3. Maria Schwarz-Schlöglmann Lecture zum Gewaltschutz

Gewaltschutz und Gewaltprävention für Frauen und Mädchen mit Behinderungen

Maria Schwarz-Schlöglmann (1958–2018) – Gründerin des Gewaltschutzzentrums OÖ – setzte sich unermüdlich für die Rechte von Frauen und Gewaltopfern ein. Sie sah den Kampf gegen häusliche Gewalt auch als Kampf für die Rechte der Frauen. Mit ihrem Engagement setzte Maria Schwarz-Schlöglmann Maßstäbe, die für Österreich und viele andere europäische Staaten zum Vorbild wurden. Im Gedenken an diese große Linzerin wurde diese Veranstaltungsreihe ins Leben gerufen. Mit wissenschaftlichen Vorträgen, praxisnahen Diskussionen und interdisziplinärem Austausch soll die Auseinandersetzung mit den Themen Gewalt und Opferschutz forciert werden.

Frauen und Mädchen mit Behinderungen sind in besonderem Maße mit (sexueller und geschlechtsbezogener) Gewalt, struktureller Benachteiligung und Ausgrenzung sowie mehrdimensionaler Diskriminierung konfrontiert. Im Rahmen der Podiumsdiskussion sollen die vielschichtigen Problemlagen beleuchtet und Strategien für Empowerment und Selbstbestimmung von gewaltbetroffenen Frauen und Mädchen mit Behinderungen diskutiert werden.

Programm

Begrüßung und Eröffnung

Univ.-Prof.in Dr.in Silvia Ulrich
Vorständin des Instituts für Legal Gender Studies, JKU

Mag.a Eva Schobesberger
Stadträtin der Landeshauptstadt Linz

Podiumsdiskussion

Gewaltschutz und Gewaltprävention für Frauen und Mädchen mit Behinderungen

Moderation: Dr.in Karin Neuwirth

Mag.a Sabine Mandl
Ludwig Boltzmann Institut für Grund- und Menschenrechte

Ass.-Prof.in Dr.in Katharina Beclin
Institut für Strafrecht und Kriminologie der Universität Wien

Mag.a Isabell Naronnig
Projektleiterin und Beraterin bei Zeitlupe – Peer-Beratung für Frauen mit Behinderung (Verein Ninlil)

Mag.a Martina Maurer
Stv. Geschäftsführerin des Gewaltschutzzentrums OÖ

Anschließend Möglichkeit zu Vernetzung und Austausch.

­­­­­­­­­­

Diese Tagung findet in Kooperation mit dem Frauenbüro der Stadt Linz statt.

Infos zur Barriere-Freiheit:
Der Saal ist barriere-frei zugänglich.
Die Vorträge werden in ÖGS übersetzt.
Es gibt eine Induktionsanlage.

Die Veranstaltung wird unter Beachtung der geltenden Corona-Sicherheitsmaßnahmen stattfinden.

 

Wir freuen uns, dass DorfTV unsere Veranstaltung live übertragen und aufgezeichnet hat. Der Steam wird ist HIER abrufbar.

Das Protokoll der Schriftdolmetscher*innen wird ebenfalls in Kürze hier abrufbar sein.

 

Wann:

07.09.2021, 18:00 - 21:00

Wo:

VHS Linz, Wissensturm, Veranstaltungssaal E09, Kärntnerstraße 26, 4020 Linz

Kontakt:

legalgenderstudies@jku.at