Der Studienschwerpunkt Umweltrecht.

Für wen ist der Studienschwerpunkt interessant?

Der Studienschwerpunkt Umweltrecht bietet eine fundierte, umfassende und praxisgerechte Vorbereitung auf alle Berufe, in denen das Umweltrecht eine entscheidende Rolle spielen kann: 

  • UnternehmensjuristIn 
  • Rechtsanwalt / Rechtsanwältin 
  • VerwaltungsjuristIn (Bezirksverwaltungsbehörden, Umweltrechtsabteilungen bei Landesregierungen, 
    BMLFUW, BMWA, BMVIT) 
  • Verwaltungsgerichte der Länder und des Bundes
  • Zivil- und StrafrichterIn, Staatsanwältin/Staatsanwalt
  • JuristIn bei NGO's (non-governmental organisations: Umweltverbände, -vereine)
  • Forschung im Bereich des Umweltrechts

Studierende welcher Studienrichtungen können die Veranstaltungen des Studienschwerpunkts besuchen?

  • Studierende des Diplomstudiums Rechtswissenschaften,
    • die den Studienschwerpunkt Umweltrecht gewählt haben 
    • die den Studienschwerpunkt Umweltrecht nicht gewählt haben (als freies Wahlfach)
  • Studierende anderer Studienrichtungen (als freies Wahlfach), wie etwa
    • technischer Studienrichtungen
    • Wirtschaftswissenschaften
    • usw
  • Möglichkeit des Besuchs der Veranstaltungen als außerordentliche(r) Hörer(in)

Interdisziplinarität

Der Studienschwerpunkt Umweltrecht weist im Sinne einer inter­disziplinären, praxisorientierten Ausbildung zahlreiche Anknüpfungspunkte an verwandte Umweltwissenschaften (Ökologie, Ökonomie, Verfahrens­technik) auf.

Art, Inhalt und Umfang der Lehrveranstaltungen

Lehrveranstaltungen im Wintersemester

Titel Allgemeines Umweltrecht

LVA-Nr

195.201
Wochenstunden 1
Vortragende(r) Univ.-Prof.in Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner / Univ.-Ass.in Mag.a Daniela Ecker
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen ---
Ziele der LVA Vermittlung der Grundlagen und der Strukturen des Umweltrechts
Inhalt der LVA Einführung und Überblick über Funktion, Aufbau, Strukturen, Prinzipien und Rechtsquellen des Umweltrechts; rechtliche Instrumente; Rechtsschutz; interdisziplinäre Stellung; rechtspolitische Entwicklungstendenzen
Prüfungsmodus schriftliche Prüfung, aktive Mitarbeit
Literatur Weiß, Rechtsquellensammlung Umweltrecht, 11. Auflage (2020); sonstige Gesetzesausgaben des Umweltrechts;
Ennöckl/Raschauer/Wessely, Handbuch Umweltrecht, 3. Auflage (2019); Kloepfer, Umweltrecht, 4. Auflage (2016, zum deutschen Umweltrecht); Kerschner in Stolzlechner/Wendl/Bergthaler (Hrsg), Die gewerbliche Betriebsanlage, 4. Auflage (2016), Rz 224-232 und 283-292;
Zeitschrift "Recht der Umwelt" (RdU), 6* jährlich; Kerschner (Hrsg), Schriftenreihe "Recht der Umwelt" (bisher 52 Bände)

 

Titel Umweltprivatrecht - Allgemeiner Teil

LVA-Nr

195.205
Wochenstunden 1
Vortragende(r) Univ.-Prof.in Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner / Univ.-Ass.in Mag.a Daniela Ecker
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen Grundkenntnisse im bürgerlichen Recht
Ziele der LVA Kenntnisse in den Gebieten des Umweltprivatrechts
Inhalt der LVA Verhältnis zum öffentlichen Umweltrecht; Persönlichkeitsrechte; Nachbarrecht beim Liegenschaftseigentum; Verschuldenshaftung;
Hinweis: Teil 2 (Besonderes Umweltprivatrecht) im Sommersemester: Sonderhaftungsnormen (WRG 1959; ForstG; ProdukthaftungsG; AtomhaftungsG; Gentechnikhaftung; Bundes-Umwelthaftungsgesetz); UWG (Vorsprung durch Rechtsbruch); Internationales Nachbarrecht
Prüfungsmodus schriftliche Prüfung, aktive Mitarbeit
Literatur Weiß, Rechtsquellensammlung Umweltrecht, 11. Auflage (2020); Kerschner/Wagner, Kommentierung der §§ 364 ff ABGB, in Fenyves/Kerschner/Vonkilch (Hrsg), Kommentar zum ABGB (Klang), 3. Auflage (2011); Gimpel-Hinteregger, Grundlagen der Umwelthaftung; Jabornegg, Bürgerliches Recht und Umweltschutz, Gutachten zu 9. ÖJT; Kerschner/Wagner, Nachbarrecht, in: Straube/Aicher (Hrsg), Handbuch Bauvertrags- und Bauhaftungsrecht; Kerschner, Umwelthaftungssysteme des geltenden österreichischen Rechts, in: Hanreich/Schwarzer (Hrsg), Umwelthaftung, 42 ff; Wagner, Gesetzliche Unterlassungsansprüche im Zivilrecht; Rummel/Kerschner, Umwelthaftung im Privatrecht; Kerschner, Nachbarrecht im Spannungsfeld zwischen Privatrecht und öffentlichem Recht, JBl 1994, 781; Kerschner (Hrsg), Haftung bei Deponien; Linder, Privates Umweltrecht - Ausgewählte Fragen des Nachbarrechts und der Umwelthaftung, in: Raschauer/Wessely, Handbuch Umweltrecht, 2. Auflage (2010); Wagner, Die Betriebsanlage im Nachbarrecht; Hinteregger/Kerschner (Hrsg), Kommentar zum B-UHG (2011);
Seit 1994 Zeitschrift "Recht der Umwelt" (RdU) (jährlich 6 Hefte)

 

Titel Umweltverwaltungsrecht
LVA-Nr 140.083
Wochenstunden 2
Vortragende(r) Mag. Michael Raab
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen Grundkenntnisse des Verwaltungsrechts
Ziele der LVA Die Lehrveranstaltung stellt die Grundzüge des öffentlichen Umweltrechts unter Berücksichtigung der aktuellen Judikatur und Literatur dar.
Inhalt der LVA Allgemeines Umweltverwaltungsrecht als Grundlage für Besondere Teile im Sommersemester;
verfassungsrechtliche Grundlagen; Allgemeines Umweltverwaltungsrecht (insb Umweltinformation, Umweltkontrolle, Umweltförderung); ausgewählte Gebiete des Besonderen Umweltverwaltungsrechtes (insb Luftreinhaltung, Naturschutzrecht, Gefahrstoffrecht, Gentechnikrecht)
Prüfungsmodus Lehrveranstaltungsprüfung am Semesterende
Literatur Wird in der LVA bekanntgegeben.
Titel Umweltsteuern

LVA-Nr

150.026
Wochenstunden 1
Vortragende(r) Ass.-Prof. Mag.Dr. Thomas Bieber
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen Grundkenntnisse des Steuerrechts, Europarechts und öffentlichen Rechts
Ziele der LVA Vermittlung der Grundsätze und Zielsetzungen ökologisch ausgerichteter Steuern
Inhalt der LVA Begriff und Funktion von Ökosteuern; europarechtliche Grundlagen; verfassungsrechtliche Grenzen;  Besteuerung von Energie, Verkehr und Abfall; Ökologisierung der bestehenden Abgabensysteme.
Prüfungsmodus Lehrveranstaltungsprüfung am Semesterende
Literatur Wird in der LVA bekanntgegeben.

 

Titel

Internationales Umweltrecht (Teil 1):
Umweltvölkerrecht sowie Europäisches Umweltrecht - Allgemeiner Teil

LVA-Nr

195.207
Wochenstunden 1
Vortragende(r) Assoz. Univ.-Prof. Mag.Dr. Franz Leidenmühler
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen Grundkenntnisse des Europarechts und des internationalen Rechts
Ziele der LVA Vermittlung der Prinzipien des internationalen Umweltrechts sowie des Europäischen Umweltrechts
Inhalt der LVA

Umweltvölkerrecht; Völkerrechtliches Nachbarrecht (grenzüberschreitende Umweltnutzungen und -verschmutzung); multilaterale Verträge
Allgemeines Umweltrecht der EU; Prinzipien; Kompetenzen; Entwicklung

Prüfungsmodus schriftliche Prüfung, aktive Mitarbeit
Literatur Weiß, Rechtsquellensammlung Umweltrecht, 11. Auflage (2020); Ulrich (Hrsg), Kodex EU-Umweltrecht; Wagner/Leidenmühler, Skripten Internationales Umweltrecht

 

Titel Internationales Umweltrecht (Teil 2):
Europäisches Umweltrecht - Besonderer Teil

LVA-Nr

195.207
Wochenstunden 1
Vortragende(r) Univ.-Prof.in Mag.aDr.in Erika M. Wagner / Univ.-Ass.in Mag.a Daniela Ecker
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen Grundkenntnisse des Europarechts und des internationalen Rechts
Ziele der LVA Vermittlung der Prinzipien des Europäischen Umweltrechts
Inhalt der LVA Besonderes Umweltrecht der EU (IPPC-RL; UVP-RL; FFH-RL; Öko-Audit, UHRL, medienschützendes Umweltrecht...)
Prüfungsmodus schriftliche Prüfung, aktive Mitarbeit
Literatur Weiß, Rechtsquellensammlung Umweltrecht, 11. Auflage (2020); Ulrich (Hrsg), Kodex EU-Umweltrecht; Wagner/Leidenmühler, Skripten Internationales Umweltrecht

 

Lehrveranstaltungen im Sommersemester

Titel Betriebliches Umwelthaftungsrecht

LVA-Nr

195.211
Wochenstunden 1
Vortragende(r) Univ.-Prof.in Dr.in Erika M. Wagner / Univ.-Ass.in Mag.a Daniela Ecker
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen Grundkenntnisse des Bürgerlichen Rechts, insb des Schadenersatzrechts und des Sachenrechts
Ziele der LVA Grundlagen der betrieblichen Umwelthaftung und von Umweltmanagementsystemen, mit:
* Law Lab Umweltrecht (im Zuge der LVA wird ein Fall mit Teams in Nach­stellung möglichst praxisnaher Umstände erörtert. PraktikerInnen werden dabei einge­bunden)
* Fachexkursion
Inhalt der LVA Betriebliches Immissionsschutzrecht; anlagenbezogenes Nachbarrecht des ABGB; Verschuldens- und Gefährdungshaftung; Umweltschutzbeauftragte; betriebliche Umweltschutzmanagementsysteme; Aufgaben und Haftung der Umweltbetriebsprüfer und Umweltgutachter;
Prüfungsmodus schriftliche Prüfung, aktive Mitarbeit
Literatur  
Anmerkung Diese Lehrveranstaltung entspricht der Lehrveranstaltung „Betriebliches Umwelthaftungsrecht und Umweltmanagement“ im Bachelorstudium Wirtschaftsrecht.

 

Titel Umweltprivatrecht - Besonderer Teil

LVA-Nr

195.212
Wochenstunden 1
Vortragende(r) Univ.-Prof.in Dr.in Erika M. Wagner / Univ.-Ass.in Mag.a Daniela Ecker
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen Grundkenntnisse im Schadenersatzrecht und im Sachenrecht sowie im Internationalen Privatrecht
Ziele der LVA Vertiefte Kenntnisse in den Gebieten des Umweltprivatrechts
Inhalt der LVA

Sonderhaftungsnormen (ReichshaftpflichtG; WRG 1959; ForstG; ProdukthaftungsG; MineralrohstoffG; AtomhaftungsG; Gentechnikhaftung; Bundes-Umwelthaftungsgesetz); Vertragsumweltschutz (Selbstverpflichtungen der Wirtschaft; Umweltmediationsvereinbarungen); Servitutsrecht; Internationales Nachbarrecht
Diese LVA baut auf der LVA "Umweltprivatrecht - Allgemeiner Teil" (Wintersemester) auf und setzt die Kenntnisse aus dieser LVA voraus.

Prüfungsmodus schriftliche Prüfung, aktive Mitarbeit
Literatur Weiß (Hrsg), Rechtsquellensammlung Umweltrecht, 11. Auflage (2020); Gimpel-Hinteregger, Grundlagen der Umwelthaftung; Jabornegg, Bürgerliches Recht und Umweltschutz, Gutachten zu 9. ÖJT; Kerschner/Wagner, Nachbarrecht, in Straube/Aicher (Hrsg), Handbuch Bauvertrags- und Bauhaftungsrecht; Kerschner, Umwelthaftungssysteme des geltenden österreichischen Rechts, in Hanreich/Schwarzer (Hrsg), Umwelthaftung, 42 ff; Wagner, Gesetzliche Unterlassungsansprüche im Zivilrecht; Rummel/Kerschner, Umwelthaftung im Privatrecht; Kerschner, Nachbarrecht im Spannungsfeld zwischen Privatrecht und öffentlichem Recht, JBl 1994, 781; Kerschner (Hrsg), Haftung bei Deponien; Lindner, Privates Umweltrecht - Ausgewählte Fragen des Nachbarrechts und der Umwelthaftung, in Ennöckl/Raschauer/Wessely, Handbuch Umweltrecht, 3. Aufl.; Wagner, Die Betriebsanlage im Nachbarrecht; Kerschner, Zum Entwurf eines Bundes-Umwelthaftungsgesetzes, RdU 2007/18, 49; Kleewein, Die Umweltbeschwerde nach dem Entwurf eines neuen B-UHG, RdU 2007/33, 76
Seit 1994 Zeitschrift "Recht der Umwelt" (RdU) (jährlich 6 Hefte)

 

Titel Verkehrs- und Energierecht

LVA-Nr

140.001
195.215
Wochenstunden 1
Vortragende(r) Univ.-Prof. Dr. Mathis Fister
Univ.-Prof. RA Dr. Wilhelm Bergthaler
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen Grundkenntnisse im Zivil‐, Europa‐ und Verwaltungsrecht
Ziele der LVA

Vermittlung der Grundkenntnisse im Verkehrs- und Energierecht

Inhalt der LVA Europäisches Verkehrsrecht; Kompetenzlage; Straßen-, Eisenbahn-, Schiffahrts- und Luftverkehrsrecht; Immissionsschutz bei Verkehrsanlagen; Europäisches Energierecht; Kompetenzlage; Energielenkungsgesetz; Elektrizitätswirtschafts- und -organisationsG; Ökostromgesetz; Gaswirtschaftsgesetz
Prüfungsmodus schriftliche Prüfung, aktive Mitarbeit
Literatur  

 

Titel Abfallwirtschaftsrecht

LVA-Nr

140.014
Wochenstunden 1
Vortragende(r) Univ.-Prof. RA Dr. Wilhelm Bergthaler
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen Fachprüfung Öffentliches Recht I
Ziele der LVA Kenntnisse des österreichischen Abfallwirtschaftsrechts
Inhalt der LVA Abfallwirtschaftsrecht
Prüfungsmodus schriftliche Prüfung, aktive Mitarbeit
Literatur Bergthaler/Wolfslehner (Hrsg), Das Recht der Abfallwirtschaft, 2. Auflage (2004)

 

Titel Umweltanlagenrecht

LVA-Nr

140.015
Wochenstunden 2
Vortragende(r) Univ.-Ass.in Mag.a Marie Theres Mitter / RA Mag.Dr. Markus Nußbaumer
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen Grundkenntnisse des (Umwelt-)Verwaltungsrechts,
Fachprüfung Öffentliches Recht I
Ziele der LVA

Vermittlung der Grundstrukturen des österreichischen Anlagenrechts

Inhalt der LVA

Anlagenrechtliche Vorschriften, insb §§ 74 ff GewO 1994, MinroG, UVP-G

Prüfungsmodus Lehrveranstaltungsprüfung am Semesterende
Literatur  

 

Titel Wasserschutzrecht

LVA-Nr

140.027
Wochenstunden 1
Vortragende(r) a.Univ.-Prof.in Dr.in Gudrun Trauner
Zeit und Ort siehe Menüpunkt Aktuelle Lehrveranstaltungen
Einstiegsvoraussetzungen Fachprüfung Öffentliches Recht I
Ziele der LVA Vertrautheit der Studierenden mit der Struktur des Wasserrechts, insbesondere Schutz und Reinhaltung der Gewässer
Inhalt der LVA Grundzüge des Gewässerschutzes nach WRG 1959
Prüfungsmodus Lehrveranstaltungsprüfung am Semesterende
Literatur  

Prüfungsmodus

  • Im Studienplan sind zwingend Lehrveranstaltungsprüfungen vorgesehen. 
  • Es werden jeweils schriftliche Prüfungstermine angeboten.