Ombudsstelle für Studierende.

Beraten - Helfen - Vermitteln.

Die Ombudsstelle für Studierende ist dem Geschäftsbereich des Vizerektorats für Lehre und Studierende zugeordnet.
Sie steht allen Studierenden der JKU zur Verfügung, ist unabhängig und behandelt Anliegen stets unter Wahrung der persönlichen Verschwiegenheitspflicht.

Die Ombudsstelle für Studierende an der JKU Linz ist eine besondere Instanz, wenn es um Konfliktfälle im Bereich Lehre & Studium geht und die Probleme nicht durch die primär zuständigen Stellen (Lehrveranstaltungsleitungen, Institutsleitungen, Studienprogrammleitung, ÖH-Studienvertretung, ÖH-Referate, Lehr- und Studienorganisation, etc.) zufriedenstellend gelöst werden können.
 

Beraten
Die Ombudsstelle bietet Studierenden Informationen und Beratung zu den Rechtsgrundlagen in Bezug zu der individuellen Problemstellung.
 

Helfen
Die Ombudsstelle nimmt Kontakt mit den Verantwortlichen vor Ort auf und bemüht sich gemeinsam mit den Betroffenen um eine Lösung.
 

Vermitteln
Die Ombudsstelle kann bei Problemen, die nicht direkt an den Institutionen geregelt werden können, Vermittlungsdienste leisten.

Ombudsstelle für Studierende

Adresse

Johannes Kepler Universität Linz
Altenberger Straße 69
4040 Linz

Standort

Aubrunnerweg 9
1.Stock links

Telefon (Büro)

+43 732 2468 3050

E-Mail

ombudsstelle-studierende@jku.at

Studierender mit Unterlagen im Science Park sitzend

Kontaktaufnahme

  1. Bitte kontaktiere die Ombudsstelle für Studierende erst dann, wenn herkömmliche Lösungs- und Vermittlungswege versagt haben.

  2. Die Kontaktaufnahme ist per Telefon, E-Mail und auch persönlich (nach Terminvereinbarung) möglich.

  3. Wenn wir dein Anliegen vertreten sollen, skizziere die Problematik möglichst detailliert per Mail an ombudsstelle-studierende@jku.at. Nur dann kann die Ombudsstelle eine bestmögliche Beratung bieten und in deiner Angelegenheit tätig werden.
    Achtung: Wenn du eine E-Mail nur in „cc“ an die Ombudsstelle für Studierende sendest, sehen wir dies lediglich als Information und die Ombudsperson setzt keine Handlungen.

  4. Die Ombudsperson nimmt Kontakt mit den Verantwortlichen auf und bemüht sich mit diesen gemeinsam um Lösungen.

Die Ombudsstelle für Studierende kann nicht...

...Universitätsangehörigen Weisungen erteilen
...Rechtsvorschriften (Gesetze, Verordnungen) ändern
...Bescheide aufheben
...in laufende Verfahren eingreifen
...vor Gericht vertreten

 

Folgende Serviceeinrichtungen stehen dir ebenfalls bei Fragen und Problemen zur Verfügung:

Lehr- und Studienorganisation Allgemeine Fragen zur Organisation des Studiums etc. richtest du bitte an die jeweiligen Referate der Lehr- und Studienorganisation.

zum Referat

Psychologische Studierendenberatung Bei studienbezogenen und persönlichen Problemen kannst du die Angebote der psychologischen Studierendenberatung am Standort Linz direkt an der JKU nutzen.

zur Beratung

Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen Diskriminierungsfragen im Hinblick auf Geschlecht, ethnische Zugehörigkeit, Religion, Weltanschauung, Alter oder sexuelle Orientierung richtest du bitte an den Arbeitskreis für Gleichbehandlungsfragen (AKG) oder an die Schiedskommission.

Zum Service

Ombudsstelle zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis Fragen zu wissenschaftlicher Integrität in der Forschung richtest du bitte direkt an die Ombudsstelle zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis:

zur Stelle

Ombudsstelle für Studierende im Bundesministerium Die Ombudsstelle für Studierende im Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung fungiert als zentrale Ombudsstelle für Hochschulen in ganz Österreich und steht allen Studierenden kostenlos mit Rat und Hilfe zur Verfügung.

zur Stelle
„Mein Ziel ist eine lösungsorientierte Atmosphäre zu schaffen und Konfliktlösungen zu unterstützen, die alle Beteiligten zufrieden stellen. Ich freue mich jedoch auch über Verbesserungsvorschläge zu Studienbedingungen und Studierendenservices, um wenn möglich optimierende Maßnahmen zu initiieren.“
Sonja Falkner-Matzinger, BA MSc
Ombudsperson für Studierende JKU Linz