schließen

Gesundheitsökonomie

Lehrveranstaltungsinformation

LVA Ziele

Den Inhalt des Kurses bildet die Frage der Zuteilung knapper Ressourcen für das Gesundheitswesen sowie die ökonomische Verteilung von Mitteln innerhalb des Gesundheitssektors. Dabei sollen die Studierenden die Fähigkeit zur ökonomischen Interpretation von Abläufen im Gesundheitswesen entwickeln. Die Lehrveranstaltung vermittelt die Bedeutung von Anreizwirkungen für Ärzte, Spitäler, Patienten und andere gesundheitspolitische Institutionen. Die Studierenden sollen erkennen, dass der Gesundheitszustand einer Person auch davon abhängt, wie viele zeitliche und monetäre Ressourcen in den Gesundheitskapitalstock investiert werden. Darüber hinaus werden wichtige institutionelle Zusammenhänge des österreichischen Gesundheitssystems vermittelt.

Zielgruppe und Voraussetzungen

Die Lehrveranstaltung wird im Schwerpunktfach Angewandte Ökonomie des Bachelorstudiums Wirtschaftswissenschaften angeboten. Voraussetzung zur Teilnahme ist die positive Absolvierung der Einführung in die Betriebs- und  Volkswirtschaftslehre sowie der Kernkompetenzen I aus Volkswirtschaftslehre.

Lehrinhalte

  • Angebot und Nachfrage von Gesundheitsleistungen
  • Krankenversicherungen
  • PatientInnen- und ÄrztInnenverhalten
  • Die (ökonomische) Bewertung von Gesundheit
  • Ökonomische Rahmenbedingungen  des österreichischen Gesundheitssystems

Lehrbücher

  • Folland, S., Goodmann, A. C. and Stano, M., 2007, The Economics of Health and Health Care, 5th edition, Pearson, Prentice Hall.
  • Breyer, F., Zweifel, P.und Kifmann, M., 2005, Gesundheitsökonomik, Springer.