Robots Talking to Me

beim Ars Electronica Festival 2020.

Wie sollen Roboter mit Menschen kommunizieren?
Wie kann mir ein Industrieroboter als Teamkollege signalisieren, was er als nächstes vorhat?
Unter welchen Bedingungen vertraue ich der synthetischen Stimme einer künstlichen Intelligenz?
Müssen wir überhaupt auf Zeichen und Worte von Robotern hören oder sollen wir immer selbst das Sagen haben?

Unter dem Titel Robots Talking to Me präsentierte das LIT Robopsychology Lab beim Ars Electronica Festival 2020 in einem eigenen Ausstellungsbereich im LIT Open Innovation Center mehrere forschungsbasierte Installationen, die psychologische Fragen zukünftiger Mensch-Maschine-Beziehungen erlebbar machen und das Publikum zum Mitmachen einladen.

Darunter waren auch die zwei Virtual Reality Research Games CoBot Studio VR, in dem es um die Kommunikation mit Industrierobotern geht, und Serum 13 VR, wo man gemeinsam mit einer Künstlichen Intelligenz Entscheidungen treffen und Rätsel lösen muss. Besucher*innen des Ars Electronica Festivals konnten selbst bei diesen VR Games mitmachen.

Wir weisen darauf hin, dass mit Abspielen des Videos u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzinformationen