Zur JKU Startseite
Institut für Volkswirtschaftslehre.
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

Online Marktplätze

Infos zum Kurs "Online Marktplätze" 

LVA-Leiter: Franz Hackl

{{ labelInLang('cid') }} {{ labelInLang('title') }} {{ labelInLang('registration') }} {{ labelInLang('type') }} {{ labelInLang('hours') }} {{ labelInLang('teachers') }} {{ labelInLang('rhythm') }}
{{ item._id }} ({{ item.term }}) {{ item.title }}
{{ labelInLang('moreinfo') }}
{{ labelInLang('expand') }} {{ labelInLang('collapse') }}
{{ labelInLang('register') }} {{ item.type }} {{ item['hours-per-week'] }} {{ teacher.firstname }} {{ teacher.lastname }} {{ item.teachers.teacher.firstname }} {{ item.teachers.teacher.lastname }} {{ item.rhythm }}
{{ item._id }} ({{ item.term }})
{{ labelInLang('title') }} {{ item.title }}
{{ labelInLang('moreinfo') }}
{{ labelInLang('expand') }} {{ labelInLang('collapse') }}
{{ labelInLang('registration') }} {{ labelInLang('register') }}
{{ labelInLang('type') }} {{ item.type }}
{{ labelInLang('hours') }} {{ item['hours-per-week'] }}
{{ labelInLang('teachers') }} {{ teacher.firstname }} {{ teacher.lastname }} {{ item.teachers.teacher.firstname }} {{ item.teachers.teacher.lastname }}
{{ labelInLang('rhythm') }} {{ item.rhythm }}
 

Allgemeine Lehrveranstaltungsinformation 

Lehrveranstaltungsziele

Zu Online-Marktplätzen zählen der klassische e-commerce Bereich (B2C und B2B), Auktionsplattformen, aber auch Börsen ("many to many electronic exchanges"). Studierende kennen die für die jeweiligen Online-Märkte relevanten theoretischen und empirischen Hintergründe und Zusammenhänge. Studierende kennen die für strategische Firmen-Entscheidungen auf Online-Marktplätzen relevanten ökonomischen Besonderheiten die sich aus dem Einsatz von von Informations- und Kommunikationstechnologien ergeben. Studierende verstehen die Funktionsweise von Online-Marktplätzen und sie sind in der Lage, einfache ökonomische Prinzipien im Design dieser Online-Marktplätze zu berücksichtigen. Studierende verstehen die strategischen Anreize, die unterschiedliche Allokationsmechanismen auf Online-Marktplätzen bieten, und sie können optimale Verhaltensstrategien für Marktteilnehmer ableiten.

Zielgruppe

Studierende des Masterstudiums Economic and Business Analytics. Aber auch Studierende aus anderen Studienrichtungen, mit einem Interesse

  • an theoretischen und empirischen Hintergründen und Zusammenhängen von Online Marktplätzen
  • an Managemententscheidungen auf Online Marktplätzen
  • an der Analyse von Daten
  • an Informations- und Kommunikationstechnologien
Lehrveranstaltungsinhalte

Die Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit den Besonderheiten von Online-Markplätzen. Neben einer Einführung in die Spieltheorie und den damit verbundenen Wettbewerbsmodellen werden einfache Grundlagen von Mechanism Design diskutiert. Im Rahmen von Online-Märkten werden die theoretischen und empirischen Zusammenhänge von e-Commerce, Auktionen und Börsen diskutiert (Funktionsweise, Wohlfahrtsimplikationen, optimales strategisches Verhalten, ...). Die Lehrveranstaltung diskutiert auch die Funktionsweise und Sinnhaftigkeit von Blockchains und Kryptowährungen. 

Abhaltungsmodus
  • Der Kurs wird in Form von "distance learning" abgehalten (keine persönliche Anwesenheit ist notwendig)
  • Es gibt zwei Klausurtermine: 7. Juli 2022 12:00-13:30h HS 15 und 29. September 12:00-13:30h HS15.
  • Ein kurze Hausarbeit muss verfasst werden. 
  • Alle Inhalte zur LVA sind über das Moodle-System der JKU zugänglich.    
Lehrveranstaltungsvoraussetzungen

Gegeben die Zulassung zum Studium "Economic and Business Analytics" keine. Mit einem Vorwissen im Bereich der Mikroökonomie und im Bereich der Grundlagen der Statistik (es ist hilfreich eine Idee von Regressionsanalysen zu haben) sollte die Lehrveranstaltung von allen interessierten Studierenden absolvierbar sein (in der Lehrveranstaltung werden alle notwendigen Grundlagen diskutiert)!

 

Literatur
  • Game Theory 101 from William Spaniel (gametheory101.com).
  • Robert Gibbons, A Primer in Game Theory, Harvester Wheatsheaf, 1992
  • The Economics of E-Commerce, Nir Vulkan, Princeton University Press, 2003
  • Krishna, Vijay, , Auction Theory, second edition, Elsevier, 2009.
  • Paul Milgrom, Putting Auction Theory to Work, Cambridge University Press, 2004.
  • Aleksandar Pekec, Michael Rothkopf, Combinatorial Auction Design, Management Science 2015
  • E-Commerce Economics, David VanHoose, Baylor University, 2003
  • Nir Vulkan, The Economics of E-Commerce. A strategic guide to understanding and designing the Online Marketplace; Princeton University Press 2003.
  • Industrial Organization, Lynne Pepall, Dan Richards & George Norman, Blackwell Publishing, 2008
  • Niklaus Hofer („Vimja“): https://media.ccc.de/v/33c3-7824-einfuhrung_zu_blockchains, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster
  • Several additional scientific journal articles on specific aspects of online market places 
Prüfungskommission

Im Falle von kommissionellen Prüfungsantritten setzt sich die Prüfungskommission wie folgt zusammen:

  • Vorsitzender: Dr. Rainer Bartel
  • 1. Prüfer: Dr. Franz Hackl
  • 2. Prüfer: Dr. Rudolf Winter-Ebmer
Sprache

Dieser Kurs wird in Englisch abgehalten. 

Slides, Videos, detailierte Literatur

Alle Inhalte zur LVA sind über das Moodle-System der JKU zugänglich.