schließen

Nobel erklärt: Linderung globaler Armut

Zum Auftakt der Veranstaltungsreihe „Nobel erklärt“ stand im Kepler Salon der Nobelpreis für Wirtschaft im Zentrum.

Vortragender Rene Böheim

In Kooperation mit der Kronen Zeitung erklären JKU ForscherInnen die heurigen Nobelpreise. Den Auftakt machte der Wirtschaftsnorbelpreis, der den ForscherInnen Esther Duflo, Abhijit Banerjee und Michael Cremer für ihren experimentellen Ansatz zur Linderung der globalen Armut verliehen wird.

JKU Experte René Böheim vom Institut für Volkswirtschaftslehre erklärte – ausgehend von den zentralen Fragen „Warum sind Länder arm?“ und „Was kann getan werden?“ – den bahnbrechenden Forschungsansatz der NobelpreisträgerInnen: „Sie haben mit der Forschungstradition gebrochen und anstelle eines technokratischen Zugangs, einen lokalen, experimentellen gewählt.“  

Fragen nach Formen der Entwicklungszusammenarbeit und dem Effekt von Spenden wurden in der anschließenden Publikumsdiskussion erörtert.

Vortrag von Professor Böheim in der Reihe "Nobel erklärt".

NEWS 02.12.2019