schließen

Information für Diplomarbeiten:

Eine Diplomarbeitsbetreuung ist durch Univ.-Prof.in Silvia Ulrich oder durch Assoz. Univ.-Prof.in Elisabeth Greif möglich.

Voraussetzung für eine Diplomarbeit im Fach Legal Gender Studies ist die Absolvierung des Studienschwerpunkts „Legal Gender Studies, Antidiskriminierung und Diversity“ (oder zumindest jener Lehrveranstaltungen des Studienschwerpunkts, die einen Bezug zum gewählten Diplomarbeitsthema aufweisen) sowie der Besuch des Seminars „Vorbereitung auf die Diplomarbeit“ bei Univ.-Prof.in Ulrich und Dr. Andreas Hölzl (LVA 131.046). Wir empfehlen, das Seminar bereits ein Semester vor der geplanten Abfassung der Diplomarbeit zu absolvieren. Im Seminar werden Sie auch bei der Themenwahl unterstützt.

Das Thema der Diplomarbeit kann aus sämtlichen Themenbereichen des Studienschwerpunkts „Legal Gender Studies, Antidiskriminierung und Diversity“ gewählt werden. Neben einem geschlechtssensiblen Fokus können auch Rechtsfragen im Zusammenhang mit anderen Statusmerkmalen wie Ethnizität, Religion und Weltanschauung, Behinderung, Alter und sexuelle Orientierung behandelt werden. Assoz. Univ.-Prof.in Greif betreut darüber hinaus auch Diplomarbeiten im Fach Rechtsgeschichte.

Zur Abklärung der Betreuungsübernahme und des Themas Ihrer Diplomarbeit erwarten wir einen Diplomarbeitsvorschlag. Der Vorschlag soll einen Arbeitstitel, die wesentlichen Schwerpunkte der Diplomarbeit und eine erste Literaturübersicht enthalten (insgesamt ca. 2 Seiten).