Zur JKU Startseite
Institut für Verwaltungsrecht und Verwaltungslehre
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

MinR Dr. Michael R. Kogler

Portraitfoto von MinR Dr. Michael R. Kogler

Curriculum Vitae

Mitglied der Arbeitsgruppe des Europarates MSI-INT

Vorsitz d. Arbeitsgruppe des Europarates MSI-DUI

Doktoratsstudium Wirtschaftsrecht an der Wirtschaftsuniversität Wien

Leiter der Geschäftsstelle des Bundeskommunikationssenates

Vertreter Österreichs im Kontaktausschuss nach der Audiovisuelle Mediendienste-Richtlinie

stellvertretender Leiter der Abteilung V/4

in der Abt. V/4 „Medienangelegenheiten“ des Bundeskanzleramtes-Verfassungsdienst

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Wien

Mehr anzeigen

Funktionen

  • Stv Leiter der Abteilung Medienangelegenheiten, Koordination Informationsgesellschaft im Verfassungsdienst des Bundeskanzleramtes
  • Leiter der Geschäftstelle des Unabhängigen Parteien-Transparenz-Senates
  • seit 2011 Lehrbeauftragter (Medienrecht) an der FH WKW
  • seit 2014 Lehrbeauftragter (Fernseh- und Radiorecht) an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien

Arbeitsschwerpunkte

  • Medienrecht
  • Recht der politischen Parteien

Publikationen

Kommentare und Handbücher
  • Kommentar Österreichische Rundfunkgesetze2 (2008), Koautor
     
  • TV (ON DEMAND), Europäische Content-Regelungen für Audiovisuelle Mediendienste, MANZ (2010), Band 7, Schriftenreihe Recht der elektronischen Massenmedien
     
  • Österreichische Rundfunkgesetze, 3. Auflage (2011), Koautor
     
  • Kommentar Recht der politischen Parteien (2012), Koautor
     
  • Art 16 MRK, in Kneihs/Lienbacher (Hrsg), Rill-Schäffer-Kommentar Bundesverfassungsrecht
Beiträge in Fachzeitschriften
  • Evolution in der Television – Die Mediendiensterichtlinie: Medienregulierung vor neuen Herausforderungen (2008), MuR 1/08 [gemeinsam mit Klaus Kassai]
     
  • Produktplatzierung: Der Trojaner des Kommerzes - Analyse der rechtlichen Rahmenbedingungen für PP nach Art 3g der AVMDRl (2008), K&R 12/08 [gemeinsam mit Klaus Kassai]
     
  • Rundfunk und Online-Medien (2009), JRP 3/2009
     
  • Online-Medien und Mediendiensterichtlinie, Band 5 (2009), Schriftenreihe Recht der elektronischen Massenmedien
     
  • Rundfunkgebühren, Programmentgelt oder Audiovisionssteuer – Horror oder Vision (2009), MuR 4/09
     
  • Das Rundfunkrechts-Reformpaket 2010 – 85 Seiten in 42 Minuten (2010), MuR 6/2010 [gemeinsam mit Klaus Kassai und Michael Truppe]
     
  • Unabhängigkeitssicherung durch Werberecht? (2011), Band 8 Schriftenreihe Recht der elektronischen Medien
     
  • Fernsehähnliches TV ON DEMAND (2011), MuR 4/2011
     
  • Hybrid-TV, Modernes ‚Fernsehen’ im unmodernen EU-Rechtsrahmen (2011), K&R 10/2011
     
  • Kontrolle durch Transparenz, Offenlegung des Inseratenaufkommens in und der Eigentumsverhältnisse an periodischen Medien (2012), MuR 7-8/2011
     
  • Bauer sucht Frau ohne Schatten, Qualitätskategorien im audiovisuellen Medienrecht (2012), JRP 1/2012
     
  • Neue Sachlichkeit, Inhaltliche Ge- und Verbote in § 3a MedKF-TG, jusportal.at (2012)
     
  • Vom Durchschnitt zur Überproportion, Hommage an den BKS (2013), JRP 3/2013
     
  • Zur Kultur kulinarischer Kreationen, Der Programmauftrag am Beispiel des Fernsehkoch(en)s (2013), K&R 11/2013
     
  • Werbebeschränkungen für öffentliche Einrichtungen, Ist § 3a MedKF-TG totes oder gelebtes Recht (2014), ÖJZ 12/2014
     
  • Was sieht dem Fernsehen ähnlich? (2014), JRP 4/2014
     
  • Zu kurz für’s Fernsehen? (2015), K&R 2/2015
     
  • Schwarz-Sehen kostet Zeit? (2015), ZIR 1/2015
     
  • Unverständliche Prominenz? Produktplatzierung u. Rechtssicherheit (2015), ZUM 5/2015
     
  • Frühschoppen oder Matinee? Kulturbegriff des ORF-G (2015), ZIIR 3/2015
     
  • SOKO Anspruch, Neue Ermittlungen zum ORF Hauptabendprogramm, JRP 4/2015
     
  • Vom Schutz des wehrlosen TV-Publikums, ZIIR 2/2016
     
  • Wussten Sie (trotz § 3a MedKF-TG) schon, dass ..., ZIIR 3/2016