Zur JKU Startseite
Institut für Legal Gender Studies
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

Online-Symposium

"Algorithmische Diskriminierung in der Arbeitswelt" #ProgrammierteDiskriminierung – Was tun?

Online-Symposium "Algorithmische Diskriminierung in der Arbeitswelt"#ProgrammierteDiskriminierung – Was tun?

ZARA – Zivilcourage und Anti-Rassismus-Arbeit und die Gleichbehandlungsanwaltschaft laden zum Online-Symposium ein.

#WirMüssenReden

Über neue Diskriminierungsphänomene durch algorithmische Entscheidungssysteme und maschinelles Lernen in der Arbeitswelt sprechen:

  • Assoz. Univ.-Prof.in Dr.in Elisabeth Greif, Institut für Legal Gender Studies, Johannes Kepler Universität Linz
  • Dr.in Marija Petričević, Gleichbehandlungsanwaltschaft (GAW) Wien

#TreffenDenkenMachen

Nach den Fachinputs laden wir Sie ein, in Kleingruppen über Konsequenzen des Einsatzes von Algorithmen für die Anti-Diskriminierungsarbeit zu diskutieren und Empfehlungen für einen effektiven, rechtlichen Diskriminierungsschutz nachzudenken.

Durch das Online-Symposium begleiten Sie

Mag.a Constanze Pritz-Blazek, E.MA (GAW) und
Mag.a Karin Bischof, MA (ZARA).

#WirWirken

Die Veranstaltung ist Teil der ZARA-Symposiumsreihe „Wirkungen und Nebenwirkungen von Anti-Rassismus-Arbeit“ in Kooperation mit der Gleichbehandlungsanwaltschaft. Das Symposium wird durch die Stadt Wien, Kulturabteilung (MA7), finanziell unterstützt.