schließen

Assoz. Univ.-Prof.in Dr.in Martina Gugglberger

Sprechstunde: Nach Vereinbarung

{{ dict().Publications }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Lectures }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().ResearchProjects }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Scs }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Innovations }}

{{ typ[0].TYP }}

CV

Dr.in Martina Gugglberger ist Assoziierte Universitätsprofessorin am Institut für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte der Johannes Kepler Universität Linz. 2017 erfolgte die Verleihung der venia legendi für das Fach „Neuere Geschichte und Zeitgeschichte“ mit der Habilitationsschrift „Grenzen im Aufstieg, Frauenexpeditionen in den Himalaya 1955-2014 aus geschlechterhistorischer Perspektive“. 2009 Promotion in Geschichte an der Universität Salzburg. Die Forschungsschwerpunkte umfassen Frauen- und Geschlechtergeschichte, Globalgeschichte, Sportgeschichte, Alpingeschichte, Missionsgeschichte, Nationalsozialismus Biographieforschung und Qualitative Methoden, insbesondere die Oral History.

Dr.in Martina Gugglberger is an Associate Professor at the Department of Modern and Contemporary History, Johannes Kepler University Linz. Her research emphasises on women’s and gender history in the fields of global history, sports history, alpine history, mission history, history of national socialism, biographical history as well as qualitative methods, especially oral history. 2017 Habilitation in Modern and Contemporary History (Ascents with a Limit, women’s expeditions to the Himalayas 1955-2014 from a gender historical perspective). 2009 doctoral degree at the University of Salzburg.

 

  • Seit 2018 Assoziierte Universitätsprofessorin am Institut für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte der Johannes Kepler Universität Linz
  • 02/17 - 06/18 Elternkarenz
  • 09/2017 Verleihung der venia docendi im Fach Neuere Geschichte und Zeitgeschichte
  • 2011 - 2017 Assistenzprofessorin am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung der Johannes Kepler Universität Linz
  • Seit 2002 Lehrbeauftragte an der Johannes Kepler Universität Linz, an der Universität Salzburg und an der Universität Wien
  • 2011 - 2013 Stellvertretende Institutsvorständin am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung der Johannes Kepler Universität Linz
  • 2009 - 2011 Universitätsassistentin mit Doktorat am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung der Johannes Kepler Universität Linz
  • 2004 - 2009 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung der Johannes Kepler Universität Linz
  • 2002 - 2004 Stiftungsassistentin am Institut für Frauen- und Geschlechterforschung der Johannes Kepler Universität Linz
  • 1997 - 2002 Projektmitarbeiterin Verein Spektrum Salzburg (freizeitpädagogische Kinder- und Jugendarbeit, Projektkoordination bzw. -leitung, Redaktion)
  • 1997 - 2015 Forschungsaufenthalte in Frankreich, Südafrika, Großbritannien, Nepal, Deutschland

 

Auszeichnungen und Förderungen

  • 2019 Käthe Leichter Preis
  • 2016 Routledge Prize for the best article published in The International Journal of the History of Sport in 2015
  • 2015 JKU-goes-gender Preis, Habilitationsstipendium
  • 2014 Publikations-Förderung durch den FWF
  • 2014 Förderung durch den Verband der Akademikerinnen Oberösterreichs

 

Ausbildung

  • 2009 Promotion an der Paris Lodron Universität Salzburg (Dissertation: „Ich wollte immer nach Afrika! Lebensgeschichten von deutschsprachigen Missionarinnen in Südafrika“)
  • 2001 JKU-goes-gender Preis, Habilitationsstipendium Sponsion an der Paris Lodron Universität Salzburg (Diplomarbeit: „Les femmes tondues: Geschorene Frauen in Frankreich 1944–1945“)
  • 1991 - 2001 Studium Geschichte und Romanistik an der Paris Lodron Universität Salzburg und Université Bordeaux III Michel Montaigne/ Frankreich
  • 1990 - 1991 Studium Biologie an der Universität Wien
  • 1982 - 1990 Bundesgymnasium Kufstein (neusprachlicher Zweig)
  • 1978 - 1982 Volksschule Erl (Tirol)

 

Publikationen

Monographien

  • Grenzen im Aufstieg. Frauenexpeditionen in den Himalaya von 1955–2014 aus geschlechterhistorischer Perspektive, (Publikation in Vorbereitung).
     
  • Reguliertes Abenteuer. Missionarinnen in Südafrika nach 1945 (L’Homme Schriften 22), Böhlau Verlag, Köln/Wien 2014, (Drucklegung gefördert durch den FWF); open access: https://e-book.fwf.ac.at/o:560

   Rezensiert in:

  • Journal of Austrian Studies 49:1-2 (2017), 159-161 (Martina Cucchiara).
     
  • Weiberdiwan, Feministische Rezensionszeitschrift 2 (2016), 9-10, (Ingeborg Grau).
     
  • Theologische Literaturzeitung 140 (2015) 11, 1318–1320, (Ulrich van der Heyden).
     
  • aep informationen. Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft 42 (2015) 156–57, (Elisabeth Grabner-Niel).
     
  • Indaba. SADOCC-Magazin für das Südliche Afrika, 85 (2015), 26–27, (Walter Sauer).
     
  • h-soz-kult, 27.01.2015, (Sebastian Justke). www.hsozkult.de/publicationreview/id/rezbuecher-23584.


Herausgeberschaften

  • Gender and Mountaineering (International Journal of the History of Sport), gem. mit A. Hoffmann (Social Science Citation Index – SSCI, erscheint 2020).
     
  • Außerordentliches, Festschrift für Albert Lichtblau, Böhlau Verlag, Wien, gem. mit B. Kirchmayr, G. Prontera, T. Spielbüchler u. R. Thumser-Wöhs; open access: http://www.oapen.org/search?identifier=1005429 bzw. www.vr-elibrary.de/doi/book/10.7767/9783205233077
     
  • Geschlechtergeschichte(n) des Alpinismus nach 1945 (zeitgeschichte 43/1), Innsbruck/Wien 2016, (Arts and Humanities Citation Index - AHCI).
     
  • Missionsräume. Missionary spaces (Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften ÖZG 24/2), Innsbruck 2013, (gem. mit Christine Egger).


Qualifizierungsarbeiten

  • Grenzen im Aufstieg. Grenzen im Aufstieg. Frauenexpeditionen in den Himalaya von 1955–2014 aus geschlechterhistorischer Perspektive, Habilitationsschrift, Johannes Kepler Universität Linz 2016.
     
  • „Ich wollte immer nach Afrika!“ Lebensgeschichten von deutschsprachigen Missionarinnen in Südafrika nach 1945, Dissertation, Universität Salzburg 2009.
     
  • Les femmes tondues. Geschorene Frauen in Frankreich 1944–1945, Diplomarbeit, Universität Salzburg 2001.


Englische Aufsätze

  • „Joys of exploration“. Gender-constructions in the 1959 Cho Oyu Women’s Expedition, in: Gender and Mountaineering (International Journal of the History of Sport), (Social Science Citation Index – SSCI, erscheint 2020).
     
  • Wanda Rutkiewicz – Crossing Boundaries in Women’s Mountaineering, in: Sport in Society (2016), 1–18, (DOI: 10.1080/17430437.2016.1175139).
     
  • Climbing Beyond the Summits. Social and Global Aspects of Women’s Expeditions in the Himalayas, in: The International Journal of the History of Sport 32 (2015) 4, 597–613, (Social Science Citation Index - SSCI). Ausgezeichnet mit dem Routledge Award for the Best Article 2015 published in The International Journal of the History of Sport.
     
  • On Top: Mountains as Spaces of Gendered Power and Democracy, in: Scientific Comittee International Oral History Association (Hrsg.), The Many Voices of Oral History. Conference Proceedings, Barcelona 2014, 909–917.
     
  • „Is this what you said“ - Interviewees’ Reactions to Oral History-based Interpretation, in: Scientific Comittee International Oral History Association (Hrsg.), Between Past and Future: Oral History, Memory and Meaning. Conference Proceedings, Prag 2010, 1–14.


Aufsätze und Buchbeiträge

  • Über allem der Berg. Ambivalente Genüsse der Höhe am Beispiel der Salzburger Bergsteigerin Helma Schimke (1926–2018), in: Adamski u.a., Geschlechtergeschichte vom Genuss, Zum 60. Geburtstag von Gabriella Hauch, Mandelbaum Verlag, Wien/Berlin 2019, 209-221.
     
  • Wem gehört das letzte Wort? Oral History, Interpretation und Kommunikative Validierung, in: Gugglberger u.a., Außerordentliches. Festschrift für Albert Lichtblau, Böhlau Verlag 2019, 199-210; open access: www.vr-elibrary.de/doi/book/10.7767/9783205233077
     
  • „Bergamazonen“ und „Himalaya-Girls“. Mediale Repräsentation von Geschlecht und (Extrem)-Alpinismus am Beispiel der ersten Österreichischen Frauenexpedition 1994, in: Rudolf Müllner/ Matthias Marschik/ Agnes Maisinger (Hrsg.), Images des Sports in Österreich. Innenansichten und Außenwahrnehmungen, Wien 2018, 391–404.
     
  • Grenzen im Aufstieg. Berge als Transgressionsräume von Geschlechtergrenzen / Granice we wspinaniu. Góry jako przestrzenie transgresji granic plci, in: Gebirge – Literatur – Kultur 11 (2018), 343-376; DOI: 10.19195/2084-4107.11.20.
     
  • „A Woman’s Place is on Top“. Frauenexpeditionen in den Himalaya, in: Ariadne (2016) 69, 47–55.
     
  • „Mountain Femininity“. Selbstpräsentationen und Legitimierungsstrategien im Rahmen der ersten Himalaya-Frauenexpedition 1955, in: zeitgeschichte 43 (2016) 1, 5–20, (Arts and Humanities Citation Index - AHCI).
     
  • Editorial – Geschlechtergeschichte(n) des Alpinismus nach 1945, in: zeitgeschichte 43 (2016) 1, 3–4.
     
  • Weibliche Namen des Widerstands im „Reichsgau Oberdonau“, in: Christine Kanzler/Ilse Korotin/Karin Nusko (Hrsg.), „… den Vormarsch dieses Regimes einen Millimeter aufgehalten zu haben …“. Österreichische Frauen im Widerstand gegen den Nationalsozialismus (BiografiA 14), Wien 2015, 148–169.
     
  • Abenteuer Mission. Lebensgeschichten von Missionarinnen als Beitrag zur expatriate-Forschung, in: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften ÖZG 24 (2013) 2, 139–158.
     
  • Doing Mission History. Ein Gespräch mit Rebekka Habermas, Patrick Harries und David Maxwell, in: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften ÖZG 24 (2013) 2, 159–165, (gem. mit Christine Egger).
     
  • Editorial „Missionsräume“, in: Österreichische Zeitschrift für Geschichtswissenschaften ÖZG 24 (2013) 2, 5–20, (gem. mit Christine Egger).
     
  • „Ich wollte immer nach Afrika“. Lebensgeschichten von deutschsprachigen Missionarinnen in Südafrika nach 1945, in: Ingrid Böhler/Eva Pfanzelter/Thomas Spielbüchler/Rolf Steininger (Hrsg.), 7. Österreichischer Zeitgeschichtetag 2008. 1968 - Vorgeschichten - Folgen. Bestandsaufnahme der österreichischen Zeitgeschichte, Innsbruck/Wien/Bozen 2010, 551–559.
     
  • Ohne Frauen wäre Widerstand unmöglich gewesen. Widerstand und Verfolgung von Frauen im Reichsgau Oberdonau, in: Andreas Baumgartner/Ingrid Bauz/Jean-Marie Winkler (Hrsg.), Zwischen Mutterkreuz und Gaskammer. Täterinnen und Mitläuferinnen oder Widerstand und Verfolgung? Beiträge zum internationalen Symposium „Frauen im KZ-Mauthausen“ am 4. Mai 2006, Wien 2008, 59–70.
     
  • „Das hätte ich nicht gekonnt: nichts tun.“ Widerstand und Verfolgung von Frauen am Beispiel des Reichsgaues Oberdonau, in: Johanna Gehmacher/Gabriella Hauch (Hrsg.), Frauen- und Geschlechtergeschichte des Nationalsozialismus. Fragestellungen, Perspektiven, neue Forschungen (Querschnitte 23), Innsbruck/Wien/Bozen 2007, 152–168.
     
  • Inszenierte Täterinnen: Geschorene Frauen als Opfer sexualisierter Gewalt, in: Christine Künzel/Gabi Demme (Hrsg.), Täterinnen und/oder Opfer? Frauen in Gewaltstrukturen, Münster 2007, 88–102.
     
  • „Versuche, anständig zu bleiben“. Widerstand und Verfolgung im Reichsgau Oberdonau, in: Gabriella Hauch (Hrsg.), Frauen im Reichsgau Oberdonau. Geschlechtsspezifische Bruchlinien im Nationalsozialismus (Oberösterreich in der Zeit des Nationalsozialismus 5), Linz 2006, 281–343.
     
  • Widerstand und Verfolgung von Frauen im NS- Reichsgau Oberdonau, in: Helmut Kramer/Karin Liebhart/Friedrich Stadler (Hrsg.), Österreichische Nation - Kultur - Exil und Widerstand. In memoriam Felix Kreissler (Emigration - Exil - Kontinuität 6), Wien 2006, 197–205.
     
  • Den Feind lieben. Geschorene Frauen in Frankreich 1944-1945, in: Ingrid Bauer/Christa Hämmerle/Gabriella Hauch (Hrsg.), Liebe und Widerstand. Ambivalenzen historischer Geschlechterbeziehungen (L’Homme Schriften 10), Wien/Köln/Weimar 2005, 362–375.
     
  • „… und hat mir eine Nachricht zukommen lassen …“ - Frauen im Widerstand, in: Ralph Gabriel/Elissa Mailänder-Koslov/Neuhofer Monika/Else Rieger (Hrsg.), Lagersystem und Repräsentation. Interdisziplinäre Studien zur Geschichte der Konzentrationslager (Studien zum Nationalsozialismus in der Edition Diskord 10), Tübingen 2004, 172–182.
     
  • Als die Zeiten besser wurden. Die fünfziger und sechziger Jahre, in: Erika Thurner/Dagmar Stranzinger (Hrsg.), Die andere Geschichte 2. Eine Salzburger Frauengeschichte des 20. Jahrhunderts, Salzburg 1996, 183–230, (gem. mit Claudia Tomasini).


Rezensionen

  •  Rezension Kirsten Rüther, Angelika Schaser u. Jacqueline van Gent: Gender and Conversion Narratives in the Nineteenth Century. German Mission at Home and Abroad, Routledge 2016, in: L’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft (2018), 162-164.
     
  • Book Review Hansen, Peter H.: The Summits of Modern Man. Mountaineering after the Enlightenment, Cambridge 2013, in: Journal of Sport History 41 (2014) 3, 513–515.
     
  • Book Review Krüger Michael u. Hofmann Annette (Hrsg.): Rund um den Frauenfußball. Pädagogische und sozialwissenschaftliche Perspektiven. Münster/New York 2014, in: International Journal of the History of Sport (2014), 1–3, (Social Science Citation Index - SSCI).
     
  • Rezension des Online-Projekts „Frauen in Bewegung“. Diskurse und Dokumente der österreichischen historischen Frauenbewegung 1848–1918, in: www.hsozkult.de (2005).
     
  • Rezension Christof Dejung u. Regula Stämpfli (Hrsg.): Armee, Staat und Geschlecht. Die Schweiz im internationalen Vergleich 1918–1945, in: L’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft 15 (2004) 2, 361–363.


Sonstige Publikationen

  • Sehnsucht nach den höchsten Bergen. Die „Cho Oyu Frauenexpedition“ 1959, in: Bergauf 4 (2019), 56-58.
     
  • „Bergliebe im Sonntagskleid“. In Memoriam Helma Schimke, erscheint in: Bergauf 4 (2018), 22-24.
     
  • „A Woman’s Place is on Top“. Zur Geschichte des Frauenalpinismus, in: Bergauf 4 (2017), 6-8.
     
  • „A woman’s Place is on top!“ - Geschichte der Frauenexpeditionen in den Himalaya, in: Verband der Akademikerinnen Österreichs VAÖ (Hrsg.), Jahrbuch 2014, 65–69.
     
  • Die Gründung der Österreichischen Gesellschaft für Geschlechterforschung / Gender Studies Association (ÖGGF). Ein Bericht, in: L’Homme. Europäische Zeitschrift für Feministische Geschichtswissenschaft 24 (2013) 2, 125–129, (gem. mit Kristina Pia Hofer).
     
  • Gugglberger Martina/Scheibmayr Isabella/Horwath Ilona/Bacher Johann, Stellungnahme zur Studie Frauen – Technik – Zukunft, Linz 2011.
     
  • „Sie wurden nicht als Frauen betrachtet“. Rede anlässlich der Befreiungsfeier am 8. Mai 2006 am KZ-Denkmal Steyr-Münichholz, in: Karl Ramsmaier (Hrsg.), Erinnern und Gedenken. 20 Jahre Mauthausen-Komitee Steyr, Wien 2008, 196–198.
     
  • Akrobatik oder Zauberei? Reflexionen zur interdisziplinären Gender Studies Lehre an der JKU-Linz, in: Information 2005, Zeitschrift der Plattform von Einrichtungen für Frauenförderung und Geschlechterforschung an den österreichischen Universitäten Innsbruck (2005), 8–11, (gem. mit Ilona Horwath u. Gabriella Hauch).
     
  • Femmes tondues – Geschorene Frauen, in: anschläge (2002) 10, 22–23.

Vorträge

Eingeladener Vortrag an anderen Institutionen

Gugglberger M.:
Weiblicher Widerstand und Verfolgung in Oberösterreich, Österreich, 21.11.2016

Gugglberger M.:
"A woman's place is on top!" - Geschichte der Frauenexpeditionen in den Himalaya, Österreich, 16.10.2014

Gugglberger M.:
Marie Beutlmayr: Aus Stolz und Liebe für die Frauenbewegung, Österreich, 19.03.2012

Gugglberger M.:
Frauen im Nationalsozialismus, Österreich, 06.03.2012

Gugglberger M.:
Frauen und Politik von 1918 bis 2010, Österreich, 28.03.2011

Gugglberger M.:
Frauen bewegen Politik, Österreich, 10.03.2011


Hauptvortrag / Eingeladener Vortrag auf einer Tagung

Gugglberger M.:
Marie Beutlmayr und die Linzer Frauenpolitik, Österreich, 11.02.2013


Eingeladener Vortrag an Universität

Gugglberger M.:
'Sehnsucht nach den höchsten Bergen' - Frauenexpeditionen in den Himalaya aus geschlechterhistorischer Perspektive, Deutschland, 02.11.2016

Gugglberger M.:
Missionsgeschichten. Missionarinnen in Südafrika, Österreich, 31.01.2013


Präsentation in Radio/TV

Gugglberger M.:
A Woman's place is on top, Österreich, 04.06.2013


Vortrag auf einer Tagung (referiert)

Gugglberger M.:
„Bergamazonen“ und „Himalaya-Girls“ – mediale Repräsentation von Geschlecht und (Extrem)-Alpinismus am Beispiel der ersten Österreichischen Frauenexpedition 1994, Österreich, 19.09.2017

Gugglberger M.:
"I still thought climbers were a different sort of animal, born, not made." Konzeptionen von Gleichheit und Differenz in Frauenexpeditionen, Österreich, 02.12.2016

Gugglberger M.:
Women's Expeditions to the Himalayas 1955 to 2014, Deutschland, 25.11.2016

Gugglberger M.:
Grenzen im Aufstieg. Berge als Transgressionsräume von Geschlechtergrenzen, Polen, 15.11.2016

Gugglberger M.:
Ascents With A Limit: Women's Expeditions To The Himalayas from 1955 to 1962, Italien, 23.10.2015

Gugglberger M.:
Climbing beyond the summit - Social and global aspects of women's expeditions in the Himalayas, Katar, 24.09.2014

Gugglberger M.:
On Top: Mountains as spaces of gendered power, Spanien, 11.07.2014

Gugglberger M.:
Grenzen des Aufstiegs? Geschlechterarrangements am Berg, Österreich, 05.12.2013

Gugglberger M.:
"A women's place is on top" All-women's expeditions to the Himalaya after 1945, Kanada, 26.05.2013

Gugglberger M.:
A woman’s place is on top – Frauenexpeditionen 1959 bis 1995, Österreich, 04.10.2012

Gugglberger M.:
Geschlechterarrangements am Berg, Österreich, 04.10.2012

Gugglberger M., Kirchmayr B.:
Erzählte Zeit. Die Zwischenkriegszeit im Gedächtnis der OberösterreicherInnen, Österreich, 17.02.2011

Gugglberger M.:
Die letzte Generation? Lebensgeschichten von deutschen und österreichischen Missionarinnen in Südafrika, Deutschland, 05.02.2011

Gugglberger M.:
"I always wanted to go to Africa": Mission and Identity Across Continents, Vereinigte Staaten, 29.10.2010

Gugglberger M.:
Mission and identity across continents, Amerikanische Jungferninseln, 27.10.2010

Gugglberger M.:
Is this what you said, Tschechische Republik, 08.07.2010

Gugglberger M.:
"More Zulu than the Zulus" – Mission and Identity Across Continents, Schweden, 17.06.2010

Gugglberger M.:
The image of Austria in the US – The Image of the US in Austria - Comments, Vereinigte Staaten, 11.10.2009

Gugglberger M.:
„Wenn der Heiland dich ruft…“ – Nachwuchswerbung für Missionsorden am Beispiel des Missionsperiodikums „Vergissmeinnicht“ der Mariannhiller Mission, 1946-1970, Österreich, 12.09.2009

Gugglberger M.: 
 „Ich wollte immer nach Afrika!“ Lebensgeschichten von deutschsprachigen Missionsschwestern nach 1945, Österreich, 15.05.2009


Vortrag auf einer Tagung (nicht referiert)

 Gugglberger M.: 
Grenzen im Aufstieg. Frauenexpeditionen in den Himalaya ab 1950, Österreich, 09.07.2015


Andere Vorträge und Präsentationen

Gugglberger M.:
Pimp your brain, Österreich, 08.07.2009

SCS

Auslandsaufenthalt

Gugglberger M.:
Forschungsaufenthalt Nepal, 26.09.2013 - 14.11.2013

Gugglberger M.:
Research Royal Geographic Society, 22.10.2012 - 29.10.2012

Gugglberger M.:
Archive Research British Alpine Club, 18.07.2012 - 25.07.2012

Gugglberger M.:
Südafrikanische Missionarinnen, 27.11.2009 - 18.12.2009

Gugglberger M.:
Europäische Missionarinnen in Südafrika, 29.09.2006 - 16.12.2006


Veranstaltungsorganisation: Tagung / Symposium / Workshop (nicht referiert)

Gugglberger M.:
Die Pflicht zum Widerstand, 27.01.2011

Aulenbacher B., Gugglberger M., Guttmann A., Hauch G., Ziegler M.:
Studying Masculinity in Life History. Workshop mit Prof.in. Dr.in Raewyn Connell, 03.04.2009


GutachterIn / SachverständigeR

Gugglberger M.:
Denkmal Widerstand von Frauen im NS, 26.03.2015


Tagung / Symposium / Workshop: Session oder Panel

Gugglberger M.:
Grenzen des Aufstiegs. Geschlechterarrangements am Berg, 04.10.2012


Veranstaltungsorganisation: Vortragsreihe

Ernst W., Gugglberger M., Guttmann A., Hofer K., Horwath I., Weichselbaumer D.:
Geschlecht und Pädagogik. Bildung und Erziehung genderkritisch betrachtet, 06.11.2013 - 27.11.2013

Ernst W., Gugglberger M., Guttmann A., Horwath I., Weichselbaumer D.:
Feminismus für Alle? Gender-Diversity-Queer: Geschlechterforschung heute, 07.11.2012 - 28.11.2012

Ernst W., Gugglberger M., Guttmann A., Hauch G., Hofer K., Horwath I.:
Arbeitsrealitäten von Frauen im globalisierten Europa, 21.09.2011 - 12.10.2011

Lehre/ Betreute Abschlussarbeiten

Betreute Master-/Diplomarbeiten

2018 Barbara Murero-Holzbauer: Elitefeminismus in Österreich. Entwicklungen und Tendenzen seit der Zweiten Welle der Frauenbewegung (Master Politische Bildung)

2018 Judith Valtl: Ende des Opfermythos? Die Waldheimaffäre und der Wandel in der Gedächtniskultur Österreichs nach 1986 am Beispiel der KZ-Gedenkstätte Mauthausen und deren Umfeld (Master Politische Bildung)

2018 Claudia Stubler: Die Darstellung von Frauen und frauenspezifischen Themen in der oberösterreichischen Presse der Ersten Republik (Master Politische Bildung)

2015 Christina Goschler, „Gruppenbild mit Dame. Zur Lage der kommunalpolitischen Teilhabe von Frauen am Beispiel des Landkreises Passau“ (Master Politische Bildung)

2015 Ludwig Heinisch & Friederike Schwarz, „Frauen in gewerblich-technischen Lehrberufen - am Beispiel von Absolventinnen der Berufsschule Steyer 1“ (Master Politische Bildung)

2013 Helge Langer, „Die Kategorie Geschlecht in der Integrationspolitik am Beispiel der Stadt Linz“ (Master Politische Bildung)

2013 Monika Dauterive, „Karenz und Elternteilzeit für Väter in Österreich – Wo bleiben die Männer in der betrieblichen Familienpolitik?“ (Master Politische Bildung)

2012 Astrid Ebner-Zarl, „Ganz okay, aber bloß nicht übertreiben…“ Die Einstellung von Studentinnen zu Feminismus vor dem Hintergrund von fortgesetzter Frauendiskriminierung“ (Diplomstudium Soziologie)