Forschungsfeld Pädagogische Psychologie.

Allgemeines

Im Bereich der Pädagogischen Psychologie liegt ein Forschungsschwerpunkt auf der Förderung von Kompetenzen im Fach Mathematik, beispielsweise durch eine Auseinandersetzung mit multiplen Lösungswegen oder durch Lernen mit Fehlern. Methodisch kommen dabei insbesondere quantitative Methoden und experimentelle Designs zum Einsatz. Ein weiterer Forschungsschwerpunkt liegt in der Analyse von motivationalen und emotionalen Aspekten (selbstgesteuerter) Lernprozesse.

Abteilung für Bildungsforschung

Forschung

Methodik

Mittels quantitativer Analysen wird das sozio-emotionale Erleben von Schüler*innen in der Schule und beim Lernen in den Fokus gerückt. In quasi-experimentellen Designs werden Interventionsprogramme erprobt und evaluiert.

Lehre

Lehrveranstaltungen aus dem Bereich der Pädagogischen Psychologie thematisieren in Vorlesungen und Übungen die gesamte Bandbreite des Faches, beispielhaft seien hier Aspekte wie Lernprozessdiagnostik, Unterrichtsqualität und Hochbegabung genannt.

 

Entwicklungspsychologie

Im Bereich der Entwicklungspsychologie liegen Entwicklungsprozesse als Bedingungen für späteren Schul(miss)erfolg und Schulzufriedenheit, Effekte von Schulautonomie auf die Entwicklung von Schüler*innen(-leistungen) sowie differenzielle Entwicklungsprozesse, insbesondere bezogen auf pädagogisch-organisationale Leitungspositionen (Schulleitungsforschung) im Fokus der Forschung. Darüber hinaus werden entwicklungspsychologische Aspekte von Lehrer*innenbildung und vom Beruf Lehrer*in untersucht.

Methodik

Methodisch werden vorwiegend quantitativ orientierte und experimentelle Verfahren genutzt, ferner die qualitative Diskursanalyse.

Lehre

Als Lehrveranstaltung bieten wir eine Übung zur Einführung in die Entwicklungspsychologie an.