Habilitation für Oliver Roche-Newton

Dem Mathematiker Oliver Roche-Newton wurde nun von Vizerektor Christopher Lindinger die Habilitationsurkunde überreicht.

von links: Oliver Roche-Newton, Christopher Lindinger
von links: Oliver Roche-Newton, Christopher Lindinger

Roche-Newton erhielt die Lehrberfugnis für das Fach „Mathematik“. Er ist am Johann Radon Institute for Computational and Applied Mathematics (RICAM) tätig.

Ziel einer Habilitation ist es, dass die Bewerber*innen im Rahmen einer akademischen Evaluierung ihre besondere Befähigung zu selbstständiger wissenschaftlicher Forschung und Lehre in der ganzen Breite ihres Fachs [facultas docendi] nachweisen, was seinerseits die Voraussetzung für die Erteilung der Lehrbefugnis [venia legendi] darstellt.

Zur Person

Oliver Roche-Newton studierte Mathematik an der Universität Manchester (Großbritannien). Nach dem Abschluss setzte er das Studium in Cambridge fort und erhielt 2013 an der University of Bristol den PhD für seine Arbeit “Sum-product problems and related problems in discrete geometry”. 2016 kam er nach Linz, wo er als Scientific Researcher am RICAM arbeitet. Sein Hauptforschungsgebiet liegt im Bereich  Additive Combinatorics, das sich vor allem mit sum-product problems und incidence geometry beschäftigt.

NEWS 13.09.2021

Startseite