Seitenbereiche:




Positionsanzeige:

Inhalt:

mural harbor

Mehr als einhundert teils überdimensionale Graffitis von Künstlern aus etwa fünfundzwanzig Nationen zieren die Fassaden von alten Industriebauten und Häuserwänden im Linzer Hafen. Große Lagerhallen, Container, Kräne und Schienen säumen die drei großen Wasserbecken im Linzer Hafen. Aus dem Wunsch die grauen Fassaden der Hafengebäude zu verschönern, entstand eine der größten zusammenhängenden Graffiti-Galerien weltweit.

Der Guide empfängt die Gäste in der Mural Harbor Kunstwerkstatt und führt zur Anlegestelle, wo die MS Eduard, ein kleines Fahrgastschiff wartet.

Für Besucher gibt es die Möglichkeiten, die Kunstwerke von Mural Harbor mit einem fachkundigen Guide zu entdecken und selbst mit der Sprühdose Spuren im Linzer Handelshafen zu hinterlassen.

Bei authentischer Moderation werden alle drei Hafenbecken durchschifft und die besten (Foto) Perspektiven angesteuert.
Im zweiten Teil der Tour können es die Gäste einmal selbst zu probieren. Anhand eines Live-Painting erklärt der Guide den Aufbau eines klassischen Graffito, auch „Throw Up“ genannt. Danach sind der Kreativität der sprühenden Gäste keine Grenzen mehr gesetzt.