schließen

Sandra Maria Siedl BA MA

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

{{ dict().Publications }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Lectures }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().ResearchProjects }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Scs }}

{{ typ[0].TYP }}

{{ dict().Innovations }}

{{ typ[0].TYP }}

Sandra Maria Siedl, BA MA ist seit Juli 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin am LIT Robopsychology Lab. Davor arbeitete sie drei Jahre lang am Institut für Arbeitsforschung und Arbeitspolitik der Johannes Kepler Universität Linz (IAA) und wirkte unter anderem am FFG-Forschungsprojekt EnableMe 50+ mit.

Sie erwarb ihren Master-Abschluss in Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie an der Ferdinand Porsche FernFH und war mehrere Jahre im Human-Resources-Bereich eines großen und innovativen oberösterreichischen Industrieunternehmens tätig. Thematisch befasst sich Sandra mit der Wahrnehmung von Exoskeletten, die als „tragbare Roboter“ zunehmend in industriellen Arbeitsumgebungen Anwendung finden. Fragen der Technologieakzeptanz und Benutzererfahrung wie auch Dehumanisierungs- und Selbstwirksamkeitseffekte sind dabei Teil ihres Forschungsinteresses.