Alisa Hecke

Alisa Hecke und Julian Rauter sind ein interdisziplinär arbeitendes Künstler*innen-Duo mit Sitz in Berlin und Leipzig. Sie realisieren vielschichtige Textgefüge, Sound- oder Bildcollagen, die in Theatern und Ausstellungskontexten gezeigt werden. Wiederkehrendes Motiv ist der (Bühnen-)Körper und seine Repräsentation, an dessen Wahrnehmung und Zuschreibung von Lebendigkeit und Körperlichkeit sie szenisch forschen. Seit 2016 führen sie eine Recherche zum Wandel naturkundlicher Sammlungen im Zuge globaler ökologischer Veränderungen hin zu Orten der Erinnerung, die 2020 als Publikation erschien. Ihr Archiv aus Interviews mit Tierpräparator*innen und Sammlungseinblicken ist auch Materialkorpus für verschiedene künstlerische Formate, die auf humorvolle Art Aufschluss über den menschlichen Wunsch nach Erhalt – und ihre Strategien der Konservierung – natürlicher Diversität und ästhetischer Vielfalt geben. Im Rahmen des SCHÄXPIR Theaterfestivals zeigen sie am 23. und 24.6.2021 die Performance „The Big Sleep“.

Hecke-Rauter Naturalienkabinett Waldenburg 2019 ©Gustav Franz

Veranstaltungen