schließen

Auszeichnung für Dr.in Yoo Jin Oh

Der Wissenschaftsfonds FWF fördert Frauen in der Grundlagenforschung. So auch eine JKU-Physikerin.

Dr.in Yoo Jin Ohs Projekt zielt darauf ab, die physikalischen, biochemischen und elektrostatischen Eigenschaften von lebenden Bakterienzellen und Biofilmen zu erforschen. Mit einem Portfolio von Rastersondenmikroskopie-basierten Methoden untersucht sie die Bindung von Bakterien an Oberflächen. Ziel des Projektes ist es, das Verständnis der Biofilmbildung grundlegend zu erweitern und genau zu verstehen, warum Biofilme Krankheiten - wie Autoimmunerkrankungen - hervorrufen können.

Zur Person
Oh wurde 1981 in Südkorea geboren. Nach dem Studium der Physik an der Ewha Womans University in Seoul kam sie 2009 an die JKU. Ihre Arbeit wurde bereits mit drei nationalen und vier internationalen Preisen ausgezeichnet und mit über 1 Mio. Euro gefördert. Sie forscht am Institut für Biophysik (Leitung: Univ.-Prof. Peter Hinterdorfer).

NEWS 03.10.2018

Medizin & Gesundheit