Zur JKU Startseite
Institut für Soziologie
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

Raphael Deindl, MA

Universitätsassistent

Arbeitsgebiete

  • Gesellschafts- und Kapitalismustheorien
  • Politische Soziologie
  • Wohlfahrtsstaatsforschung (Schwerpunkt: Familialismus)
  • Sorge und Sorgearbeit

Kurzbiographie

  • Seit 2020 Doktoratsstudium der Soziologie an der Johannes Kepler Universität Linz
  • Seit 2019 Universitätsassistent am Institut für Soziologie, Abteilung für Gesellschaftstheorie und Sozialanalysen, Johannes Kepler Universität Linz
  • 2016-2017 Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl „Arbeits-, Industrie- und Wirtschaftssoziologie“ (Prof. Dr. Klaus Dörre) an der Friedich-Schiller-Universität Jena 
  • 2015-2016 Tutorium für die Ringvorlesung „Schlüsselprobleme der Soziologie“ am Institut für Soziologie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2014-2019 Masterstudium Soziologie (Schwerpunkt: Sozialer Wandel und soziologische Zeitdiagnose) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2013 Studentische Hilfskraft für das Forschungsprojekt „Betriebsratsgründungen“ (Projektleitung: Prof. Dr. Ingrid Artus, Dr. Silke Röbenack, Clemens Kraetsch) am Institut für Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 2012-2013 Tutorium für die Vorlesungen „Einführung in die Soziologie“ und „Sozialstrukturanalyse“ am Institut für Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
  • 2009-2013 Bachelorstudium Soziologie/Pädagogik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg

Funktionen

Publikationen

Sammelbandbeiträge

Atzmüller, Roland/Décieux, Fabienne/Deindl, Raphael (2024): Vergesellschaftungsmuster von Sorge und sozialer Reproduktion in der Krise. In: Roland Atzmüller/Kristina Binner/FabienneDécieux/Raphael Deindl/Johanna Grubner/ Katharina Kreissl (Hrsg.): Gesellschaft in Transformation. Buchreihe „Arbeitsgesellschaft im Wandel“. Weinheim/Basel: Beltz Juventa. S. 22-32.

Décieux, Fabienne/Deindl, Raphael/Grubner, Johanna (2024): Kritik der Kritik – oder: Warum Kapitalismus- und Klassenanalyse notwendig intersektional sein muss - Interview mit Klaus Dörre. In: Roland Atzmüller/Kristina Binner/Fabienne Décieux/Raphael Deindl/Johanna Grubner/ Katharina Kreissl (Hrsg.): Gesellschaft in Transformation. Sorge, Kämpfe und Kapitalismus, Buchreihe „Arbeitsgesellschaft im Wandel“. Weinheim/Basel: Beltz Juventa. S.114-125.

Atzmüller, Roland Atzmüller/Binner, Kristina/Décieux, Fabienne/Deindl, Raphael/Grubner, Johanna/Kreissl, Katharina (2024): Professionell und anwendungsorientiert, gesellschaftskritisch und öffentlich. Perspektiven soziologischer Arbeit und Theoriebildung bei Brigitte Aulenbacher. In: Roland Atzmüller/Kristina Binner/Fabienne Décieux/Raphael Deindl/Johanna Grubner/ Katharina Kreissl (Hrsg.): Gesellschaft in Transformation. Sorge, Kämpfe und Kapitalismus. Buchreihe „Arbeitsgesellschaft im Wandel“. Weinheim/Basel: Beltz Juventa. S.11-20.

Décieux, Fabienne/Deindl, Raphael (2023). Sorge und Sorgearbeit im Gegenwartskapitalismus: Widersprüche, Gleichzeitigkeiten und Uneindeutigkeiten in der Kinderbetreuung. In: Martin Seeliger (Hrsg.): Strukturwandel der Arbeitsgesellschaft. Weinheim/Basel: Beltz Juventa. S. 101-118.

Deindl, Raphael/Décieux, Fabienne (2023). Transformation der Sozialpolitik? Ambivalenzen in der (Klein)Kinderbetreuung in Österreich. In: Roland Atzmüller, Fabienne Décieux und Benjamin Ferschli (Hrsg.): Ambivalenzen in der Transformation von Sozialpolitik und Wohlfahrtsstaat: Soziale Arbeit, Care, Rechtspopulismus und Migration. Buchreihe: „Arbeitsgesellschaft im Wandel“. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 125-141.

Décieux, Fabienne/Deindl, Raphael (2021): Sorgekämpfe im sorglosen Kapitalismus. Eine Frage der Perspektive? In: Bernhard Emunds, Julian Degan, Simone Habel und Jonas Hagedorn (Hrsg.): Freiheit – Gleichheit – Selbstausbeutung: Zur Zukunft der Sorgearbeit in der Dienstleistungsgesellschaft. Jahrbuch 6.: Die Wirtschaft der Gesellschaft. Marburg: Metropolis-Verlag. S. 341-364.

 

Konferenzbeiträge

Deindl, Raphael (2024): Family Policy Transformation. Historical-Materialist Perspectives on the Political Economy of the Welfare State and Social Reproduction. Paper for the COST Sustainability@Leave “Work-Care Policies, Gender and Social Inequalities” training school, University of Zagreb, Centre for Advanced Academic Studies, 17-19 April 2024, Dubrovnik

Décieux, Fabienne/Deindl, Raphael (2023): Care and Care Work in Contemporary Capitalism - Contradictions, Simultaneities and Ambiguities in Childcare. Conference Paper for the 6th Transforming Care Conference "Boundaries, Transitions and Crisis Contexts" for the Thematic Panel: The Role of Cultural Ideas in the Development of Childcare Policies and Long-Term Care Policies, 26-28 June, University of Sheffield.

 

Rezensionen

Deindl, Raphael/Grubner, Johanna (2022): Ein wirkmächtiges Gegennarrativ zum neoliberalen Kapitalismus. Rezension zu Kathleen Lynch (2021): Care and Capitalism. Why Affective Equality Matters for Social Justice. Cambridge: Polity. Online abrufbar unter: https://www.soziopolis.de/ein-wirkmaechtiges-gegennarrativ-zum-neoliberalen-kapitalismus.html, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Deindl, Raphael/Décieux, Fabienne (2022): Gemeinschaft als zentrale Ressource des Gegenwartskapitalismus. Rezension zu Silke van Dyk/Tine Haubner (2021):
Community-Kapitalismus. Hamburg: Hamburger Edition. Online abrufbar unter: https://www.soziopolis.de/gemeinschaft-als-zentrale-ressource-des-gegenwartskapitalismus.html, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

Presse-/Medienbeiträge

Deindl, Raphael (2024): Weltbilder und Mythologie des Rechtspopulismus. Interview mit Leo Roepert für den mosaik-Podcast. Online abrufbar unter: https://mosaik-blog.at/weltbilder-und-mythologie-des-rechtspopulismus/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Deindl, Raphael (2023): Burning Down The House. Elternschaft im Kapitalismus. Interview mit Alicia Schlender und Lisa Yashodhara Haller für Radio Z. Online abrufbar unter: https://www.freie-radios.net/124752, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster 

Deindl, Raphael (2023): Was hinter der Wissenschaftsskepsis steckt. Online abrufbar unter: https://mosaik-blog.at/wissenschaftsskepsis-oesterreich/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Deindl, Raphael (2023): Kapitalismus und das "System Putin" in Russland. Interview mit Felix Jaitner für den mosaik-Podcast. Online abrufbar unter: https://mosaik-blog.at/kapitalismus-und-das-system-putin-in-russland/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Deindl, Raphael (2022): Unterbau: Nichts mehr zu verlieren als ihre Kettenverträge. Online abrufbar unter: https://mosaik-blog.at/unterbau-universitaet-mittelbau/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Deindl, Raphael (2022): Prekäre Wissenschaft: Warum Unis reformiert werden müssen. Interview mit Stephan Pühringer vom "Netzwerk Unterbau Wissenschaft" für den mosaik-Podcast. Online abrufbar unter: https://mosaik-blog.at/wissenschaft-prekaer-universitaeten-reform/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

Herausgeberschaft

Atzmüller, Roland/Binner, Kristina/Décieux, Fabienne/Deindl, Raphael/Grubner, Johanna/Kreissl, Katharina (2024): Gesellschaft in Transformation: Sorge, Kämpfe und Kapitalismus, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster. Buchreihe "Arbeitsgesellschaft im Wandel". Weinheim/Basel: Beltz Juventa.

Global Dialogue - Magazine of the International Sociological Association (2022). Volume 12, Issue 3, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster; Editors: Brigitte Aulenbacher, Klaus Dörre; Assitent Editors: Raphael Deindl, Johanna Grubner, Walid Ibrahim.

Global Dialogue - Magazine of the International Sociological Association (2022). Volume 12, Issue 2, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster; Editors: Brigitte Aulenbacher, Klaus Dörre; Assitent Editors: Raphael Deindl, Johanna Grubner, Walid Ibrahim.

Global Dialogue - Magazine of the International Sociological Association (2022). Volume 12, Issue 1, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster; Editors: Brigitte Aulenbacher, Klaus Dörre; Assitent Editors: Raphael Deindl, Johanna Grubner, Walid Ibrahim.

Vorträge

"'Wir sind das Volk!' Autoritäre Einstellungen und der Aufstieg des Rechtspopulismus"; Vortrag im Rahmen von "JKU goes School", 18.06.2024, Johannes Kepler Universität Linz

"Family Policy Transformation. Historical-Materialist Perspectives on the Political Economy of the Welfare State and Social Reproduction"; COST Sustainability@Leave training school „Work-care policies, gender and social inequalities“, 17.04.2024,  University of Zagreb, Centre for Advanced Academic Studies, Dubrovnik

"Re-, De- und Familialisierung – Gleichzeitigkeiten und Widersprüche in der Familien- und Kinderbetreuungspolitik in Österreich" (gemeinsam mit Fabienne Décieux); Panel 2.2 Familienpolitische Entwicklungen in Österreich; 6. Forschungskonferenz ESPAnet Austria, 04.04.2024, Johannes Kepler Universität Linz

"Familialism Reloaded? On the Transformation of the Welfare State and Social Reproduction in Contemporary Capitalism"; Session 6: (De-)Commodification and Social Reproduction; international conference on "Transformative Change in the Contested Fields of Care and Housing in Europe", öffnet in einem neuen Fenster, 05.12.2023, Johannes Kepler University Linz

"Care and Care Work in Contemporary Capitalism - Contradictions, Simultaneities and Ambiguities in Childcare" (gemeinsam mit Fabienne Décieux) im Thematic Panel 20A: The Role of Cultural Ideas in the Development of Childcare Policies and Long-Term Care Policies, 6th Transforming Care Conference "Boundaries, Transitions and Crisis Contexts", öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, 27.06.2023, The University of Sheffield, UK

"'Wir sind das Volk!' Autoritäre Einstellungen und der Aufstieg des Rechtspopulismus" im Rahmen der PTS-Wissenschaftswoche, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster (Initiative "Trust in Science and Democracy) des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung,13./14.06.2023 (online)

"Sorge und Sorgearbeit im Gegenwartskapitalismus. Widersprüche, Gleichzeitigkeiten und Uneindeutigkeiten in der Kinderbetreuung" (gemeinsam mit Fabienne Décieux) im Rahmen des Stammtisch der ÖGS-Sektion Soziale Ungleicheit, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, 01.06.2023 in Wien

"Familialismus reloaded? Zum Wandel von Wohlfahrtsstaat und Familie im Gegenwartskapitalismus - das Beispiel Österreich" in der Vortrags-Session I: Politische und gesellschaftliche Rahmenbedingungen von Care-Arbeit auf der Frühjahrstagung "Familie - Oikos - Care" der DGS-Sektion Familiensoziologie, 02.03.2023 (online)

"Transformation der Sozialpolitik? Ambivalenzen in der (Klein-)Kinderbetreuung in Österreich" (gemeinsam mit Fabienne Décieux) in der Vortrags-Session III: Politische Aspekte & Entwicklungen auf Kick-Off-Tagung "Familienforschung in Österreich: Vergangenes, Gegenwart, Zukunft" der ÖGS-Sektion Familienforschung, 25.11.2022 an der Universität Wien

"Transformation der Sozialpolitik? Ambivalenzen in der (Klein-)Kinderbetreuung in Österreich" am 15.10.2022 (gemeinsam mit Fabienne Décieux) im Track #3 „Der Wohlfahrtsstaat in Transformation“ auf dem Momentum Kongress "Momentum: Transformation", 13.-16.10.2022 in Hallstatt

"'Wir sind das Volk!' Über autoritäre Einstellungen in der Gesellschaft und wieso Menschen Rechtspopulisten wählen", Vortrag im Rahmen von "JKU goes School", Johannes Kepler Universität Linz, 20.06.2022

"Transformation der Sozialpolitik? Zum gegenwärtigen Wandel von Kapitalismus, Wohlfahrtsstaat und Familie", Vortrag in der Reihe „soziologisch betrachtet“ des Instituts für Soziologie der Johannes Kepler Universität Linz, 24.01.2022

Veranstaltungsorganisation/Chairs

„Gesellschaft in Transformation: Sorge, Kämpfe und Kapitalismus“, Konferenz zur Verabschiedung von Brigitte Aulenbacher. Mit Beiträgen von: Birgit Riegraf, Klaus Dörre, Helma Lutz, Ursula Müller (Laudatio), Wolfgang Menz, Peter Birke, Dorothea Greiling, Ulrike Knobloch und Brigitte Aulenbacher; Mit Unterstützung von: Johannes Kepler Universität Linz, International Karl Polanyi Society, Arbeiterkammer OÖ, VHS Linz, Arbeiterkammer Wien, 07.06.2024, Festsaal Johannes Kepler Universität

Podiumsdiskussion „Vom Katastrophenkapitalismus zur sorgenden Gesellschaft“, VHS Linz in Kooperation mit der Abteilung für Gesellschaftstheorie und Sozialanalysen, Institut für Soziologie, JKU Linz, Redner:innen: Brigitte Aulenbacher, Stefanie Hürtgen, Andreas Novy, Hans-Jürgen Urban, Juliana Nagiller (Moderation) 06.06.2024, Wissensturm Linz

Podiumsdiskussion "Mehr als Geld: Was braucht gute Wissenschaft?", organisiert von "Unterbau Linz" und der Gewerkschaft öffentlicher Dienst Oberösterreich; Sprecher:innen: Brigitte Aulenbacher, Theresa Hager, Ursula Rami, Angelika Schmidt, Carina Altreiter (Moderation), 14.03.2024, Johannes Kepler Universität Linz

Session 8 "Care, Housing and Social Investment" (Chair) for the international conference "Transformative Change in the Contested Fields of Care and Housing, 06.12.2023, Johannes Kepler Universitiy Linz

Webinar “Decent Care for all within Planetary Boundaries", öffnet eine externe URL (Moderation) - Speakers: Attila Melegh, Corinna Dengler, Fabienne Décieux; Fall Webinar Series of the International Karl Polanyi Society on "Shaping Provisioning Systems for Social-Ecological Transformation - Decent Care for All within Planetary Boundaries", 08.11.2023 (Online)

Session "Care Migration, Care Marketization and New Modes of Care Provision" (Chair) for the symposium "Care Migration - Care Marketization: Reflections on a Complex Interplay", 24.03.2023 at Johannes Kepler University Linz

Vortrags-Session II: Elternschaft und Berufsarbeit (Chair) im Rahmen der Kick-Off-Tagung "Familienforschung in Österreich: Vergangenes, Gegenwart, Zukunft" der ÖGS-Sektion Familienforschung, 25.11.2022 an der Universität Wien

"Familienforschung in Österreich: Vergangenes, Gegenwart, Zukunft", Kick-Off-Tagung der ÖGS-Sektion Familienforschung, 25.11.2022 an der Universität Wien

Lehrveranstaltungen

SoSe 2024      SE: Denktraditionen und aktuelle Strömungen I ("Marx und marxistische Gesellschaftstheorie im 21. Jahrhundert")

SoSe 2024      SE: Themen der Gegenwartssoziologie ("Soziale Reproduktion im Kapitalismus")

WiSe 2023      SE: Denktraditionen und aktuelle Strömungen I ("Marx und marxistische Gesellschaftstheorie im 21. Jahrhundert"

WiSe 2023      SE: Denktraditionen und aktuelle Strömungen I ("Marx und marxistische Gesellschaftstheorie im 21. Jahrhundert")

SoSe 2023      SE: Themen der Gegenwartssoziologie ("Kapitalismus, Krise, Kritik")

SoSe2023       SE: Gegenstandsbereiche der Geschlechterforschung ("(Sorge-)Arbeit und Geschlechterverhältnisse")

WiSe 2022      SE: Themen der Gegenwartssoziologie ("Transformation der Sozialpolitik im Gegenwartskapitalismus")

WiSe 2022      PS: Proseminar aus Soziologie

SoSe 2022      SE: Themen der Gegenwartssoziologie ("Transformation der Sozialpolitik im Gegenwartskapitalismus")

WiSe 2021      SE: Themen der Gegenwartssoziologie ("Kapitalismus und soziale Reproduktion")

SoSe 2021      SE: Themen der Gegenwartssoziologie ("Kapitalismus, (Wohlfahrts-)Staat und Familie")

WiSe 2020      SE: Themen der Gegenwartssoziologie ("Arbeit und Leben im neuen Wohlfahrtsstaat")

SoSe 2020      SE: Themen der Gegenwartssoziologie ("Arbeit und Leben im neuen Wohlfahrtsstaat")