schließen

[research prototype] Comprehand

Der Erfolg von (kooperativer) Arbeit beruht auf einem gemeinsamen Verständnis der be- troffenen Abläufe durch die beteiligten Personen. Ziel dieser Arbeit ist die Unterstützung der Abstimmungsprozesse über Arbeitsabläufe unter ex- pliziter Berücksichtigung der Bedürfnisse der beteiligten Individuen.

Um die Abstimmung zu unterstützen, setzt der hier vorgestellte Ansatz die kooperative Bildung und Diskussion diagrammatischer Modelle ein. Methodisch baut die Arbeit auf Strukturlegetechniken und Concept Mapping auf, welche sich zur Externalisierung mentaler Modelle eignen. Die entwickelte Methodik wird durch ein Tabletop Interface – eine horizontale Interaktionsoberfläche mit rechnerbasierten Unterstützungsfunktionen – zu einem Instrument ergänzt, mit dem die Durchführung von Abstimmungsaktivitäten unterstützt werden kann.

Das Tabletop Interface ermöglicht die kooperative Bildung von Modellen mittels physischen Bausteinen, die auf der Interaktionsoberfläche platziert werden. Durch zusätzliche Rechnerunterstützung werden kooperationsunterstützende Maßnahmen wie die Wiederherstellung vergangener Modellzustände ermöglicht. Die persistente Ablage der erstellten Modelle erfolgt als Topic Map, einem standardisierten Datenformat zur flexiblen Repräsentation semantischer Netze, das eine Wieder- und Weiterverwendbarkeit der erstellten Modelle gewährleistet.

Institut für Wirtschafts
informatik -
Communications Engineering

Projektbeginn

01.10.2005

Forschungsbereiche

Articulation Work