schließen

Willkommen am Institut für Netzwerke und Sicherheit!

 

 

Wir streben danach, die Sicherheit und Netzwerkkonnektivität von Computersystemen sowohl in weltweiten als auch in lokalen Netzwerken durch Forschung, Bildung und spezifische Projektarbeit zu verbessern.

Neben der akademischen Forschung und Lehre sind wir der festen Überzeugung, dass es unsere gemeinsame Aufgabe ist, die praktische Sicherheit alltäglicher Computersysteme und -infrastrukturen zu verbessern, auf die unsere gegenwärtige Gesellschaft in zunehmendem Maße angewiesen ist.

Computernetze und Sicherheit sind schnell bewegende Ziele. Forschung und Lehre am Institut für Netzwerke und Sicherheit umfasst daher das gesamte Spektrum von theoretischen bis hin zu sehr praktischen Fragestellungen.

 

Aktuelle Schlüsselbereiche der Forschung sind:

  • Digital Identities
     
  • Secure Code
     
  • Long Range Communication

 

Logo Institut für Netzwerke und Sicherheit

Institut für Netzwerke und Sicherheit (INS)

Leitung

Univ.-Prof. Dr. René Mayrhofer

Adresse

Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 69
4040 Linz

Standort

Science Park 3, 2. Stock

Öffnungszeiten Sekretariat

Mo bis Fr: 09:00 - 12:00

Telefon

+43 732 2468 4120

Lehre
Tabelle mit Pfeil, Icon

Lehre

Aktuelle Lehrveranstaltungen des INS

News & Events
Event 08.07.2020


ACM WiSec 2020
 

The 13th ACM Conference on Security and Privacy in Wireless and Mobile Networks (ACM WiSec 2020) will be held in Linz, Austria from July 8 to July 10, 2020.

The event will be hosted by the Institute of Networks and Security at Johannes Kepler University Linz.

Event 06.07.2020


Android Security Symposium 2020
 

The third Android Security Symposium will take place in Linz, Austria, from 6–7 July 2020, and is co-located with ACM WiSec 2020.

News 25.02.2020

Nebenjob (10-20 h/Woche) am Institut für Netzwerke und Sicherheit

Wir suchen eine studentische Mitarbeiterin / einen studentischen Mitarbeiter für den Zeitraum März bis September 2020 zur Mitarbeit bei der Implementierung eines Kunstprojekts für das Ars Electronica Festival 2020 im Rahmen des LIT-Projekts „Exposed Building – Verwundbarkeit intelligenter Gebäude“ im Ausmaß von 10-20 Stunden/Woche.

Im Rahmen des Kunstprojekts soll ein gesamtes Gebäude in ein Musikinstrument verwandelt werden. Dabei werden u.a. bestehende Schwachstellen in Zutrittssystemen ausgenutzt.

Ihre Interessen und Fähigkeiten:

  • Programmiererfahrung (bevorzugt in Python)
  • Interesse am Bereich Sicherheit, Schwachstellen und Schutz vernetzter Systeme
  • Sie studieren derzeit im Bachelor oder Master Informatik (o.ä.)

Ihre Aufgaben:

  • Entwicklung einer Steuerungssoftware zur Wiedergabe von Musik mit den Aktoren des Zutrittssystems
  • Enge Kooperation mit Medienkünstler (dieser erstellt die musikalische Komposition)
  • Unterstützung bei der künstlerischen Aufbereitung des Projekts

Gehalt: ca. EUR 1.000,- (brutto, bei 20 h/Woche)

Kontakt:
Dr. Michael Roland
Institut für Netzwerke und Sicherheit
Science Park 3, Raum S3.234
E-Mail: roland@ins.jku.at
Telefon: +43 732 2468-4136

News 21.11.2019

Rainhard Findling - Verleihung Wissenschaftspreis der Raiffeisenlandesbank OÖ

Am 18. November 2019 wurde in der Raiffeisenlandesbank OÖ bereits zum 15. Mal der Wissenschaftspreis im Rahmen einer feierlichen Gala vergeben. Ausgezeichnet wurden dabei exzellente wissenschaftliche Arbeiten zu bank-, geld- oder kreditspezifischen Themen, die an einer der Fakultäten der Johannes Kepler Universität Linz (JKU) verfasst wurden.