NOTFALLVORSORGE IN DER STADT

Persönliche Krisenvorbereitung in Städten

Detailaufnahme Kepler Salon
© Dieter Decker

Finanzkrise, Corona und jetzt der Ukrainekrieg – Notfallvorsorge ist sehr aktuell und wird in Medien, Politik und Gesellschaft immer präsenter. Gerade in der Stadt sind wir schlecht vorbereitet. Corona mit den Hamsterkäufen an Nudeln und Toilettenpapier hat das deutlich gezeigt. Dabei war Corona noch eher harmlos. Ein großer Stromausfall würde viele vor ungleich größere Probleme stellen: Wie bezahle ich, wenn keine Bankomatkassen mehr funktionieren? Wie heize ich meine Wohnung? Was mache ich, wenn die Toilettenspülung nicht mehr geht? Wie weit reicht der Sprit fürs Auto? Wie erreiche ich meine Lieben ohne Handy und Internet? Und und und. Markus Unterauer zeigt, wie Sie sich mit einfachen Mitteln auf Notsituationen vorbereiten können, um diese zumindest zwei Wochen lang gut zu überstehen.

MARKUS UNTERAUER
Berater, Coach

BARBARA INFANGER
Gastgeberin


Aufgrund der Zeitumstände empfehlen wir das Tragen einer FFP2-Maske. Der Salonabend wird auch als Live-Stream übertragen.

Wir weisen darauf hin, dass mit Abspielen des Videos u.U. Daten an Dritte übermittelt werden. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung
Datenschutzinformationen