schließen

Steuerflucht und Ungleichheit

Gastvortrag von Mag.a Martina Neuwirth, Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation.

Steuerflucht und Ungleichheit
Gastvortrag von Mag.a Martina Neuwirth

Mittwoch, 22. Mai 2019, 10.15 bis 11.45 Uhr
Hörsaalgebäude HS 10

Datenleaks wie die Panama oder die Paradise Papers zeigen, wie große Unternehmen ihre Gewinne um den Globus schicken, dass sie am Ende kaum noch Steuern zahlen. Reiche Menschen verstecken ihr Vermögen in undurchsichtigen „Steueroasen“. Steuerflucht verstärkt Ungleichheit – innerhalb und zwischen Ländern. Ärmere Länder sind davon besonders betroffen. Sie brauchen Steuereinnahmen am dringendsten, können sich aber am wenigsten gegen Steuervermeidung und -hinterziehung schützen. Internationale Maßnahmen dagegen gewinnen zunehmend an Fahrt. Martina Neuwirth bringt Erkenntnisse der Datenleaks und fragt, wie wirksam die getroffenen Maßnahmen sind.

Martina Neuwirth, Studium der Afrikawissenschaften an der Universität Wien und Post-Graduate Diploma in Economic Principles, University of London. Seit September 2011 entwicklungspolitische Expertin am Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation (VIDC), Wien. Ihre Fachgebiete: internationale Steuer-, Finanz- und Handelspolitik und Entwicklungsfinanzierung.


Eine Veranstaltung der Abteilung für Politik und Entwicklungsforschung am Institut für Soziologie (JKU).
Kontakt: ape@jku.at

wann:

22.05.2019,
10:15 - 11:45

wo:

JKU, Hörsaalgebäude, HS 10

kontakt:

JKU, Institut für Soziologie, Abteilung für Politik und Entwicklungsforschung