Zur JKU Startseite
Institut für Legal Gender Studies
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

Diskriminierungsschutz benachteiligter Gruppen.

IK Diskriminierungsschutz benachteiligter Gruppen (2 SSt/3 ECTS)
LVA-Nr. 236.917

Vortragende:
Mag.a Nina Eckstein, MA

Zeit und Ort:
Wird im Sommersemester angeboten!

Ziel der LVA:
Überblick über das bestehende österreichische Antidiskriminierungsrecht. Erkennen typischer Diskriminierungssituationen und Kenntnis der mit Antidiskriminierung befassten Institutionen.

Lehrinhalte:
Das Antidiskriminierungsrecht ist durch seine Zersplitterung oftmals unübersichtlich. In der Lehrveranstaltung soll erarbeitet werden: Wie ist das bestehende Antidiskriminierungsrecht aufgebaut? In welchen Bereichen besteht ein Diskriminierungsschutz für welche Personengruppen und wie ist er für den/die Einzelne durchsetzbar? Behandelt werden das Gleichbehandlungsgesetz (GlBG), das Bundes-Gleichbehandlungsgesetz (B-GlBG), das Behinderteneinstellungsgesetz (BEinstG) und Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz (BGStG) sowie die landesgesetzlichen Regelungen des Oö. Antidiskriminierungsgesetzes (Oö. ADG).

Prüfungsmodus:
Aktive Mitarbeit in der LV und schriftliche Ausarbeitung von Aufgaben.

Literatur:
Aktuelle Rechtsquellensammlung Greif/Neuwirth/Ulrich, Legal Gender Studies und Antidiskriminierungsrecht. Rechtsquellen oder Ausdrucke der behandelten Gesetze aus dem Rechtsinformationssystem RIS. Weiterführende Literatur wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.