schließen

Forschungsprojekt

Innovating STE(A)M in Higher Education with Transdisciplinary Talent Programs (STEAM+)

STEAM+ ist ein innovatives Projekt mit einem ganzheitlichen Ansatz, das bildungspolitischen Entscheidungsträgern Instrumente zur Verfügung stellen soll, um neue Generationen auf die Bewältigung der Herausforderungen unserer Zeit vorzubereiten. Europa steht vor großen Herausforderungen wie dem Klimawandel und der Energiewende, bei denen ein MINT-Thema im Mittelpunkt steht, die jedoch übergreifende Fähigkeiten und Kenntnisse aller anderen Fächer (das zusätzliche A) benötigen, um STEAM-Lösungen zu entwickeln.

Wir müssen Gehirne, Herzen und Hände aller Talente einsetzen, um diese Herausforderungen anzugehen. Das STEAM + -Projekt nutzt transdisziplinäre Talentprogramme als Laboratorien für Innovation in der Hochschulbildung (HE). Das Projekt wird von einem engagierten und qualifizierten Team von 18 Partnerorganisationen aus 9 Ländern mitgestaltet, das Pädagog*innen, politische Entscheidungsträger*innen und zukünftige Arbeitgeber*innen zusammenbringt, um neuen Generationen zukunftssichere Fähigkeiten zu vermitteln.

Projektleitung: Mag. Dr. Sara Hinterplattner B.Sc., Univ.Prof. Zsolt Lavicza und Univ. Prof. MMag. Dr. Barbara Sabitzer

*Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Kommission finanziert. Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung trägt allein der Verfasser; die Kommission haftet nicht für die weitere Verwendung der darin enthaltenen Angaben.