schließen

Automatisierungstechnik 2

Beschreibung

Das Ziel der Lehrveranstaltung besteht darin, dass die Studierenden die Grundbegriffe und Methoden der Automatisierung und Regelung linearer, zeitinvarianter, zeitdiskreter Eingrößensysteme verstehen und erlernen, diese zur Lösung von Problemen der Automatisierungstechnik einzusetzen.

Zur Vorlesung wird ein Skript zur Verfügung gestellt, in dem sich Verweise auf weiterführende Literatur finden. Sämtliche Unterlagen sowie aktuelle Informationen zur Übung stehen (nach Anmeldung zur Lehrveranstaltung in KUSSS) auf einer Moodle-Plattform zur Verfügung.

Darüberhinaus findet bei Bedarf ein Repetitorium "Mathematische Grundlagen für Automatisieurngstechnik 2" statt.

AUT 2

Lehrende

Prof. Schlacher und Assistenten

Kurselemente

Vorlesung, Übung

Turnus

Wintersemester

Inhalt

  • Zeitdiskrete Systeme, digitale Regelkreise, Systeme von Differenzengleichungen
  • Lineare zeitinvariante (LTI) Abtastsysteme, Koordinatentransformationen, Eigenschwingungen
  • Stabilität der Ruhelage, Erreichbarkeit, lineare Zustandsregler für Eingrößensysteme, Dead-Beat-Regler
  • Optimale Zustandsregelung für Mehrgrößen-Abtastsysteme (LQR)
  • Beobachtbarkeit, vollständiger und reduzierter Beobachter, Dead-Beat-Beobachter, Kalman-Bucy-Filter
  • Separationstheorem, Dualität, Festwertregelung von Abtastsystemen
  • Einführung in nichtlineare zeitkontinuierliche Systeme

Prüfung

Vorlesungsklausur

Die Prüfung erfolgt mündlich und/oder schriftlich. Pro Semester werden drei schriftliche Prüfungstermine angeboten. Die zweite Wiederholung dieser Prüfung findet in der Regel mündlich statt.

Als Hilfsmittel sind zur Prüfung die entsprechende Formelsammlung sowie Schreibmaterialien zugelassen. Nicht erlaubt hingegen sind Taschenrechner, Skripten, Bücher etc.

Übungstest

Im Wintersemester werden drei Übungstests durchgeführt, von denen zwei positiv sein müssen. Für die Gesamtnote werden die Ergebnisse der zwei besten Übungstests herangezogen. Für eine positive Note ist die Anwesenheit bei den ersten beiden Übungstest erforderlich. Bei positiver Bewertung der ersten beiden Übungstests ist ein Antreten beim dritten Übungstest nicht mehr erforderlich. Bei einer negativen Beurteilung der Übung muss die Lehrveranstaltung erneut besucht werden. Während die ersten beiden Übungstests jeweils nur einen Teil des Übungsstoffs umfassen, ist für den dritten Übungstest der gesamt Übungsstoff relevant.

Als Hilfsmittel sind zum Übungstest die "Formelsammlung Übung AUT 2" sowie Schreibmaterial zugelassen. Nicht erlaubt hingegen sind Taschenrechner, Übungsschriften, Bücher etc.

Tutoriumstermine 

Zur Vorbereitung auf die Vorlesungsklausur werden jeweils zwei von studentischen Tutoren durchgeführte Tutorien angeboten. Die Termine für die Tutorien werden an dieser Stelle ungefähr zwei Woche vor dem jeweiligen Klausurtermin bekanntgegeben.

  • Dienstag, 18.06.19, um 13:00 - 18:00 Uhr, MT0404
  • Mittwoch, 26.06.19, um 12:00 - 16:00 Uhr, Glaskasten

Downloads

Sämtliche Unterlagen zur Übung stehen in Moodle zum Download zur Verfügung.