schließen

Organisation von Kreativität und Innovation

Im Angesicht eines allseits verbreiteten Innovations- und Kreativitätsimperativs wachsen die Bemühungen, kreative Prozesse durch aktives Organisieren zu fördern. Seither beschäftigen sich Forschung und Praxis mit der Frage, wie sich emergente, von Zufälligkeiten und Unvorhersehbarkeiten getriebene Prozesse intentional kontrollieren, koordinieren und aufrechterhalten lassen. Fest steht, dass Organisation Kreativität einerseits beschränkt, und sie andererseits dadurch aber auch ermöglicht. Organisieren geht dabei weit über die Auswahl von „Kreativen“ und deren Integration in Teams hinaus. Mindestens genauso wichtig sind formale und informale organisationsweite Strukturen – nicht nur der entsprechenden Organisationseinheiten wie z.B. Labore, Studios oder Werkstätten als vermeintliche Orte des Kreativen, sondern organisationsweite Normen wie eine hohe Fehlertoleranz oder Praktiken wie die spontane Bereitstellung zeitlicher und finanzieller Ressourcen für den Fall eines kreativen Einfalls. Manche sprechen sogar von „Kreativitätsroutinen“, die es manchen Organisationen erlauben, ständig neue Ideen hervorzubringen. Da kreatives Schaffen immer häufiger durch Einbeziehung externer Akteure wie Agenturen, Ingenieurdienstleister oder Freelancer erfolgt, kommt es darüber hinaus auch auf Praktiken an, mit denen organisationsübergreifende Strukturen wie Netzwerke, Cluster oder  Communities in kreative Prozesse eingebunden werden können. Aktuell untersuchen wir diese und ähnliche Fragestellungen im Kontext der DFG-ForscherInnengruppe „Organized Creativity“, in der  15 Forscherinnen und Forscher verschiedener Universitäten in Deutschland und Österreich am Beispiel der Musikindustrie und der Pharmaforschung die Organisation kreativer Prozesse mit Blick auf den Umgang mit Unsicherheiten studieren. Darüber hinaus blicken wir auf regionale Innovationsdynamiken im Projekt „Innovationsstadt Linz“.

Ausgewählte Publikationen:

Duffner R.: 
Push Button, in Timon Beyes ;Robin Holt ;Claus Pias: The Oxford handbook of media, technology, and organization studies, Serie The Oxford Handbook, Oxford University Press, Oxford, Seite(n) 356-368, 2020

Schiemer B., Schüßler E., Grabher G.: 
Collaborative innovation online: Entanglements of making content, skills, and community on a songwriting platform, in Research in the Sociology of Organizations, Serie Managing Inter-Organizational Relations - Process Views, Vol. 64, Seite(n) 293–316, 2019

Schüßler E., Sydow J.: 
Organisierte Kreativität Möglichkeiten der Routinisierung kreativer Prozesse, in Austrian Management Review, 2019

Schüßler E., Sydow J.: 
Praktiken des Umgangs mit Unsicherheit in kreativen Prozessen, in Minx, E.: 19. Innovationsforum der Daimler und Benz Stiftung Organisierte Kreativität – Vom Umgang mit Unsicherheit in kreativen Prozessen, Serie Innovationsforum Daimler und Benz-Stiftung, 2019

Heimstädt M., Reischauer G.:
Framing Innovation Practices in Interstitial Issue Fields: Open Innovation in the NYC Administration. in Innovation: Organization and Management, 21(1): 128-150, 2019

Schüßler E., Schiemer B.: 
Innovation und Organisation: Blättel-Mink, B./Schulz-Schaeffer, I./Windeler, A. (Hg.) Handbuch Innovationsforschung. Sozialwissenschaftliche Perspektiven, Serie Handbuch Innovationsforschung, Spinger VS, Wiesbaden, Seite(n) 1-16, 2019

Schüßler E., Sydow J.: 
Organisierte Kreativität Möglichkeiten der Routinisierung kreativer Prozesse, in Austrian Management Review, 2019

Lange B., Schüßler E.: 
Unpacking the middleground of creative cities: spatiotemporal dynamics in the configuration of the Berlin design field, in Regional Studies, Vol. 52, Nr. 11, Seite(n) 1548-1558, 2018

Sydow J., Schüßler E.: 
Auftakt – Kreativität und Innovation, in Minx, E.: Innovationsforum Daimler und Benz-Stiftung, Serie Innovationsforum Daimler und Benz-Stiftung, Vol. 2018, Berlin, 2018

Schüßler E., Sydow J.: 
Formen organisationsübergreifender kreativer Prozesse: Offenheit durch Geschlossenheit? Organisierte Kreativität, Serie Innovationsforum Daimler und Benz Stiftung, 2018

Schüßler E., Sydow J.: 
Kreative Offenheit durch Geschlossenheit?: Offenheit durch Geschlossenheit? Organisierte Kreativität, 2018

Grabher G., Melchior A., Schiemer B., Sydow J., Schüßler E.: 
From being there to being aware: Confronting geographical and sociological imaginations of copresence, in Environment & Planning A, Vol. 50, Nr. 1, Seite(n) 245-255, 2018

Heimstädt M., Reischauer G.:
Open (ing up) for the future: Practising open strategy and open innovation to cope with uncertainty, in How Organizations Manage the Future, 113-131, 2018

Reischauer G.:
Industry 4.0 as Policy-Driven Discourse to Institutionalize Innovation Systems in Manufacturing. in Technological Forecasting and Social Change, 132: 26-33, 2018

Fortwengel J., Schüßler E., Sydow J.: 
Studying organizational creativity as process: Fluidity or duality?, in Creativity and Innovation Management, Vol. 26, Nr. 1, Seite(n) 5-16, 2017

Dammayr M., Gegenhuber T., Graß D., Altrichter H., Aulenbacher B., Bauer R.: 
Legitime Leistungspolitiken? Governance und Gerechtigkeit in Schule, Altenpflege und Kreativwirtschaft, in WSI-Mitteilungen, Vol. 69, Nr. 7, Seite(n) 540-546, 2016

Schüßler E., Sydow J.: 
Organizing events for configuring and maintaining creative fields: Oxford Handbook of Creative Industries, Seite(n) 284-300, 2015

Schüßler E., Grabher G., Müller-Seitz G.: 
Field-configuring events: Arenas for innovation and learning?, in Industry and Innovation, Seite(n) 165-172, 2015

Valliere D., Gegenhuber T.: 
Entrepreneurial remixing: bricolage and postmodern resources, in International Journal of Entrepreneurship and Innovation, Vol. 15, Nr. 1, Seite(n) 5-15, 2014

Dobusch L., Schüßler E.: 
Copyright reform and business model innovation: Regulatory propaganda at German music industry conferences, in Technological Forecasting and Social Change, Vol. 83, Seite(n) 24-39, 2014

Dobusch L., Schüßler E.: 
Copyright reform and business model innovation: Regulatory propaganda at German music industry conferences, in Technological Forecasting and Social Change, Vol. 83, Seite(n) 24-39, 2014

Mangematin V., Sapsed J., Schüßler E.: 
Disassembly and reassembly: An introduction to the Special Issue on digital technology and creative industries, in Technological Forecasting and Social Change, Vol. 83, Seite(n) 1-9, 2014

Lange B., Bürkner H., Schüßler E.: 
Akustisches Kapital. Perspektiven auf veränderte Wertschöpfungskonfigurationen in der Musikwirtschaft: Akustisches Kapital: Wertschöpfung in der Musikwirtschaft, Seite(n) 9-41, 2013