schließen

Univ.-Prof. Dr. Werner G. Müller

Exchange methods for constrained experimental design (EMCED)

Für jede datenbasierte Entscheidung, sei es in den Sozial- und Wirtschaftswissenschaften, in der Industrie oder in der Technologie, sei es in der physischen oder in der virtuellen Welt, ist es unerlässlich, dass der Prozess der Datenerhebung so effektiv wie möglich erfolgt. Die optimale Versuchsplanung zielt darauf ab, die Informationen, die mittels Datenerhebung z.B. Überwachung, Fertigung oder Computersimulation gewonnen werden zu maximieren. Letzteres ist ein wachsendes Feld mit wichtigen Anwendungen für automatisch generierte Entscheidungen wie zum Beispiel bei der künstlichen Intelligenz. In unserem Projekt werden wir uns auf diesen Bereich konzentrieren, wobei die spezifische Herausforderung darin besteht, dass der Versuchsplan oft externen Nebenbedingungen unterliegt. Wir beabsichtigen, neue Algorithmen zur Erzeugung solcher Versuchspläne zu entwickeln.

Projektdetails

Seed Projekt

Projektleitung

Werner G. Müller

Call

4/2017

Univ. Prof. Dr.Werner G. Müller

Univ. Prof. Dr.Werner G. Müller ist ordentlicher Professor und stellvertretender Leiter des Instituts für Angewandte Statistik an der Johannes Kepler Universität Linz, Österreich (JKU). Er promovierte 1991 in Statistik an der Universität Wien und war bis 2006 als Assistenzprofessor an der Wirtschaftsuniversität Wien tätig. Seine Forschungsinteressen liegen in den Bereichen Versuchsplanung und räumlicher Statistik. Der Autor des Buches Collecting Spatial Data Müller hat sechs weitere Bücher mitveröffentlicht, mehr als 50 Forschungsarbeiten in referierten Zeitschriften veröffentlicht und mehr als 70 weitere Publikationen beigetragen, mit derzeit über 2500 Zitaten auf Google Scholar. Seit 2010 ist er
Koherausgeber von Statistical Papers (Springer), AE von Spatial Statistics und dem Austrian Journal of Statistics und Gründungsherausgeber des ISBIS-Newsletters (2008-2011). Er war außerdem Präsident der Österreichischen Statistischen Gesellschaft (2014-2017), Vizepräsident der International Society of Industry and Business Statistics (ISBIS) und ist gewähltes Mitglied des Internationalen Statistischen Instituts.