Islamic Finance – Religionskonforme Transaktionsformen in der internationalen Vertragspraxis.

In der aktuellen Ausgabe des Österreichischen BankArchiv (ÖBA) untersuchen Univ.-Prof. Dr. Johannes W. Flume (JKU Linz) und Prof. Dr. Nicolas Raschauer (Universität Liechtenstein) Grundfragen der Islamic-Corporate-Finance-Praxis.

Eine tawarruq Transaktion
Grafische Darstellung einer tawarruq Transaktion

In diesem Beitrag werden zwei Grundformen der „Sale-Based Islamic Finance“ analysiert: murâbaḥa (Kreditkauf) sowie die Finanzierungstechnik der tawarruq. Der Beitrag untersucht die Grundlagen einer durch den Islam hervorgebrachten Wirtschaftsethik, die Verankerung und Durchführung von sharîʾa-konformen Finanzgeschäften in den säkularen westlichen Privatrechtsordnungen, klärt den Rechtscharakter von zwei Haupttypen der Corporate-Finance-Praxis und beantwortet die Frage, ob es sich bei diesen um konzessionspflichtige Bankgeschäfte handelt oder nicht.

Zum Artikel

NEWS 15.03.2021

Grundlagenforschung