schließen

Steuerungstechnik und Automatisierungseinrichtungen

Beschreibung

Das Ziel der Lehrveranstaltung besteht darin, dass die Studierenden lernen, zeitkontinuierliche und zeitdiskrete Regelungen zu realisieren und die Theorie diskreter Steuerungen anzuwenden. Die Studenten werden in die Lage versetzt, die grundlegenden Analyse- und Entwurfsmethoden für diskrete Steuerungen zu beherrschen. Zudem wird das Erkennen von allgemeinen abstrakten Strukturen bei Steuerungen mit Hilfe von Methoden der Algebra und Automatentheorie gefördert.

Zur Vorlesung wird ein Skript zur Verfügung gestellt, in dem sich Verweise auf weiterführende Literatur finden.

ATER

Lehrende

Dr. Zehetleitner (B&R), Dipl-Ing. Grießler (B&R)

Kurselemente

Vorlesung, Übung

Turnus

Wintersemester, Blockveranstaltung

Inhalt

  • Realisierung zeitkontinuierlicher und zeitdiskreter linearer Regler
  • Entwurf asynchroner und sequentieller Steuerungen, Moore- und Mealy Automat
  • Petri-Netze
  • algebraische und graphentheoretische Analysemethoden
  • Anwendung von Flussdiagrammen für Automatisierungsprobleme (Event Driven Systems)
  • Einsatz von Matlab/Simulink/Stateflow, Maple, und eines Maple-Programmes für die Petri-Netz Analyse

Prüfung

Die Prüfung erfolgt mündlich. Termine werden nach vorhergehender Absprache vereinbart. Bitte wenden Sie sich gegebenenfalls ans Sekretariat des Instituts.

Übungsablauf

Die Übungen werden in 3 Blöcken zu jeweils 4-5 Stunden im Labor abgehalten. Ca. 2-3 Wochen vor jedem Übungsblock werden die Unterlagen online gestellt, welche bis zum vereinbarten Übungstermin zu erarbeiten sind. Die Übungsnote ergibt sich aus der Mitarbeit in diesen 3 Übungsbloecken.

1. Übungsblock - Reglerrealisierung

Implementierung von verschiedenen Reglerrealisierungsformen in C, sowie die Analyse der Empfindlichkeit unterschiedlicher Realisierungsformen mit MATLAB/SIMULINK. Implementierung der Regler und Test mit Hilfe einer simulierten Strecke an einem industriellen Automatisierungssystem.

2. Übungsblock - Steuerungstechnik Teil 1

Entwurf von Logikschaltungen für die sogenannte Zwei-Hand-Sicherheitssteuerung und STATEFLOW-Toolbox in MATLAB/Simulink sowie Implentierung an einem industriellen Automatierungssystem.

3. Übungsblock - Steuerungstechnik Teil 2

Entwurf und Analyse von Steuerungssystemen mittels der Theorie kausaler und zeitbewerteter Petri-Netze fuer die Steuerung eines Portalkranes eines Umschlagbahnhofs sowie fuer die optimale Steuerung eines Kühlsystems. Für diese Übung steht ein umfangreiches Package in MAPLE zur Analyse von kausalen und zeitbewerteten Petri-Netzen zur Verfügung.

Downloads

Sämtliche Unterlagen stehen im KUSSS zum Download zur Verfügung.