schließen

Futurezone-Award geht an Martina Mara

Roboter-Psychologin Professorin Martina Mara wurde in der Kategorie "Women in Tech" ausgezeichnet.

Credit: Jürg Christandl
Credit: Jürg Christandl

Roboter halten Einzug in den Alltag. Wie reagieren wir Menschen darauf? Und wie muss man Roboter konstruieren, damit sie als nützlich akzeptiert werden, statt Angst oder Ablehnung zu erzeugen? Mit solchen Fragen beschäftigt sich Univ.-Prof.in Martina Mara vom Linz Institute of Technology der JKU. Diese brandaktuelle Forschung überzeugte die Jury. Vor mehr als 500 VertreterInnen der österreichischen Tech-Branche nahm die JKU-Forscherin den Preis von Bundesministerin Margarete Schramböck entgegen.

In ihrer Dankesrede warnte Mara davor, mit Robotern wieder alte Stereotype und Frauenbilder auszugraben, die „längst überholt“ seien. „Wir müssen aufpassen, dass wir damit nicht wieder zu alten Rollenbildern zurückfinden“, sagte die Forscherin.

NEWS 20.11.2018

Startseite