Habilitation für Isabella Derler

Der Biophysikerin Isabella Derler wurde nun von Vizerektorin Alberta Bonanni die Habilitationsurkunde überreicht.

von links: Isabella Derler, Alberta Bonanni
von links: Isabella Derler, Alberta Bonanni

Derler erhielt die Lehrberfugnis für das Fach „Biophysik“. Sie ist an der Abteilung "Molekulare Biophysik und Membranbiophysik" der JKU tätig.

Ziel einer Habilitation ist es, dass die Bewerber*innen im Rahmen einer akademischen Evaluierung ihre besondere Befähigung zu selbstständiger wissenschaftlicher Forschung und Lehre in der ganzen Breite ihres Fachs [facultas docendi] nachweisen, was seinerseits die Voraussetzung für die Erteilung der Lehrbefugnis [venia legendi] darstellt.

Zur Person

Derler wurde 1983 geboren und studierte Technische Physik an der JKU. Sie erwarb 2008 das Doktorat zum Thema "Dynamic regulation of Ca2+ ion channels by Ca2+ binding proteins"  und schloss nun die Habilitation an. Ihre Hauptforschungsgebiete sind die Rolle von Ca2+ für Gesundheit und Krankheit (z.B. bei Allergien, beim Stormorken-Syndrom und bei Krebs) sowie die molekulare Basis der Wechselwirkung zwischen Ca2+ und Ca2+-regulierten Ionenkanälen. Für ihre Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem LIT SEED Excellence Grant  und der Hertha Firnberg Position.

NEWS 15.11.2021

Startseite