Forschungsbereiche.

Die Forschungen des LIT | CPS Lab gliedern sich in drei Hauptbereiche.

Die Forschungsthemen konzentrieren sich auf Software-Entwicklungsmethoden für Steuerungen, die Variabilität dieser Software und auf die Vernetzung der Produktion.

Software-Entwicklungsmethoden für die Steuerungsebene von Produktionsanlagen und Maschinen

  • Modularisierung, Entkopplung, Wiederverwendbarkeit
  • Service-Orientierung (Orchestrierung, Choreographien)
  • Welche Sprachen (IEC 61131-3, IEC 61499, ...) wie einsetzen und weiterentwickeln
  • Qualitätssicherung (Testen, formale Methoden, …) und Entwicklungsprozesse
  • Nutzung und Vernetzung von Engineeringdaten anderer Gewerke
    • Handhabung von Variabilität über die Gewerke
    • Konsistenzprüfungen zwischen den Plänen
    • Herleitung von Requirements, Tests, …
    • Generierung von Code, Simulationen, Konfigurationen

Neue Methoden und Werkzeuge des Software Engineering zur Beherrschung von Variabilität und Komplexität in Cyber-physikalischen (Produktions)-Systemen

  • Variabilitätsmodellierung und Variantenmanagement
  • Produktableitung und -konfiguration
  • Unterstützung von Wartung und Weiterentwicklung
  • Software-Monitoring
  • Usability von Engineering Werkzeugen

Vernetzung in der Produktion von und in Maschinen

  • Daten-Akquise und Aufbereitung, „Supervisory Control“
  • Umsetzung von echtzeitfähigen Service-orientierten Architekturen
  • Technologien:
    • OPC UA: Informationsmodellierung, VDMA Standards, Nutzung von Methoden und Programmen, Pub/Sub
    • Time Sensitive Networking: Eigenschaften, Möglichkeiten, Konfiguration und Einsatzbereiche