Zur JKU Startseite
Institut für Wirtschaftsinformatik - Communications Engineering
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

Modelleditor auf Basis dynamischer Metamodelle zur Unterstützung partizipativer Modellerfassung und -reflexion




 

Beschreibung

Um die Möglichkeiten von Scholion zur Contentintegration erweitern zu können
und die Erweiterbarkeit mit inhaltlich, als auch technisch heterogenen Sys-
temen zu vereinfachen, ist eine auf semantischen Netzen basierende Da-
ta Logic notwendig. Dazu werden Topic Maps nach dem ISO-Standard
ISO/IEC 13250 eingesetzt, wobei zunächst drei Bereiche identifiziert wur-
den, die getrennt modelliert und danach zusammengeführt werden sollen.
Diese Bereiche sind "Content" (herkömmlicher Lernbereich von Scholion),
Communication (Kommunikationsmöglichkeiten in Scholion, zur Zeit In-
foboard und Foren) und "Process" als neuer Bereich, der die Darstellung von
prozeduralen Abläufen in Scholion erlauben soll.

Im Rahmen dieser Diplomarbeit besteht der Fokus auf der letzten Kom-
ponente, d.h. die Modellierung von prozeduralen Abläufen. Dafür wird ein
Werkzeug erstellt, das die Erstellung und Editierung von Prozessmodellen
einer vorgegebenen Notation ermöglicht. Um eine Integration der Inhalte in
Scholion zu ermöglichen, werden Topic Maps zur Datenrepräsentation ver-
wendet.

BearbeiterIn

Thomas Feiner

BetreuerIn