schließen

Prozessmesstechnik

Zur Verifikation von Simulatonsergebnissen im Prozess werden an unserem Institut eine Reihe von neuartigen Messverfahren entwickelt. Fokus ist – neben den klassischen Druck- und Temperaturmessverfahren – die nichtinvasive Ultraschalltechnik. Unter Verwendung der thermodynamischen Zusammenhänge zwischen der Kompressibilität, Dichte und der Schallgeschwindigkeit des Kunststoffes ist es zum Beispiel möglich die  Schmelzetemperatur in der Plastifiziereinheit und dem Schneckenvorraum sowie das Aufschmelzverhalten entlang der Plastifizerschnecke während des Prozesses zu bestimmen. Weitere Anwendungen sind das Condition Monitoring (z.B. Schneckenverschleiß) und die Werkzeugsensorik.

Nicht-invasive Messung der axialen Temperaturverteilung im Schneckenvorraum