schließen

Enacting Innovation

Die partizipative Inszenierung ‘Enacting Innovation’ setzt sich mit dem sozio-materiellen Gefüge auseinander, das gegenwärtige Innovationspraktiken umgibt. Die Teilnehmer_innen verhandeln die Rollenmuster und Situationen, die in Innovationsprozessen immer wieder auftauchen, ebenso wie die Konflikte und Möglichkeiten, die in Innovationsräumen mit Menschen und technischer Infrastruktur entstehen. Die Simulation basiert auf der sozialwissenschaftlichen Analyse von ‚Drehbüchern der Innovation‘– Rezepte im Umgang mit dem allgegenwärtigen gesellschaftlichen Druck, Innovationsfähigkeit unter Beweis zu stellen. Durch die ästhetische Dramatisierung dieser Drehbücher, werden Innovationsdynamiken für die Festivalbesucher_innen erfahrbar gemacht und Fragen über unsere Gestaltungsmacht und -ohnmacht in gesellschaftlichen Veränderungs- und Erneuerungsprozessen provoziert.

Die partizipative Inszenierung 'Enacting Innovation' ist eine Kooperation zwischen Kunst und Wissenschaft mit der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch Berlin im Rahmen der diesjährigen LIT Ars Electronica Festival Ausschreibung.


‘Enacting Innovation’ is a participatory staging of the social fabric surrounding contemporary innovation practices. Participants will negotiate the roles and situations that are frequently encountered in innovation processes and act out conflicts with each other and the technical infrastructures typically employed within such contexts. The simulation is inspired by social scientific research on ‘innovation scripts’ – the recipes followed in dealing with the omnipresent societal and economical pressure to prove innovate ability. The aesthetical dramatization of these innovation scripts aims to make innovation dynamics ‘experienceable’ to the festival audience and provokes thinking about our powers and powerlessnesses when it comes to steer and interfere with processes of societal change and renewal.

The participatory play 'Enacting Innovation' is an arts and science cooperation with the Ernst Busch Academy of Dramatic Arts for this year's LIT Ars Electronica Programm.

Projektleitung

Dr.in Judith Igelsböck

Projektmitarbeiter

Laura Zoelzer B.A.

Project Credits

LIT - Linz Institute of Technology, JKU Linz

Institut für Organisation, JKU Linz

Studiengang Spiel und Objekt, Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch

Photo Credits (Header)

Friedrich Kirschner, HfS Ernst Busch Berlin