Zur JKU Startseite
LIT Factory
Was ist das?

Institute, Schools und andere Einrichtungen oder Angebote haben einen Webauftritt mit eigenen Inhalten und Menüs.

Um die Navigation zu erleichtern, ist hier erkennbar, wo man sich gerade befindet.

Geförderte Projekte.

Unsere CHASE Forschungsprojekte.

CHASE 1.2  MFP "Smart Continuous Production of Multi-Layer and Multi Component Webs"

Das firmenübergreifende Projekt MFP 1.2 "Smart Continuous Production of Multi-Layer and Multi-Component Webs" ist ein statischer und dynamischer digitaler Prozesszwilling, der mit Hilfe von zeitnaher Datenübertragung für die viskose Strömung des Schmelzens, Imprägnierens und Erstarrens von thermoplastischen Polymeren entwickelt werden soll, um eine kontinuierliche Produktion von Mehrschichtplatten und Mehrkomponentenbahnen zur Verstärkung von Leichtbaustrukturen zu entwickeln.

Eine UD-Bandanlage in der LIT Factory, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster  wird für die experimentelle Verifizierung und Prozessentwicklung genutzt.

Die Forschung wird von den Instituten von Professor Steinbichler, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster und Professor Major, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster unterstützt

Kontakt:  DI Dr. Christian Marschik

Projektlaufzeit: 01.10.2019 - 30.09.2023

Firmenpartner: Covestro, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster and Leistritz, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

CHASE 1.3  MFP "Smart Discontinuous Production of Fiber Reinforced Composite Structures"

In diesem firmenübergreifenden Projekt, eingebettet in die Living Labs der LIT Factory, werden (i) Datendrehscheibe, Konnektivität und Datierbarkeit, (ii) ein statischer digitaler Prozesszwilling, (iii) ein dynamischer digitaler Prozesszwilling und nicht zuletzt (iv) ein adaptiver digitaler Prozesszwilling für eine Produktionszelle von maßgeschneiderten thermoplastischen endlosfaserverstärkten Verbundwerkstoffen entwickelt. Diese Produktionszelle besteht aus (a) einem kollaborativen Robotersystem zur maßgeschneiderten Platzierung von UD-Tapes, (b) einer beheizten Presse zur Verfestigung der Tape-Schichten zu Preforms, (c) einem Infrarot (IR)-Ofen zum Aufheizen der Preforms vor dem Thermoformen im Spritzgießwerkzeug und (d) einer Spritzgießmaschine zur Funktionalisierung zum Endprodukt. Das Handling zwischen den Teilsystemen (a) bis (d) der Produktionszelle wird durch das Robotersystem (e) übernommen. Die Ziele dieses Projekts sind eng mit dem MFP 1.4 "Smarte Prozessoptimierung und Digitalisierung" verknüpft. MFP 1.4 modelliert die Teilprozesse (a) bis (d), während in MFP 1.3 diese Teilmodelle verwendet und in digitale Zwillinge der gesamten Produktionszelle integriert werden.

Kontakt: DI Dr. Klaus Straka, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster and DI Dr. Matei-Constantin Miron

Projektlaufzeit: 01.10.2019 - 30.09.2023

Firmenpartner: Covestro,, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster ENGEL, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, FACC, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Greiner, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Renolit, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

CHASE 1.4 MFP "Smart Process Optimization and Digitalisation"

Dieses firmenübergreifende Projekt, eingebettet in die Living Labs der LIT Factory, wird (i) analytische und numerische Prozessmodelle entwickeln, (ii) Prozessparameter und Kontrollstrategien optimieren und nicht zuletzt (iii) die Gesamteffizienz und Qualität der Prozesse in jedem einzelnen Subsystem einer Produktionszelle für maßgeschneiderte thermoplastische endlosfaserverstärkte Verbundwerkstoffe verbessern. Diese Produktionszelle besteht aus (a) einem kollaborativen Robotersystem für die maßgeschneiderte Platzierung von UD-Tapes, (b) einer beheizten Presse zur Verfestigung der Tape-Schichten zu Preforms, (c) einem Infrarot (IR)-Ofen zum Aufheizen der Preforms vor dem Thermoformen in der Spritzgussform und (d) einer Spritzgussmaschine zur Funktionalisierung zum Endprodukt. Das Handling zwischen den Teilsystemen (a) bis (d) der Produktionszelle wird durch das Robotersystem (e) übernommen. Die Ziele dieses Projekts sind stark mit dem MFP 1.3 "Intelligente diskontinuierliche Produktion von Faserverbundstrukturen" verknüpft. Hier werden Prozessmodelle und digitale Zwillinge für jedes einzelne Produktionssubsystem entwickelt, während in MFP 1.3 diese Teilmodelle verwendet und in digitale Zwillinge der gesamten Produktionszelle integriert werden.

Kontakt: DI Dr. Klaus Straka, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Projektlaufzeit: 01.10.2019 - 30.09.2023

Firmenpartner: Covestro,, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster ENGEL, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, FACC, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Renolit, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

CHASE 1.5 MFP "Smart Plasticizing"

Die Hauptziele dieses Projekts sind die Verbesserung der Schmelzequalität in Bezug auf die thermische Homogenität, die Reduzierung des thermisch-oxidativen Abbaus aufgrund von Lufteinschlüssen in der Polymerschmelze und die Steigerung der Gesamtenergieeffizienz des Plastifizierprozesses. Darüber hinaus werden neuartige, adaptive und selbstoptimierende Regelungsstrategien die Schneckenplastifiziereinheiten auf ein neues Niveau bringen und daher Teil dieses Projekts sind.

Kontakt: DI Dr. Klaus Straka, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Projektlaufzeit: 01.10.2019 - 30.09.2023

Firmenpartner:  ENGEL, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

CHASE 1.6 STP "Measurement and Data Analysis Methods"

Im strategischen Projekt liegt der Forschungsschwerpunkt auf der grundlegenden Entwicklung anspruchsvoller Messmethoden (i) zur zerstörungsfreien Charakterisierung der Produktqualität und (ii) zur Bestimmung von Prozessgrößen in rauer Umgebung. Ersteres ist für mehrstufige Fertigungszellen von großem Interesse, um unvollkommene Zwischenteile möglichst früh auszusortieren und damit die Effizienz hinsichtlich Energie und Rohstoffeinsatz zu erhöhen. Letzteres ist notwendig, um Daten zur Validierung und Verbesserung der Prozessmodelle zu sammeln, die zur Erstellung der verschiedenen Ausprägungen des digitalen Zwillings verwendet werden. Darüber hinaus sind spezielle Prozessmesssysteme notwendig, um Regelstrategien für die Temperaturverteilung in Schneckenplastifiziereinheiten zu entwickeln.

Kontakt:  DI Dr. Christian Marschik

Projektlaufzeit: 01.10.2019 - 30.09.2023

Firmenpartner: TU Vienna, öffnet eine externe URL in einem neuen FensterSCCH - Software Competence Center Hagenberg, öffnet eine externe URL in einem neuen FensterKompetenzzentrum Holz, öffnet eine externe URL in einem neuen FensterRECENDT GmbH, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster;

CHASE 3.1 MFP "Generic Process Development Workflows for Continuous Circular Prosessing"

Das firmenübergreifende Projekt MFP 3.1 "Data Knowledge and Product Performance Interaction in One-Step Recycling and Recompounding" befasst sich mit dem Post-Consumer und der Wiederverwendung von Kunststoffen und wird

  • Strategien und Konzepte für Recycling und Wiederverwendung von Maschinen mit neuartigen Fähigkeiten entwickeln,
  • prozessanalytische Technologien (PAT)
  • datengesteuerte Dienstleistungen in der Prozessmodellierung entwickeln, die auf ersten Prinzipien und sowohl numerischen als auch heuristischen Techniken und intelligentem Data Mining basieren
  • eine intelligente Produktion einer neuen Generation von Rezyklaten mit geforderter gleichbleibender Qualität zu erreichen.

Diese Art von Rezyklaten der neuen Generation sind datenfertige Recompounds, die es Verarbeitern ermöglichen und
die Herstellung von Endprodukten in einem viel breiteren Spektrum von Anwendungen und innerhalb eines optimierten Verarbeitungsfensters zu entwickeln.

Kontakt:  DI Dr. Christian Marschik and Assoc. Prof. DI Dr. mont. Jörg Fischer, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Projektlaufzeit: 01.10.2019 - 30.09.2023

Firmenpartner: Borealis, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, ENGEL, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Erema, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Greiner, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Renolit, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Mehr Forschungsprojekte.

Qualifizierungsseminar Kunststoff-Recycling
"Prozesskette, Qualität und Digitalisierung im Kunststoff-Recycling"

Dieses Qulifizierungssemniar wurde so konzipiert, dass Teilnehmer*innen einen Einblick in das Recycling von Kunststoffen erhalten. Hierzu wurde das Seminar in vier unterschiedliche Blöcke eingeteilt, in denen die Rahmenbedingungen, die Liefer- und Prozessketten, die Digitalisierung und die möglichen Qualtiätten im Kunststoff-Recycling behandelt wurden. Dabei war wichtig, die gelernten Inhalte auch im Rahmen von Praxiseinheiten greifbar zu machen. 

Das Highlight dieses Qualifizierungsseminars war, dass Unternehmen aus unterschiedlichen Bereichen der Wertschöpfungskette die Möglichkeit hatten, sich auszutauschen. Die theoretischen Inhalte von den Vortragenden wurden durch Inputs von Teilnehmer*innen mit einigen Beispielen untermauert. 

Kontakt: Assoc.Prof.DI Dr. mont. Jörg Fischer, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Laufzeit: 21.12.2020 - 31.07.2021

Firmenpartner: DI Karl Josef Johann Schnetzinger,, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster Walter Kunststoffe Liegenschaften GmbH, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Kruschitz Gesellschaft mbH, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Semadeni GmbH, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, doing circular gmbh, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Ambach Entsorgung GmbH, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Solutions 4 Science Handels GmbH, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, RDG - Plast GmbH, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, Greiner Packaging GmbH, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, agru Kunststofftechnik GmbH, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Förderprogramm: Forschungskompetenzen für die Wirtschaft, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Fördergeber: Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster