schließen

Einladung zum Gastvortrag

Das Institut für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte organisiert im Rahmen mehrerer Lehrveranstaltungen des Lehramtsstudiums für Geschichte, Sozialkunde und Politische Bildung sowie des Masters Politische Bildung folgenden Gastvortrag:
"Aktueller Antisemitismus in Europa: Tendenzen, Diskurse und historische Hintergründe" von Dr. Alexandra Preitschopf (Sofiski Universitet Sv. Kliment Ochridski, Sofia/Bulgarien)

Der Vortrag findet am Montag, 25. November 2019, von 13.45 bis 15.15. im Hörsaal 5 (Hörsaaltrakt) statt. Es sind alle Interessierte, insbesondere Studierende, zu dem Vortrag eingeladen.

Dr. Alexandra Preitschopf studierte Geschichte und Französisch an den Universitäten Salzburg und Bordeaux. Sie promovierte an der Universität Salzburg mit einer Dissertation zu Palästina-Solidarität, Antizionismus und Antisemitismus unter MuslimInnen im zeitgenössischen Frankreich. Im Anschluss an die Promotion arbeitete Dr. Preitschopf als wissenschaftliche Projektmitarbeiterin und externe Lehrende am Fachbereich Geschichte der Universität Salzburg sowie als Universitätsassistentin am Institut für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte der Universität Linz. Seit Herbst 2016 ist sie als ÖAD-Lektorin an der Universität Sofia, am Lehrstuhl für Germanistik und Skandinavistik, tätig. Dieses Jahr erschien das Buch Antisemitismus in Europa. Fallbeispiele eines globalen Phänomens im 21. Jahrhundert, das Alexandra Preitschopf gemeinsam mit Helga Embacher und Bernadette Edtmaier verfasst hat.
Der Vortrag knüpft an die Thematik des jüngsten Buches an und behandelt aktuellen Antisemitismus in einem historischen Kontext.

Moderation: Dr. Klemens Kaps

NEWS 25.11.2019