Wolfgang Schöfberger

Wolfgang Schöfberger studierte Technische Chemie an der Technischen Universität Graz. 2002 promovierte er am Institut für Chemische Technologie Organischer Stoffe (ICTOS) an der Technischen Universität Graz mit einer Arbeit über die Synthese und Charakterisierung von konjugierten Polymeren und der Entwicklung neuartiger metalloorganischer Katalysatorsysteme für die Metathese Polymerisation. Danach war er als Schrödinger Postdoc-Stipendiat und als Andrew W. Mellon Fellow an der New York University und am Metropolitan Museum of Art in New York City tätig.

Seit 2006 arbeitet er an der Johannes Kepler Universität Linz. Er habilitierte sich 2012 im Fach Bioorganische Chemie und lehrt und forscht nun als Assoziierter Professor am Institut für Organische Chemie. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in der Synthese von Wirkstoffsystemen für die Krebs-(immun)-therapie und in der Entwicklung von neuartigen Katalysatoren zur (photo)-elektrokatalytischen Wasserspaltung und der (photo)-elektrokatalytischen CO2-Umsetzung. Im September 2021, erhielt sein Team für die Entwicklung von Katalysatoren zur Umsetzung von CO2 den Oberösterreichischen Landespreis für Innovation.

Wolfgang Schöfberger

Veranstaltungen

MO, 27.9.2021, 19:30 Uhr DIE WELT NEU DENKEN
Ein Exkurs zu Bioökonomie und nachhaltigen Technologien

Zur Veranstaltung