schließen

KEPLER SALON EXTERN: DER TOD DER PHILOSOPHEN

Abschiedshalle Barbarafriedhof
foto-fleischmann.at

Seit alters gibt es in der europäischen Denkgeschichte eine rege theoretische Auseinandersetzung mit dem Tod. Vielfältige Fragen kamen und kommen da auf den Tisch: Können wir als lebendige Wesen den Tod intellektuell durchdringen oder müssen wir ihn als ein letztlich unverständliches Faktum hinnehmen? Müssen wir uns vor etwas fürchten, was ohnehin unvermeidlich ist? Und wie gelingt es, sich nicht vor dem Tod zu fürchten? Ja, muss es überhaupt gelingen? Über solche Fragen wollen wir uns an einem für die Todesthematik passgenauen Ort verständigen. Und dann zeigt sich: Wie bei vielen substanziellen Themen der Philosophie mag es keine definitiven Lösungen geben, doch aber Ansätze, die zum Weiterdenken anregen.

Eine Veranstaltung aus der Reihe "Blicke auf den Tod" – drei spannende Abende in der Abschiedshalle des Linzer St. Barbara Friedhof zur Allerheiligenzeit.

STEPHAN GROTZ
Professor für Geschichte der Philosophie an der KU Linz

BARBARA KRENNMAYR
Gastgeberin

Kostenlose Zählkarten sind beim Friedhofs-Portier, in der Friedhofs-Verwaltung, per E-mail an office@barbarafriedhof.at oder telefonisch unter +43 732 654 514 erhältlich.

Wann:

19.10.2020, 19:30 - 21:00

Wo:

Abschiedshalle des St. Barbara Friedhof, Friedhofstraße 1, 4020 Linz