schließen

Das LIT OIC stellt vor: LIT Secure and Correct Systems Lab

Neun Institute arbeiten im LIT Secure and Correct Systems Lab daran, dass elektronische Systeme wirklich sicher und korrekt arbeiten.

Robert Wille (stehend links vom Roll-up) über das LIT OIC und sein Lab.
Robert Wille (stehend links vom Roll-up) über das LIT OIC und sein Lab.

Prof. Wille, Sie leiten das Lab. Warum ist das LIT Secure and Correct Systems Lab im LIT OIC angesiedelt?

Prof. Robert Wille: Einer der wesentlichen Ideen unseres Labs ist es, die Expertise von insgesamt neun Instituten unter einem Dach zu bündeln. Entsprechend besteht auch unser Team aus WissenschaftlerInnen unterschiedlicher Disziplinen. Das OIC ermöglicht es uns, diese auch im wörtlichen Sinn „unter einem Dach“ zusammen zu bringen. Würden wir alle einzeln auf die Institute verteilen, würden wir viel der von uns gewünschten interdisziplinären Synergien verlieren.

Was macht das LIT Secure and Correct Systems Lab einzigartig?

Prof. Robert Wille: Elektronische Systeme (egal ob offensichtlich wie Smartphones oder eher "unsichtbar" wie z.B. die Bremsteuerung im Auto) bestimmen mittlerweile jeden Aspekt unseres Lebens. Damit diese aber wirklich sicher und korrekt arbeiten, muss eine ganze Menge berücksichtigt werden. Eine ungenaue Spezifikation kann bereits die Basis für zukünftige Sicherheitslücken bilden. Fehler in der Hardware oder Software können zu katastrophalen Konsequenzen führen. Nach Auslieferung des Systems sind Wartung und Updates relevant. Und selbst wenn das System außer Betrieb genommen wird, sollte man Sicherheitsfragen nicht komplett ignorieren, damit z.B. alte Daten nicht in falsche Hände kommen. Diese gesamte Bandbreite von Idee, Umsetzung, Nutzung und Außerbetriebnahme von Systemen können einzelne Personen oder Institute allein gar nicht mehr abbilden. Die Einzigartigkeit unseres Labs ist es, die verschiedenen notwendigen Expertisen zusammen zu bringen.

Was ist dein aktuelles Lieblingsprojekt?

Prof. Robert Wille: Unsere Arbeiten sind zu divers, was es nahezu unmöglich macht, einen Favoriten auszuwählen. Wir entwickeln wissensbasierte Business-Modelle, machen uns Gedanken zu digitalen Identitäten, garantieren eine sichere und korrekte Software- und Hardware-Entwicklung, machen Systeme sicher vor Hackern, etc.; und dann arbeiten wir auch noch an Zukunftsthemen wie Quantencomputer und Quantenverschlüsselung. Kurz: Alle unsere Projekte sind toll! ;o)

Was bringt das LIT OIC der Forschung?

Prof. Robert Wille: Forschung lebt von Innovation und Kreativität. Das lässt sich nicht "von oben verordnen", sondern benötigt Räume für Inspiration, Austausch und Entfaltung. Das OIC mit seinen Einrichtungen aber auch Veranstaltungen und Events bietet hierfür ideale Bedingungen. Hinzu kommt die Nähe zu den Firmen im OIC, die sicherstellen, dass wir nicht zum reinen akademischen Elfenbeinturm ohne praktischen Bezug werden.

NEWS 04.08.2020

Startseite