PUTZEN – EINE KULTURTECHNIK

honey & bunny
©honey & bunny | Ulrike Köb | Daisuke Akita

Putzen kann jede*r! Oder etwa nicht? Putzen setzt Wissen, Können und Technik voraus, zudem erfordert es praktische Kompetenzen und Erfahrung. Dennoch verdient man mit dieser Arbeit weder gutes Geld noch Anerkennung. Putzen ist eine lästige Notwendigkeit – kein Reflexionsthema. Niemand denkt über das Putzen nach. Aus gutem Grund: Denn das Putzen enthält gesellschaftspolitischen Sprengstoff. Schmutz und dessen Beseitigung berührt intimste Gefühle wie Angst, Liebe, Erniedrigung, Aufopferung und Ekel. Beim Putzen treffen Alltag und Politik aufeinander – von Familie, Patriarchat und Feminismus über Migration, Schwarzarbeit und Konsum bis zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit. An der Art und Weise, wie wir putzen – oder putzen lassen –, wird der Zugang zu unseren Mitmenschen und zur Natur sichtbar.

SONJA STUMMERER
MARTIN HABLESREITER
Künstler*in

BARBARA INFANGER
Gastgeberin

Wann:

17.05.2021, 19:30 - 21:00

Wo:

Kepler Salon

Adresse:

Rathausgasse 5, 4020 Linz