Policy and Law 37/6: 967-976.

Mätzke M (2012) Federalism and Decentralization in German Health and Social Care Policy. In: Costa-Font J and Greer S L (Hrsg.) Federalism and Decentralization in Health and Social Care. Basingstoke: Palgrave MacMillan, S. 190-207.

* Greer S L and Mätzke M (2012) Bacteria without Borders: The Politics of Communicable Disease Control in Europe. Journal of Health Politics, Policy and Law 37/6: 887-914.

* Mätzke M (2011) Amerikanische Sozialpolitik zwischen starkem Staat und starkem Markt. der Moderne Staat -- Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management 4/2: 297-314.

* Mätzke M (2011) Political Competition and the Politics of Unequal Social Rights. Journal of Public Policy 31/1: 1-24.

* Mätzke M (2011) Individuelles Verhalten und sozialpolitische Anreize: Das fordernde Element im Wohlfahrtsstaat. WSI Mitteilungen 2011/1: 3-10.

* Mätzke M (2011) Staatsbürger als Wirtschaftssubjekte und als demografische Ressource. Die Ziele staatlicher Akteure in der Sozialpolitik. Leviathan 39/3: 385-406.

* Mätzke M and Ostner I (2010) The Role of Old Ideas in the New German Family Policy Agenda. German Policy Studies 6/3: 119-163.

* Mätzke M and Ostner I (2010) Introduction: Change and Continuity in Recent Family Policies. Journal of European Social Policy 20/5: 387-398.

* Mätzke M and Ostner I (2010) Postscript: Ideas and Agents of Change in Time. Journal of European Social Policy 20/5: 468-476.

* Mätzke M (2010) The Organization of Health Policy Functions in the German Federal Government. Social Policy & Administration 44/2: 120-141.

* Mätzke M (2009) Welfare Policies and Welfare States. Generalization the Comparative Study of Policy History. Journal of Policy History 21/3: 308-329.

Mätzke M (2008) Fördern, Fordern und Lenken. Sozialreform im Dienst staatlicher Eigeninteressen. In: Evers A and Heinze R G (Hrsg.) Sozialpolitik: Ökonomisierung und Entgrenzung. Wiesbaden: VS Verlag, S. 253-275.

Mätzke M (2006) Institutional Choices about Inequality between Programmatic Intentions and Practical Decisions: Welfare Reforms in Germany since WWII. In: Beatty Riedl R, Aksartova S and Michell K (Hrsg.) Bridging Disciplines, Spanning the World. Approaches to Inequality, Identity, and Institutions. Princeton, NJ: Princeton University Press, S. 50-82.

Mätzke M (1996) Strukturwandel in der Automobilindustrie und seine Arbeitsfolgen bei Zulieferern: Anmerkung zu problematischen Verallgemeinerungen. SOFI-Mitteilungen 23/1996: 67-79.

Mätzke M (1995) Zielsetzungen, Einsatz und Wirkungen arbeitsmarktpolitischer Instrumente in den neuen Bundesländern. Quem-report, Schriften zur beruflichen Weiterbildung, Heft 33, Berlin.

Mätzke M (1994) Visionen besseren Lebens in gedachten und gelebten Alternativen – Zum Geltungsanspruch literarischer Utopien. Stichwort 4/94: 8-15.

Herausgeberschaft (*peer reviewed)

* Martinelli F, Anttonen A, Mätzke M (Hrsg.) (2017) Social Services Disrupted. Changes, Challenges, and Policy Implications for Europe in Times of Austerity. Cheltenham: Edward Elgar Publishing.
Open Access

* Mätzke M, Ostner I (Hrsg.) (2010) Explaining Recent Shifts in Family Policy. Special Issue der Zeitschrift Journal of European Social Policy 20 (5), Dezember 2010.

Dissertation

Mätzke M (2005)  Man-made distinctions in the welfare state: Political decisions about inequality in major German social policy reforms. Ph.D. Thesis, Northwestern University; zugänglich über die ProQuest Dissertations & Theses Database (PQDT) der Firma UMI Dissertation Publishing.

Projektberichte

Mätzke M, Marten C ( 2010) Elternbefragung 2010 – Schriftliche Befragung aller Göttinger Eltern von Kindern unter 10 Jahren.  (mit Carina Marten)  Abschlussbericht; Göttingen: Institut für Soziologie im Auftrag der Stadt Göttingen.
Download

Mätzke M (2008) Elternbefragung 2008 – Schriftliche Befragung aller Göttinger Eltern von Kindern unter 10 Jahren. Abschlussbericht; Göttingen: Institut für Soziologie im Auftrag der Stadt Göttingen.
Download

Mätzke M (2008) Elternbefragung 2007 – Schriftliche Befragung aller Göttinger Eltern von Kindern unter 10 Jahren. Abschlussbericht; Göttingen: Institut für Soziologie im Auftrag der Stadt Göttingen.
Download

Mätzke M: (1995) Zum Wandel von Qualifikationsprofilen und Perspektiven der Qualifizierungspolitik in der Automobil-Zulieferindustrie. Abschlussbericht, Göttingen: Soziologisches Forschungsinstitut Göttingen.
Dowinload

Rezensionen

Mätzke M (2010) Rezension von "Can Germany be Saved? The Malaise of the World’s First Welfare State"  von Hans-Werner Sinn (MIT-Press, 2007) Comparative Labor Law and Policy Journal  32/1: 293-298.

Mätzke M (2007) Rezension von "Governance in Contemporary Germany – The Semi-Sovereign State Revisited" herausgegeben von Simon Green und William Paterson (Cambridge: Cambridge University Press 2005) Political Studies Review 5/1: 123.

Vorträge

Eingeladene Hauptvorträge auf Konferenzen

"Social Insurance in the 21st Century: The Centralization of Political Authority in Austrian and German Healthcare Governance" Vortrag auf dem Institute on Global Health Politics, veranstaltet von Brown University International Advanced Research Institutes (BIARI); Madrid, 10. – 16. Januar 2016.

"Geschichte der Sozialpolitik in Deutschland – oder: Staatsbürger als Wirtschaftssubjekte und als demografische Ressource" Hauptvortrag auf dem Herbstworkshop des Promotionskollegs "Leben im transformierten Sozialstaat", Gelsenkirchen, 12. – 13. Dezember 2014.

"Securing Wealth ? Ensuring Material Security ? Die amerikanische Sozialpolitik nach der Wirtschafts- und Finanzkrise" Vortrag auf der Atlantischen Akademie Rheinland-Pflaz zum Thema „Democratic Values vs. Security? Herausforderungen in der amerikanischen Innen- und Außenpolitik" Lambrecht, 06. August 2014.

"Unterschichtdebatten in der Sozialpolitik" Vortrag auf der dritten internationalen Hartheim-Konferenz zum Thema "Biologisierung des Sozialen", Schloss Hartheim, 10. März 2012.

Vorträge auf internationalen Fachtagungen (begutachtet)

"Claiming authority over health care in Germany, England and the USA" (mit Scott Greer) Vortrag auf der International Health Policy Conference, London School of Economics and Political Science, 16. – 19. Februar 2017.

"Social Insurance in the 21st Century: The Centralization of Political Responsibility in Austrian and German Healthcare Governance"  Vortrag auf der 111ten Jahreskonferenz der American Political Science Association, San Francisco, 3. – 6 September 2015.

"Centralization of Authority or Power-Sharing ? Explaining the Location of Policymaking Prerogatives Across Policy-Fields"  Vortrag auf der Second International Conference on Public Policy (ICPP), Mailand, 1. – 3. Juli 2015.

"Underclass Debates and Social Reform in Germany"  Paper und Vortrag auf der Jahreskonferenz der American Political Science Association, Washington, DC, 27. – 31. August 2014.

"Political Rationales of Power-Sharing: Federalism and its Organizational Alternatives in Austria and Germany"  Paper und Vortrag auf der Jahreskonferenz der American Political Science Association, Washington, DC, 27. – 31. August 2014.

"State Intervention and Medical Autonomy: Understanding the Growth of the State in Health System Governance"  Paper und Vortrag auf der First International Conference on Public Policy (ICPP), Grenoble, Frankreich, 28. Juni 2013.

"Regional Diversity in Public Childcare: Explaining the Varied Fate of Central Governments’ Childcare Agendas in Italy and Germany"  Paper und Vortrag auf der Jahreskonferenz des European Social Policy Analysis Network (ESPANet), Edinburgh, 5. – 8. September 2012.

"Childcare Expansion in Conservative Welfare States: Policy Legacies and the Politics of Decentralized Implementation in Germany and Italy"  Paper und Vortrag auf der Jahreskonferenz des Council for European Studies, Boston, 23. März 2012 (mit Rebecca J. Oliver).

"Federalism and Territorial Disparities in German Health Care"  Vortrag auf der Jahreskonferenz des Council for European Studies, Barcelona, 20. Juni 2011.

"The Politics of Exclusion, the Politics of Exemptions, and the German Social Insurance Model"  Vortrag auf der Jahreskonferenz des Network for European Social Policy Analysis (ESPANet),"The Future of the Welfare State"; Urbino, Italien, 17. – 19. September 2009.

"Dimensions of Inequality in Welfare Reforms – Comparing Major West German Reform Initiatives Across Time"  Paper und Vortrag auf der Jahreskonferenz des Network for European Social Policy Analysis (ESPANet), Wien, 10. – 22. September 2007.

"Welfare Policies and Welfare States – Connecting Process to Structure in the Comparative Study of Policy History"  Paper und Vortrag auf der 2007 General Conference des European Consortium for Political Research, Pisa, 6. – 9. September 2007. Dieses Papier wurde auch präsentiert auf der 2007 Jahreskonferenz der American Political Science Association (APSA), Chicago, 29. August bis 2. September 2007.

"Power and Preferences in the Comparative Study of Welfare State Inequalities – Country-Level Generalization and its Alternatives"  Paper und Vortrag auf der Jahreskonferenz des Network for European Social Policy Analysis (ESPANet), Bremen, 21. – 23. September 2006. Dieses Papier wurde auch in Form eines Posters präsentiert auf der Jahreskonferenz der American Political Science Association (APSA), Philadelphia, 30. August bis 3. September 2006.

"Production, War, and Reproduction – Demographic Interests of the State in German Social Policy-Making"  Paper und Vortrag auf der Jahreskonferenz der American Political Science Association (APSA), Philadelphia, 30. August bis 3. September 2006. Dieses Paper wurde auch präsentiert auf der Konferenz „Political Demography – Ethnic and Religious Dimensions" 29. – 30. September 2006 an der London School of Economics.

 "Man-Made Distinctions: Understanding Political Agency in the Institutional Development of Welfare States"  Paper und Vortrag auf der Konferenz des Princeton Institute for International and Regional Studies (PIIRS) "Bridging Disciplines, Spanning the World – Approaches to Identities, Institutions and Inequalities", Princeton, NJ, 8. – 9. April 2005. Dieses Paper wurde auch präsentiert auf der „Social Justice Conference" der Graduate School of Social Sciences (GSSS), Bremen, 10. – 12. März 5005.

"Political Competition in Redistributive Social Policy Legislation. Welfare Reforms in Germany since WW II"  Paper und Vortrag auf der Jahreskonferenz der American Political Science Association (APSA), Chicago, 2. – 5. September 2004. Dieses Paper wurde auch präsentiert auf der Jahreskonferenz der Midwest Political Science Association (MPSA), Chicago, 15. – 18. April 2004.

"Conservative Innovation – The Development of Germany’s Social Insurance System after WW II" Paper und Vortrag auf der Jahreskonferenz der American Political Science Association (APSA), Boston, 29. August – 1. September 2002. Dieses Paper wurde auch präsentiert auf der Jahreskonferenz der Midwest Political Science Association (MPSA), Chicago 3. – 6. April 2003.

"The Invention of the "Social-" in Germany’s Social Market Economy: Restoration and Innovation of Social Insurance Institutions after WW II"  Vortrag auf der Jahreskonferenz der Society for the Advancement of Socio-Economics (SASE), Amsterdam 27. Juni – 1. Juli 2001.

"Alliances for Jobs and Stability: Their Weak and Implicit Effects, and the Role of Government Intentions"  Paper und Vortrag auf der Jahreskonferenz der Society for the Advancement of Socio-Economics (SASE), London, 7. – 10. Juli 2000.

Vorträge an Universitäten und Forschungsinstituten

"Familienpolitische Intervention zwischen Geschlechtergerechtigkeit, frühkindlicher Förderung und Arbeitsmarktaktivierung" Präsentation auf der zweiten Forschungskonferenz des Netzwerks ESPAnet Austria (European Social Policy Association), Linz, 05. April 2018.

"Governance im Gesundheitswesen in Deutschland und Österreich: Die Transformation von Sozialversicherung im 21. Jahrhundert" (mit Harald Stöger) Präsentation auf der ersten Forschungskonferenz des Netzwerks ESPAnet Austria (European Social Policy Association), Wien, 20. – 21. April 2017.

"Vereinbarkeit und Soziale Gerechtigkeit. Familienpolitische Intervention zwischen Geschlechtergerechtigkeit, frühkindlicher Förderung und Arbeitsmarktaktivierung" Präsentation im Rahmen der Vortragsreihe „Sozial- und Arbeitspolitische Gespräche“, veranstaltet vom Büro für Gleichstellung und Gender Studis der Universität Innsbruck mit dem ÖGB-Tirol, dem Renner-Institut Tirol und dem AMS-Tirol; Innsbruck, 24. November 2016.

"Public Policy Conceptions: Priorities and Reference Points of Social Services in Europe"  Vortrag auf dem Workshop der COST Action IS1102 "SOS Cohesion – Social Services, Welfare States and Places"  Lund,
8. – 12. Juni 2015.

"Die politischen Logiken geteilter Macht: Föderalismus und seine organisatorischen Alternativen" Vortrag im „Mittwochskolloquium" des Instituts für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte und des Instituts für Gesellschafts- und Sozialpolitik, Linz 03. Dezember 2014.

"Alternatives to Dual Earning and Male Breadwinning in Childcare Conceptions"  Vortrag auf dem Workshop der COST Action IS1102 „SOS Cohesion – Social services, welfare states and places", Ekonomickà Univerzita V, Bratislava, 05. November 2014.

"Childcare Conceptions in "Reconciliation Laggards": Alternatives to Dual Earning in Public Discussions about Childcare Expansion"  Vortrag auf dem Workshop der COST Action IS1102 „SOS Cohesion – Social services, welfare states and places", Porto, 19. Februar 2013

"Territorial differences of daycare supply in Italy and Germany: An institutional explanation" (mit Flavia Martinelli und Antonella Sarlo)  Vortrag auf dem Workshop der COST Action IS1102 „SOS Cohesion – Social services, welfare states and places", Porto, 18. Februar 2013

"Kita-Ausbau in Deutschland: Die Analyse regionaler Unterschiede zwischen angebots- und nachfrage-orientierten Betrachtungsweisen"  Vortrag am Österreichischen Institut für Familienforschung, Wien, 21. November 2012.

"Soziale Interessen und Politik: Interessenvermittlung zwischen strukturellen und institutionellen Machtressourcen"  Habilitations-Probevorlesung an der Georg-August-Universität Göttingen, 8. Februar 2012.

"Föderalismus als Gestaltungsprinzip: Politische Motive und organisatorische Alternativen"  Vortrag im Habilitationskolloquium an der Georg-August-Universität Göttingen am 25. Januar 2012.

"Public Health und Clinical Medicine: Zwei Formen gesundheitlicher Vorsorge – zwei Arten gesundheitspolitischer Intervention"  Antrittsvorlesung an der Universität Linz, 28. November 2011.

"Gesundheitssysteme zwischen Markt und Staat: Deutsche, britische und US-amerikanische Gesundheitspolitik im Vergleich"  Gastvortrag am Institut für Gesellschafts- und Sozialpolitik der Universität Linz,
15. April 2011.

"Sozialpolitik als Anreizpolitik: Das Beispiel der Familienpolitik in der Bundesrepublik Deutschland" Vortrag an der Universität Linz, 8. Oktober 2010.

"Gesellschaftlicher Kontext und individuelle Präferenzen in Varianten der quantitativen Analyse staatlicher Politik (Beispiele aus der Familienpolitik)"  Vortrag an der Universität Münster, 17. September 2010

"Politikinhalte und politische Arenen: Chancen einer policy-analytischen Perspektive auf Regieren in Mehrebenensystemen"  Vortrag an der Universität Hamburg, 20. Juli 2009.

"Staatsbürger als Wirtschaftssubjekte und als demografische Ressource: Instrumentelle Interessen des Staates in der Sozialpolitik."  Paper und Vortrag auf der Jahreskonferenz der DVPW-Sektion „Politik und Ökonomie";  Wien, 24. – 25. April 2009

"Politische Dynamiken und Makro-Institutionelle Modelle: Zum Status von Ereignissen als Belege für Aussagen über Länder."  Vortrag an der Universität zu Köln, 27. November 2008.

"Ungleichheit und Organisationsreform in der deutschen Sozialversicherung."  Vortrag im sozialpolitischen Kolloquium der Universität Göttingen; 14. Januar 2009.

"Strategy and Structure – Innovation and Tradition: The Development of German Social Insurance after WW II"  Paper und Vortrag auf der Konferenz „Staat, Verwaltungspolitik und Macht":  Jahrestagung des Forums Junge Staats- und Verwaltungswissenschaft (FoJuS) der DVPW; Göttingen, 28. – 29. November 2008.

"Der sozialpolitisch aktive Staat im liberalen Wohlfahrtsregime der USA"  Paper und Vortrag auf der Jahrestagung 2008 der DVPW-Sektion „Politik und Ökonomie" und der Ad Hoc Gruppe „Vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung" zum Thema  „Die nächste große Transformation? Marktschaffende Politik: Ursachen, Dynamiken, Ergebnisse"; 4. – 5. September 2008 in Köln.

"Ungleichheit im Wohlfahrtsstaat und ihre Erklärung: Das Problem der Analyseebene"  Paper und Vortrag auf der Sektionstagung der Sektion Politik und Ökonomie der Deutschen Gesellschaft für Politische Wissenschaften, Kassel, 7. – 8. September 2007.

"Arbeitsmarktpolitische Willensbildung zwischen Entlastungseffekten, Problemgruppenorientierung und Strukturverbesserung des Arbeitsmarktes – Von der Arbeitsförderung zur Beschäftigungsförderung"  Vortrag am Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg am 20. April 2005.

"Macro-Political Pacts and the State: The German Experience with Alliances for Jobs and Stability". [Vortrag und Paper] Graduate Student Colloquium; Center for International and Comparative Studies (CICS), Northwestern University, June 13, 2000.